Ich habe noch nie Köttbullar gegessen. Ich war auch noch nie in irgendeinem Ikea drin. Ja, solche Frauen gibt es noch. Ich habe zwar schon viele Dinge über diese schwedische Geschäft gehört, viel Werbung davon gesehen und auch einen Katalog durfte ich schon in den Händen halten…aber in solch einem Ikea war ich wirklich noch nie drin. Köttbullar habe ich immer nur von gehört. Wäre lecker. Gibt es ganz tolle im Restaurant im Ikea. Ähm…ja. Okay…als ich dann wusste was Köttbullar sind, wollte ich keine mehr. Fleisch – Muss nicht sein. Aber ich bin ja schlau und habe im Internet geforscht und auch ein Rezept zu vegetarischen Köttbullar gefunden. Das habe ich etwas verändert und et voilá – ich kann nun auch Köttbullar essen. Da die auch meinem Mann und meiner Teenagertochter so lecker geschmeckt haben, möchte ich Euch davon berichten. 

Ihr benötigt folgende Zutaten:

  • 2 kleine Zwiebel
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Eier
  • 150g geriebene Mandeln
  • 200g Gouda am Stück
  • 80g Paniermehl
  • Petersilie nach Gusto
  • Schnittlauch nach Gusto
  • Gewürze nach Gusto (Paprika, Pfeffer, Salz, Curry)
  • Basilikum nach Gusto
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • etwas Rapsöl für die Pfanne

Ich habe die Köttbularmischung in der Krups Prep&Cook zubereitet. Die Zwiebel und den Koblauch habe ich geschält und auf Stufe 8 für 1 Minute mit dem Universalmesser schön gehackt. Dann habe ich den Käse dazu gegeben. Diesen habe ich allerdings ein bisschen zerkleinert. Diesmal auf Stufe 12 ordentlich zerkleinert. Dann habe ich die Mandeln, die Eier, die Kräuter, das Paniermehl, die Sojasauce und die Gewürze dazu gegeben. Mit dem Knet/Mahlmesser auf Stufe 8 ca. 2 Minuten laufen lassen, damit alles gut vermischt war.

Somit war der Teig für die Köttbullar fertig. In der Zwischenzeit habe ich die Gemüsebrühe in einem großen Topf köcheln lassen.

Aus dem teig forme ich kleine Kugeln (Walnussgroß ungefähr…wie man es mag) und gebe diese dann in die Gemüsebrühe. Für ungefähr 10 Minuten köcheln lassen, mit einer Schaumkelle entnehmen und die Köttbullar in einer Pfanne mit bisschen Rapsöl knusprig anbraten,

veggie köttbullar

Fertig sind die Köttbullar. dazu gab es bei uns Bohnengemüse mit weißer Sauce (Mehlschwitze) und Kartoffeln. War sehr lecker und wird es bei uns auf jeden Fall nun öfter geben. Man kann natürlich auch eine schöne Sauce zu den Köttbullar reichen oder man macht Königsberger Klopse daraus. der Phantasie sind da keine Grenzen gesetzt.

Vielleicht wollt Ihr die vegetarischen Köttbullar auch mal ausprobieren? Wenn ja, sagt mir doch mal, wie sie Euch geschmeckt haben.

 

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.