Meine regelmäßigen Leser wissen ja, dass ich versuche, mich bewusst zu ernähren und dementsprechend wird auch gekocht.

Aber Moment – wie passt denn dann eine Remoulade dazu? Ganz einfach – indem man sie selbst macht und es so gesehen keine Remoulade ist, sondern nur so ausschaut.

Zutaten für 4 Personen: 

8 große Kartoffel
2 Eier
500gr. Magerquark
2 Becher saure Sahne
1 Packung Räucherlachs
1 Zwiebel
1/2 Bund Dill
100ml Milch
Salz und Pfeffer zum abschmecken

Zubereitung: 

Kartoffel waschen, einstechen und 25 Minuten im Salzwasser garen. In der Zwischenzeit die Eier kochen und abkühlen lassen. Die gegarten Kartoffel einzeln in Alufolie wickeln und bei 200 Grad 45 Minuten garen.
In der Zwischenzeit den Quark mit der sauren Sahne und der Milch verrühren. Den Lachs in Streifen schneiden und dazu geben. Zwiebel und Eier fein hacken und ebenfalls mit der Quarkmasse verrühren. Den Dill dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die fertigen Ofenkartoffel auf einen Teller geben, aufschneiden und die Lachsremoulade darüber geben. Ich habe die Kartoffel geteilt und die Lachsremoulade einfach auf den Teller portioniert.

Ist mal was anderes und hat sogar meiner Tochter geschmeckt, was wirklich was heißt.

Lasse es Euch schmecken!

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.