Ja, das geht. Und zwar mit den Weight Watchers Mini-Frikadellen, die ich als Empfehlerin testen darf.

Ich habe ja demnächst einige Aufgaben zu erledigen, auf die ich mich schon richtig freue. Aber ich konnte es mir nicht nehmen lassen, heute das Mittagessen so richtig Weight Watcher like zu gestalten.

Es gab (kurzerhand beschlossen) Rotkohl mit Kartoffeln und Weight Watchers Mini-Frikadellen. Meine Kleine hat sofort eine probiert und da war noch nicht einmal die Packung richtig offen. Sie probierte die Frikadelle erst kalt und ein lautes Mhmmmmmm war zu hören.
Schon beim öffnen der Packung dachte ich – wow, wenn die so schmecken wie die duften, ist das ein perfektes Essen. Und genau so war es.

Wie man auf der Packung sehen kann, haben 4 Stück 2 Punkte. Aber da wir 6 gefuttert haben, waren es dann wieder mehr Punkte. Also da muss man schon etwas vorsichtig sein und daran denken, alles brav anzurechnen und aufzuschreiben bzw in die App eingeben.

Da ich Rotkohl und Kartoffeln schon fertig hatte dachte ich mir, ich probiere es mal, die Frikadellen in der Mikrowelle zu erwärmen.

Hat auch gut funktioniert und geschmeckt haben die trotzdem richtig gut. Es gab einen Klecks Ketchup dazu und wir hatten ein wirklich leckeres Mittagessen. Wir sind satt geworden (okay – jeder hat 6 Mini-Frikadellen gefuttert) und das sogar richtig Punktearm. So könnte jedes Mittagessen sein. Aber ich glaube, dass dann meine Pappenheimer anfangen zu streiken, was auch verständlich ist.
Ich ernähre mich ja nach Weight Watchers und zähle Punkte. Meine zwei Süßen haben das nicht nötig. Im Gegenteil…beide sind rank und schlank. Und genau da möchte ich auch wieder hin 🙂

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.