Ohne Musik geht ja mal gar nichts. Ich bin zwar nicht der Mensch, der auf die Musik aus den Charts steht…mein Musikgeschmack ist etwas außergewöhnlich. Ja, ich höre mir natürlich auch Radio an. Aber meine Favoriten laufen auf fast keinem Sende. Da muss ich mir meine Sender eher im Internetradio suchen denn dort gibt es spezielle Sender für meine Musikrichtug. Auf meinem iPod habe ich zum Beispiel extra Apps fürs Internetradio. So kann ich den auf die Dockingstation stellen und meine Musik ohne Probleme über die Anlage hören.
Ohne Musik geht bei mir gar nichts. Ich habe den ganzen Tag entweder das Internetradio laufen, den iPod oder aber auch mal den normalen Radiosender. Nur muss ich schauen, wo ich eine neue Dockingstation fürs Wohnzimmer bekomme. Ich habe im BMF-Versand umgeschaut. Ich denke wirklich, dass ich eine neue benötige. Denn meine hat momentan einen sehr seltsamen Klang.

Vorher muss ich aber mit meinem Mann ein Wörtchen reden. Er hat das Wohnzimmer umgestellt, nachdem er den Weihnachtsbaum rausgeschmissen hat. Vielleicht hat er ja auch einfach vergessen, ein Kabel wieder anzuschließen.

Meine Tochter ist da übrigens genauso wie ich. Musik, Musik, Musik. Am Wochenende kam sie sogar an und hat mich gefragt, ob sie nach Köln auf ein Konzert darf. Ähm – nein!!!… darf sie nicht. Meine Madame ist gerade mal 12 und wird im Juni 13. In dem Alter war ich garantiert auch auf keinem Konzert. Vor allem nicht in Köln…da ist man nicht mal in fünf Minuten.

Ich denke, dass wir darüber in einigen Jahren nochmal reden können. Wegen blöden Umständen war ich selbst bisher nur zweimal auf einem Konzert. Einmal bei den Ärzten und dann noch bei den Toten Hosen. Nach dem Konzert wussten meine Freundin und ich nicht, wie wir heim kommen sollten (waren naiv und sagten ihrer Mutter, dass wir mitgenommen werden). Naja…zum Schluss haben wir eine Band aus dem Westerwald getroffen, die uns angeboten hat, uns mitzunehmen. Das genialste überhaupt war, dass wir später Campino über den Weg gelaufen sind und wir mit dem alle ein Bier zusammen getrunken haben. 
Jaja – die schöne alte zeit. Aber mit 12 oder 13 lasse ich mein Kind garantiert auf kein Konzert. Ich kaufe ihr gerne die Cd, die sie sich dann von mir aus von morgens bis abends anhören kann. 
Wie seht Ihr das? Ab welchen Alter würdet Ihr das erlauben? Vor allem – Köln ist wirklich kein Katzensprung von uns aus…
Eure Frozen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.