Also ich muss sagen, dass ich absolut hin und weg bin. Nicht nur wegen dem Design und der Leichtigkeit. Ich habe zum Glück die Möglichkeit, das Ultrabook Sony Vaio mit einem Notebook, einem Netbook und einem Pc zu vergleichen. Ich muss sagen, dass das Ultrabook von mir wirklich viele Punkte bekommt. Klar gibt es auch Nachteile…diese kann man aber recht schnell beheben. Ich denke, dass das eins der kleinsten Probleme ist.
Mein wirklicher Nachteil ist, dass es kein Laufwerk hat. Ich kann keine Cds oder Dvds abspielen oder gar duplizieren. Ich mache mir meistens Sicherheitskopien von Software, falls meine Original-Cd kaputt gehen sollte. Ist mir leider schon oft genug passiert, dass ich mir die Software dann eben neu kaufen musste.
Aber das ist wie gesagt ein kleines Problem. Ich kann an das Sony Vaio auch ein externes Laufwerk anschließen und schon hat es alles, was ich in dem Moment brauche.

Ich habe ja meine Leser gefragt, ob sie bestimmte Dinge interessieren und es gab wirklich einige Fragen.

Die erste Frage

Wie sieht es mit der Wärmeentwicklung auf verschiedenen Oberflächen aus? 

Dazu kann ich sagen, dass ich bisher drei Oberflächen getestet habe. Den Tisch als gerade und flache Oberfläche (wie es auch empfohlen wird), die Couch, da ich auch ab und an einfach so zwischendurch surfen möchte und meine Beine weil die Sitzposition auf der Couch doch etwas anstrengend wird.

Am Tisch habe ich keinerlei Wärme verspürt. Nach längerem betrieb wurde es dann leicht warm aber nicht vergleichbar mit meinem Notebook.

Auf der Couch habe ich etwas mehr Wärme spüren können…aber auch erst ab ungefähr einer Stunde genau wie auf den Beinen. Es ist aber keine vergleichbare Wärme wie bei meinem Netbook oder Notebook. Ich spüre sie wirklich nur sehr leicht.

Ich sag mal so – der Internetstick wird wärmer mit der zeit als das Sony Vaio Ultrabook.

Die Zweite Frage

Wie ist die Akku-Leistung tatsächlich?

Die Akku-Leistung entspricht der Vorgabe. Ich habe natürlich erst voll geladen, um zu testen, ob es stimmt. Ich habe in der ganzen Zeit das Ultrabook gerade zweimal laden müssen und habe jetzt noch eine Kapazität von 39% was ungefähr zwei Stunden sind.

Die dritte Frage

Spiegelt sich der Bildschirm im Sonnenlicht?

Ja, er spiegelt sich. Das beeinträchtigt allerdings nicht meine Arbeit am Ultrabook. Es ist auch nicht so schlimm, wie an meinem iPhone. Dort erkenne ich im Sonnenlicht kaum noch etwas. Aber beim Ultrabook steht meiner Arbeit an der Sonne nichts im Wege.

Die vierte Frage

Wie ist die Tastatur? Sind die Tasten zu groß, zu klein, rutscht man ab, ist das Schreiben mit dem Ultrabook angenehm oder gestaltet es sich schwierig?

Ich habe absolut keine Probleme mit der Tastatur. Die Tasten sind schön flach, nicht zu groß und auch nicht zu klein. Beim tippen höre ich keine großartig störenden Geräusche und auch mein gegenüber ist nicht genervt, weil es sich anhört, als würde ich auf den Tasten rum klopfen (so hört es sich bei uns am PC an). Ich rutsche nicht von den tasten und kann recht flüssig schreiben. Der Anfang war etwas ungewohnt, da die Tastatur an PC und Netbook doch sehr anders sind. Am PC sind die Tasten am Keyboard dick, am Netbook zu klein. Am Notebook sind sie optimal doch am Sony Vaio gefallen sie mir noch besser.

Die fünfte Frage

Wie laufen Games auf dem Sony Ultrabook?

Also das ist eine gute Frage. Bisher habe ich nur angetestet, wie ich es im letzten Bericht geschrieben habe (inkl. kleinem Video). Aber alleine da bin ich voll zufrieden. Games, die bei mir keine Internetverbindung benötigen, laufen sehr flüssig. Die Grafik hat mich total überzeugt und der Sound ebenfalls. Bei dem Game dachte ich, dass die Vögel in meinem Zimmer wären und nicht im Game. Nur eben online Spiele haben bei uns ein kleines Problem, da wir zu langsames DSL haben, was mich persönlich schon lange nervt. Aber da können wir leider nichts dran ändern.

Die sechste und für heute die letzte Frage

Was passiert, wenn mehrere Programme geöffnet sind? Schwächelt das Ultrabook der behält es seine Leistungen? 

Da wir wie gesagt langsames Internet haben, kann ich zum Thema viele Tabs und dazu Programme wie Skype, ICQ etc. nicht viel sagen. Ich kann nur sagen, dass die Leistung vom Internet schwächelt aber nicht die vom Ultrabook. Alle Programme kann ich trotzdem nutzen, öffnen und schließen. Auch wenn ich mehrere Programme geöffnet habe (Game, Internet, Musik), läuft alles ohne Einwände. Das Ultrabook hat sich bisher nicht aufgehängt, was beim Netbook leider sehr oft der Fall ist bei Benutzung mehrerer Programme.

Da ich kein Spezi bin, was Computer, Netbooks, Notebooks und Ulrabook betrifft, kann ich nicht wie viele andere mit diversen Fachbegriffen glänzen. Aber dafür versuche ich Euch die Benutzung so gut wie es geht und so verständlich wie es geht zu erklären. So versteht jeder, was ich sagen will und muss nicht erst googeln, was die verschiedenen Begriffe bedeuten 🙂

Ich hoffe, dass Ihr trotzdem Spaß bei meinen Berichten habt oder vielleicht gerade deswegen Spaß daran habt. Es werden noch einige folgen. Auch noch neue Videos, da ich jetzt eine Cam habe und nicht mehr mit meinem iPohone filmen muss (und die Bilder somit evtl. auf dem Kopf stehen *grins). Eure Fragen sind natürlich weiterhin willkommen.

Bis zum nächsten Bericht – Stay tuned 😉

Eure Frozen


4 comments on “Wie ist es denn nun mit dem Sony Vaio?”

  1. hi sambio
    deine seite ist absolut schoen, teste auch gerade einiges (an tablets allerdings) und ueberlege ob es nicht doch ein ultrabook wird :-))
    liebe gruesse
    sholuna

    • Hallo Sholuna

      Das hier ist mein Blog – Frozenheart kurz Frozen. Falls Dir der Blog von Sambino gefällt, kannst Du gerne bei ihm einen Kommentar hinterlassen. Er wird sich bestimmt freuen.

      LG, Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.