Hanfhaus war so lieb und schickte mir 2 Tafeln Hanfschokolade. Einmal die Bio Vollmilchschokolade und einmal die Bio Zartbitterschokolade
Zutaten der Bio Vollmilchschokolade:

Roh-Rohrzucker*, Kakaobutter*, Vollmilchpulver*,
Hanfnüsse* geschält (12%), Kakaomasse*, Bourbon-Vanille*,
Mind. 35 % Kakao und 22% Vollmilchpulver in der Schokolade.
*aus ökologischem Anbau
Kann Spuren von Nüssen enthalten. 

Zutaten der Bio Zartbitterschokolade: 

Roh-Rohrzucker*, Kakaomasse*, Kakaobutter*, Hanfnüsse*
geschält (12%), Bourbon-Vanille*. Kakao: 54% mindestens
*Rohstoffe aus ökologischem Anbau
Kann Spuren von Nüssen und Milchprodukten enthalten.



Zuerst war die Vollmilchschokolade fällig.
Beim Auspacken merkt man keinen Unterschied zur normalen Schokolade. Die Optik ist eben die, wie bei einer Tafel Vollmilchschokolade.

Ich brach etwas ab um zu schauen, ob man die Hanfnüsse sehen kann. Ja, kann man.

Dann musste probiert werden. Ich war am Anfang ehrlich gesagt skeptisch. Hanf…hm…ich kannte nur…naja…Ihr wisst schon und davon habe ich mich immer ganz distanziert. Später fiel mir auf, dass es sogar Kleidung aus Hanf gibt. Und jetzt ist mir die Schokolade ins Auge gefallen.
Diese hat den Geschmackstest bestanden. Sie ist wirklich sehr zart, schmilzt herrlich auf der Zunge und die Hanfnüsse schmecken wirklich sehr gut. Sie sind nicht so hart, wie Haselnüsse, haben aber auch einen nussigen Geschmack. Die Vollmilschschokolade könnte man wirklich öfter genießen. Ich sage extra genießen, da diese einen stolze Preis von 2,49€ hat. Momentan gibt es sie im Angebot für 2,24€

Dann musste ich natürlich direkt die Zartbitterschokolade probieren, damit ich einen Vergleich habe.

Man sieht direkt, dass dies eine Zartbitterschokolade ist. Diese war auch fester und etwas schwieriger zu brechen.

Auch hier kann man die Hanfnüsse wirklich gut erkennen.
Zum Geschmack ist zu sagen, dass man diese wirklich nur als Zartbitter-Fan genießen kann. Ich esse ab und an ganz gerne mal etwas Zartbitterschokolade. Mein Mann war davon ganz und gar nicht überzeugt. Er probierte ein Stückchen und dann war das schon genug für ihn. Gut – muss man aber nicht haben sagte er dazu.
Mir hat sie geschmeckt. Zwar nicht so gut, wie die Vollmilchschokolade aber relativ gut. Sie schmilzt nicht so schnell auf der Zunge…wenn man das möchte, muss man schon richtig lutschen 😉 Die Hanfnüsse kommen wirklich gut zur Geltung und die Harmonie zwischen Hanfnüssen und Schokolade ist richtig gut getroffen. Hier ist der Preis genauso, wie bei der Vollmilchschokolade.

Fazit: Die Vollmilchschokolade kann man sich wirklich gerne ab und an mal zum genießen gönnen. Die schmeckt richtig lecker. Die Zartbitterschokolade ist wirklich nur was für Zartbitter-Fans. Der Preis ist etwas hoch aber für Bio und die Qualität angemessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.