Ich habe mich gestern wieder tierisch geärgert. Ich habe mein Handy wieder ausgetauscht und nutze wieder mein iPhone. Wir bekamen durch eine Vertragsverlängerung das Samsung Galaxy S3. ich habe mir aber schon ewig ein iPhone gewünscht. Okay…als das S3 kam dachte ich, dass ich es ja mal ausprobieren könnte. Eine Zeit lang ging es gut, bis ich mich immer mehr über den Androiden geärgert habe. Nichts gegen Android aber irgendwie kam ich mit dem Ding nicht so klar. Außer Fotos…die macht es echt super mit seiner 8 Megapixel Kamera aber die hat mein iPhone 4s auch.
Gestern hatte ich dann die Nase voll und habe wieder umgebaut. Geschäfstkarte (Prepaid) aus meinem iPhone raus und meine Vertragskarte (Base) wieder rein und beim Samsung eben anders herum. Ich musste Whatsapp auf beiden Handys deinstallieren (sonst wäre da auch alles vertauscht und meine Leute wären wohl alle endgültig verwirrt). Die Deinstallation war einfach. Alles dann wieder downloaden und los geht´s. Hm…oder auch nicht. Mit Base hat alles prima funktioniert. Aber meine Prepaidkarte von Simyo funktionierte nicht mehr. Simyo hat mir diese gesperrt, da ich die nicht mehr aufgeladen habe und ja, das dürfen die.

Ich bin darüber aber not amused und kaufe mir heute eine andere Karte. Also nicht wundern, wenn sich heute bzw morgen im Impressum und in meiner Email-Signatur die Nummer ändert. Die private Nummer bleibt natürlich bestehen. Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass sich die Provider diese unsinnige Sperrung doch nochmal überlegen sollten. Was ist denn wenn man einem Kind eine Prepaidkarte schenkt und diese nicht jeden Monat aufladen will? Soll man dann ständig neue Karten bestellen? Nee das ist unmöglich und auch nicht förderlich. Einmal nachdenken bitte 🙂

Eure etwas verärgerte Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.