Heute ist Freitag. Zum Wochenende hin habe ich Freitags auch immer meinen Wiegetag. Freitags gibt es bei uns dann auch meistens Fast Food in Form von Pizza etc. Heute auch aber ich sehe das alles mittlerweile viel gelassener. Klar habe ich hin und wieder auch so meine Bedenken, ob das nun wirklich der richtige Weg für mich ist. Und ich habe auch so manche Probleme damit, dass ich satt sein darf und mich wirklich wohlfühle. Das hatte ich bisher nur, wenn ich wirklich zu viele Punkte gegessen habe. Jetzt liege ich in meinen täglichen Kalorie (außer Freitags) und fühle mich ausgeglichener, nicht mehr so launisch, die Panikattacken werden weniger und so depressiv bin ich auch nicht mehr. Das kann mir sogar mein Umfeld bestätigen. Es ist eine Umstellung – das gebe ich ehrlich zu. Vorher hat man alles in Punkten gerechnet. Obst und Gemüse (bis auf Ausnahmen) hatten keine Punkte. Selbstgemachte Smoothies bei den PP auch nicht. Durch die SP haben Smoothies so viele Punkte bekommen, dass ich mich erst einmal setzen musste. Das war der erste Punkt, an dem ich das Programm überdacht habe. Dann kam mein Joghurt…

Auch wenn viele zum fettarmen Naturjoghurt raten – es ist nicht mein Ding. Ich esse Joghurt, der mir schmeckt und nicht den, den ich von Mitgliedern vorgeschlagen bekomme, ich mich dann aber schütteln muss, weil es mir nicht schmeckt.

Beim Kalorien zählen, hat natürlich auch Obst und Gemüse Kalorien. Logisch aber das ist nicht schlimm. Ich erkenne bei Lifesum, welche Lebensmittel eine optimale Nährstoffverteilung haben. Diese werden in verschiedenen Kategorien alphabetisch eingeordnet. Ich habe so auch meine Nährstoffverteilung ganz gut unter Kontrolle.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen…finde ich. Diese Woche habe ich ein Minus von 0,5 Kilo. Nun habe ich in zwei Wochen 1,1 Kilo abgenommen. Endlich geht es in die richtige Richtung. Ich fühle mich wirklich wohl dabei und es macht mir auch Spaß. Ich gehe am Abend nicht hungrig ins Bett, esse ausgewogen, nicht einseitig und darf mir auch meinen Joghurt gönnen. Oder eben wie heute meine Pizza.

Ich hoffe, dass es so weitergehen wird. Ich glaube ganz fest daran und ich möchte ab Montag wieder mit dem Sport anfangen. Ich konnte in der letzten Zeit leider nicht Erst hatte ich eine Zahnentzündung, dann einen Blasenentzündung und nun schon seit 2 Tagen Kopfschmerzen. Wenn ich meinen Körper wieder im Griff habe, geht es wieder los. Natürlich fange ich erst wider langsam an, bevor ich mich in meine Workouts stürzen werde 😉

Ich werde wohl mit dem Miles Walk von Lesslie anfangen. Danach Workouts für Anfänger von Jillian. Ich denke, dass ich dann wieder zu meinen eigenen Workouts mit Hanteltraining etc übergehen kann. Und da ja hoffentlich bald der Frühling vor der Tür steht, könnte ich ja wieder mal Laufen in Angriff nehmen. Naja eher Joggen.Gut ich bin ehrlich. Gehen…Walken? Vielleicht ein schnelles Walken, was ins Joggen übergehen wird. Oder einfach irgendwas in der Art. Bitte nicht wundern, wenn Ihr ein seltsames nach Luft japsendes Etas im Westerwald rumlaufen sehen solltet. Das bin dann nur ich.

Jetzt werde ich aber meine Pizza genießen und einen schönen Abend mit meinem Mann verbringen. Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende. Lass es Euch gut gehen!!!

 

Eure Frozen

 

 

1 comment on “Lifesum Woche 2 – Frozen nimmt wirklich ab ;-)”

  1. Hi du.
    Bin gerade auf deine Seite gestoßen, weil ich mal sehen wollte, wie es anderen so mit dem Abnehmen mit Lifesum ergeht. Bei Weight Watchers gab es wiedermal eine Umstellung – keine Ahnung, ob du es mitbekommen hast – und obwohl ich immer auf WW geschworen habe und auch super Ergebnisse erzielt habe (auch trotz des Smartpoint-Systems, gegen das ich mich auch lange gewehrt habe), ist die neueste Umstellung wirklich bedenklich. Zu dem auch noch Marken fördernd (Skyr hat 0 Punkte, Quark aber nicht – WTF?).

    Jedenfalls habe ich gerade deine beiden Artikel zu deiner Abnahme mit Lifesum gelesen, die ja doch schon sehr erfolgreich waren, allerdings ist das ja schon eine ganze Zeit lang her. Und daher wollte ich mal fragen, wie es dir in der Hinsicht so ergangen ist? 🙂 Also wenn du es erzählen magst. Gerne auch per Mail.

    Liebe Grüße
    Cathy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.