Jedes Jahr hat so seine Schattenseiten. Doch ich habe das Gefühl, dass dieses Jahr ein ganz seltsames Jahr ist. Das Jahr der Tränen. Es sterben so viele prominente Menschen weg. Das Wetter hat einen an der Klatsche, Terror überall und Krebs hier, Krebs da. Jeden Morgen eine neue Schreckensnachricht. Selbst bei uns privat ging es ziemlich drunter und drüber und wisst Ihr, was das Schlimme an der ganzen Sache ist? Das Jahr hat noch ungefähr 5 1/2 Monate. Bei unseren Tieren ist auch einiges passiert und gestern verstarb unser 19 Jahre alter Nymphensittich Charly. Die anderen großen Vögel (Pauline und Freddy) haben es erst Mittags realisiert. Da ging hier aber die Luzie ab. Ein recht lautes Pfeifen denn – sie suchten ihren Kumpel. Er ist aber nicht mehr da. Ich weiß manchmal gar nicht, wo mir der Kopf steht. Arbeitgeberwechsel bei meinem Mann, dann nur noch schlimme Nachrichten und ich mit meinem kaputten Kopf mittendrin. 

charly

Unser Charly – ein zahmer Nymphensittich, der wohl lange alleine bei einer älteren Dame wohnte. Mit 9 Jahren kam er zu uns. Er konnte reden und war Handzahm. Das Reden hat er sich abgewöhnt, als wir ihm einen Kumpel besorgten denn eine Haltung ganz alleine fanden wir nicht toll. Aber zahm war er trotzdem noch…zum großen Teil. Er kam auf die Hand und schnäbelte sogar mit uns. Mach es gut unser alter Freund.

Es ist wirklich viel, was mir gerade durch den Kopf geht und ich weiß gar nicht, wie ich das alles festhalten soll. ich weiß nur, dass ich jeden Morgen Angst habe, aufs Handy zu schauen. Welche neue Nachricht erwartet mich?

Jeden Tag frage ich mich, was noch passieren wird. Ich denke, dass es jedem hier für das Jahr reicht. Nein, es reicht für die nächsten zehn Jahre. ich habe einfach so die Nase voll von schlechten Nachrichten. Tiere werden gequält, Menschen abgeschlachtet, Babys getötet, Kinder missbraucht und ermordet… Terroranschläge ohne Ende. Zuletzt sogar in Nizza und Deutschland. Dann das, was momentan in der Türkei abgeht. Hallo? Die Todesstrafe? Die haben wohl zu lange in der Sonne gelegen. Denn davon haben wir heute auch genug und mein Kopf ist etwas matschig. Nein, nicht mein Kopf, sondern meine Gedanken. Nun habe ich mir Musik in die Ohren gesteckt und hoffe, dass diese mich etwas von den Gedanken ablenkt.

Das ist alles schon für gesunde Menschen schwer zu ertragen. Wenn man dann psychisch etwas labil ist, wird es zur Hölle. Ich habe gestern den ganzen Morgen nur geheult und heute früh wurde ich wach und hatte wieder Tränen in den Augen. Habe wohl im Schlaf weitergemacht, wo ich am Morgen aufgehört habe. Angst – pure Angst um die liebe Familie um die Tiere um die Menschen.

Man wird belächelt, wenn man sich für Mensch und Tier einsetzt. Viele fragen sich, was man alleine denn schon erreichen kann. Nun – wenn jeder so denkt ist es kein Wunder, dass sich nichts bessert. Leute – wacht endlich auf. Denkt an Eure Familien. An die Menschen, die Ihr liebt! Und natürlich an die Tiere denn diese brauchen unseren Schutz. Viele haben Angst was zu sagen. Natürlich – auch kein Wunder denn man bekommt ja auch genug Angst gemacht. Man weiß gar nicht mehr, was man machen soll. Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll. Dieses Zusehen macht mich hilflos. Ich weiß, dass ich ziemlich sensibel bin. Auch sehr empathisch und ja, das sind die Gründe, warum es mir momentan so geht, wie es mir geht. Trotzdem versuche ich zu lachen. Das Leben zu leben. Aber das Gefühl der Ohnmacht überkommt mich immer wieder. Alleine auf Facebook werden Bilder geteilt, die mich irre machen. Menschen, die geköpft werden. Menschen, die Tiere quälen. Misshandelte Kinder. Misshandelte Tiere… Wer gibt diesen Menschen das Recht, andere Menschen quälen oder zu töten? Wer gibt den Menschen das Recht, Tiere zu quälen oder zu töten. Der Mensch ist ein grausames Wesen. Gott spielen manche Menschen… Schaut Euch die Natur an… Kaum jemand achtet darauf, dass sie erhalten bleibt. Müll wird einfach aus dem Auto geworfen. Aber das Thema hatten wir schon. Auch wenn es mich bei jedem Spaziergang aufregt.

Warum gibt es nur so schreckliche Menschen? Man muss wirklich jeden Tag Angst um seine Familie, um seine Tiere haben. Warum? Und die ganzen Krankheiten – Nein, die kommen nicht einfach so. Der Mensch ist selbst schuld. Nicht die, die krank werden. Nein! Die Menschen, die keine Achtung vor der Natur und den Gesetzen der Natur haben. Es wird experimentiert und gemacht und getan. Die Umwelt wird krank und genau das macht die Menschen krank.

Ja, das war jetzt alles bisschen viel aber genau das schwirrt mir momentan im Kopf rum. Das Leben ist mittlerweile alles andere als lustig geworden. natürlich gibt es auch schöne Dinge im leben und man kann auch lachen. Aber es ist viel eine reine Ablenkung von dem, was da draußen wirklich passiert. Ich frage mich – was geht vor allem in den Köpfen von den Menschen vor, die an der Macht sind. Warum sind solche “Menschen” an der Macht? Damit meine ich kein Land, keine Religion etc. spezifisch sondern alle! Es gab mal eine tolle Axe- Werbung. Kann es denn nicht genau so sein?

 

Jeder Mensch und jedes Tier hat das recht auf ein schönes Leben. Mord und Totschlag, Terror, Krieg – das alles müsste abgeschafft werden. Der Planet wird zugemüllt. Wir werden krank. Auch das sollte überdacht werden. Menschen, die andere Menschen verletzten oder nur den Gedanken daran haben, gehören weg gesperrt. Ich kann gar nicht richtig in Worte fassen, was ich momentan empfinde. Aber ich glaube, dass mich einige von Euch absolut verstehen.

Ich wünsche Euch gute Nachrichten, wunderschöne Tage, ganz viel Liebe. Ich wünsche Euch, dass Ihr immer satt seid, Euer Durst gestillt werden kann, dass Ihr ein Dach über dem Kopf habt, es Euch gut geht. Ich wünsche Euch Gesundheit! Ich wünsche Euch, dass Ihr niemals so leiden müsst, wie es manche Menschen oder Tiere müssen. Ich wünsche das jedem von uns. Ganz gleich welche Religion, welche Herkunft…welches Lebewesen. Denn wir wollen doch alle leben, oder? Und das bitte gesund und glücklich!

 

Eure Frozen 🙁

2 comments on “Dieses Jahr macht mich wahnsinnig…”

  1. Huhu Frozen,
    ich muss sagen mir reicht es auch.
    Morgens, wenn der Wecker an geht und mir schreckliche Nachrichten um die Ohren flattern das ist nicht schön.
    Sonntags will man eine Ausflug machen, da wird man 6:30 h durch die Sirene geweckt weil auf der Autobahn ein Betrunkener einen Unfall verursacht hat dadurch 2 Menschen im Auto verbrannt sind. Da will man nur noch zu Hause bleiben und einen schönen Tag verbringen.
    Schaltjahr und jeder Tag kommt einem vor wie ein Freitag der 13. Obwohl ich den nie als schlimm betrachte. Ich stehe da morgens auf und sagen mir was für ein schöner Tag. Es sind die Medien die einen den Tag über so verrückt machen.
    Ich denke so wie dir geht es zur Zeit vielen.
    Las es dir gut gehen.
    GLG Diana

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.