Blog Marketing Dies ist eine von Hallimash vermittelte Kampagne



Ich habe einmal Projectplace getestet. Bevor ich Euch erzähle, was ich getestet habe und vor allem wie, möchte ich Euch zuerst einige Fakts über Projectplace erklären:


Was ist Projectplace?

Projectplace ist ein kostenpflichtiges Tool, das komplett im Browser läuft und auf Flash und AJAX basiert. Mit Projectplace lassen sich sowohl kleine als auch große Projekte online planen und verwalten. Es vereinfacht die Kommunikation im Team, bietet eine zentrale Ablagestelle für Projektdateien und eine Funktion, mit der man Konferenzen auf die verschiedensten Arten betreiben kann. Für alle, die es gerne einmal ausprobieren möchten besteht die Möglichkeit, Projectplace 30 Tage lang kostenlos zu testen.

Die Vorteile von Projectplace liegen gegenüber von herkömmlichem Projektmanagement per SVN und E-Mail liegen in der zentralen Datenhaltung. Sowohl Zeitpläne als auch die Konferenzen oder Projektdateien, die aufgezeichnet werden können, werden an einem gemeinsamen Punkt verwaltet und können somit von jedem Rechner dieser Welt abgerufen werden. ( natürlich nur wenn dort Internet verfügbar ist)
So hat jedes Team-Mitglied immer die aktuellsten Dateien vor sich und kann jederzeit sehen, wo sich das Projekt gerade befindet, wo man weiter daran arbeiten kann, wo mögliche Probleme liegen und wie es am Ende aussieht wenn es fertig ist.

Projectplace ist auch bei Youtube zu finden. Hier mal ein kleines Video dazu:

Ich habe mich natürlich auch mal angemeldet, um in Ruhe zu testen. Allerdings muss ich sagen, dass ich keine eigene Firma habe und es normal nicht benötige. Aber es macht Spaß, mit Projectplace zu arbeiten. Doch einen Nutzen hat es eher, wenn man mehrere Mitarbeiter hat, mit denen man über Projectplace kommunizieren kann. Ich habe ja nur meinen Blog und kommuniziere mit meinen Lesern. Aber Mitarbeiter…Fehlanzeige.

Darum schauen die Bilder gleich etwas leer aus. Nicht wundern. Ich möchte Euch trotzdem daran teilnehmen lassen, da ich Projectplace wirklich für Unternehmen, Firmen etc sehr produktiv finde.

Zuerst habe ich mich für die 30 Tage Testversion angemeldet:

klick mich – ich werde größer


Dann konnte ich mein Projekt anlegen. Ich nannte es ganz simpel einfach Blog: 
klick mich – ich werde größer

Ich konnte dann mein Projekt ganz in Ruhe beschreiben und alles anlegen, was ich so zum anlegen habe. Dokumente, Meetings, offene Punkte, Aufgaben, Personen etc. 
Später habe ich noch nach den anderen Features geschaut. Ich konnte mir eine Zeiterfassung anlegen, Kontaktdaten einfügen. Verknüpfungen erstellen und meine Tätigkeiten einfügen. 
klick mich – ich werde größer

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich die Idee von Projectplace sehr beeindruckt hat. Wenn ich eine Firma hätte und ich Mitarbeiter hätte, die von verschiedenen Standorten arbeiten würde, würde ich das Programm auf jeden Fall nutzen. Es ist auch ganz easy. Man muss nichts installieren und hat es immer da, wo man einen Internetzugang hat, da man sich einfach nur einloggen muss.

Kommen wir einmal zu den Preisen:

klick mich – ich werde größer


Es kommt auf die Anzahl der Nutzer und auf den Speicherplatz an. 3-10 Nutzer und 2GB Speicherplatz kosten im Monat 21,50€. Je länger man dabei ist, umso günstiger wird es. 6 Monate würden für diese Kondition 19,50€ und 12 Monate würden 18,50€ kosten. Wie viel es dann für Euch kosten würde, könnt Ihr hier in Ruhe nachschauen.

Da es individuelle Unternehmen und Firmen gibt, gibt es auch verschiedene Editionen, die man buchen kann.

klick mich – ich werde größer

Mein Fazit: Für Firmen und Unternehmen mit Mitarbeitern an verschiedenen Standorten oder auch verbundenen Homeoffice ist Projectplace eine tolle Sache. Man hat so alles im Auge und kann auch sehen, woran momentan gearbeitet wird, was noch zu erledigen ist, wann das nächste Meeting ist etc. Für mich als Privatperson ist es leider etwas zu kostspielig, da ich auch keine Mitarbeiter habe, mit denen ich meinen Spaß an Projectplace teilen könnte. 

Sollte ich aber irgendwann eine Firma gründen und Mitarbeiter haben, die mit mir gemeinsam an Projekten arbeiten, würde ich mich sofort für Projectplace entscheiden. Es ist übersichtlich, der Umgang und das Arbeiten damit macht Spaß und man erspart sich viele Schreibarbeiten.

Projectplace ist auch bei Facebook vertreten. Ich bin Fan – Ihr auch?

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.