…bin ich mal wieder an ein tolles Rezept gekommen. Ich nehme ja mit Weight Watchers ab…bzw. ich versuche es mal. Gesünder essen…okay was man hier auf dem Blog momentan liest, ist nicht so arg gesund aber wenn es in die Tagesbilanz passt, ist es in Maßen erlaubt…und viel Sport.

Durch den regen Austausch und vielen probierten Rezepten, bin ich auf ein tolles gestoßen, was ich gestern ausprobiert habe. Ich bin echt froh, dass dort Leute sind, die gerne kochen und Rezepte ausprobieren. Ich bin da ehrlich gesagt zu feige. Wenn ich ein Rezept habe, probiere ich es gerne aus…aber selbst eins erschaffen wäre dann zuviel des Guten. Ja ich verfeiner noch etwas oder probiere eine andere Variante. Aber ich selbst ein Rezept ausdenken…hm…schlecht.

Aber hier kommt meine Variante von einem wirklich leckeren Quarkauflauf. 

Zutaten für 1 Person 

125 Gramm Magerquark
1 Ei
1,5 Päckchen Vanillezucker
2 Tl Zucker
0,5 Tl Backpulver
1 EL Weichweizengrieß

Obst nach Wahl

Zuerst gebe ich den Quark in eine Schüssel. Dann das Ei dazu und verrühre das gründlich. Danach gebe ich Vanillezucker, Zucker und Backpulver dazu. Auch wieder schön gründlich verrühren. Am Schluss gebe ich den Weichweizengrieß dazu und wieder schön rühren.

In der Zwischenzeit heize ich den Backofen vor auf 175 Grad.

Dann fülle ich meine Quarkmischung in eine kleine Auflaufform. (der Norma hat momentan wirklich hübsche im Angebot. Bei den Bilder gleich könnt Ihr eine davon sehen)
Dann gebe ich entweder gefrorenes Obst nach Wahl oder frisches Obst nach Wahl dazu. ich hatte frische Erdbeeren zuhause und mein Mann war so lieb und hat mir diese geputzt und geschnitten, als ich die Quarkmischung angerührt habe. Ich habe dann also Erdbeeren dazu gegeben und danach alles in den vorgeheizten Ofen geschoben.

Bei 175 Grad etwa 30 Minuten backen lassen und dann warm genießen. Schmeckt fast wie warmer Käsekuchen 🙂

Quarkmischung:

Quarkmischung mit Erdbeeren:

Fertiger Quarkauflauf

Die Punktezahl darf ich nicht verraten aber ich sage mal so…es passt ganz gut als Abend- oder Mittagessen.

Wer ihn mal probieren möchte – ich bin auf Eure Meinung gespannt. Lasst ihn Euch schmecken 🙂

Eure Frozen

5 comments on “Durch eine Gruppe auf Facebook…”

  1. Hast du den Teich per Hand hergerührt oder zufällig eine Küchenmaschine dafür benutzt? Ich bin noch auf der Suche nach einem guten Grund mit so ein Teil anzuschaffen 🙂 LG Sandra

    • Huhu Sandra

      Also das ist ja so gesehen kein Teig sondern “nur” eine Quarkmischung und die habe ich ganz normal mit einem Schneebesen und einem Löffel verrührt. Aber eine Küchenmaschine würde ich mir trotzdem anschaffen 😉 Ich brauche auch dringend eine neue und überlege noch, welche ich mir kaufen werde.

      LG, Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.