Es ist doch fast immer so, dass wenn es im Sommer heiß ist, jeder jammert und dann die meisten Leute sich fragen, ob die Anschaffung eines Ventilators vielleicht die Hitze lindern könnte. Doch dann ist es so, dass die Geschäfte keinen mehr haben. AUSVERKAUFT kann man dann ganz groß lesen. Wir schwitzen, baden unsere Füße in Eimern voll mit kaltem Wasser und bekommen einen Hitzekoller. Wie sagte ich letztes Jahr so schön? Hirnschmelze 😉 Momentan sieht es zwar nicht so aus aber was nicht ist, kann ja noch werden. Wir hatten mal einen netten Ventilator. Doch der ist uns leider irgendwie aus unerklärlichen Gründen kaputt gegangen. Ist eben so. Manchmal passieren Dinge, mit denen man nicht rechnet und uns passiert sowas leider recht oft. Nun überlegen wir uns (ja, jetzt noch) einen neuen Ventilator zu kaufen. Doch welcher passt zu uns und zu unseren Ansprüchen? 

Da wir nicht normal sind, sollte es auch kein normaler Ventilator sein. Der günstigste und kleinste Ventilator ist aus Sicht von Obrero.de der Mumbi USB Ventilator für 8,99 Euro. Er eignet sich als Mini-Tischventilator, der sich aufgrund seiner kompakten Abmessungen wirklich leicht transportieren lässt.Strom bekommt das kompakte Gerät über den USB-Anschluss. Schnell am Pc oder Laptop angeschlossen und schon kann es losgehen. Die Obrero.de-Auszeichnung „Einsteiger Tipp“ erhielt der preiswerte Standventilator Salco STS-40.4, der für knapp 25€ drei Schaltstufen bietet. Als absoluter Bestseller stellt sich der Honeywell HO- 5500RE heraus, der bei Obrero.de die Note 1,3 („sehr gut“) erhielt. Dieser leistungsstarke Ventilator ist im Online-Handel für rund 80€ erhältlich. Als „Obrero.de Testsieger“ wurde der Westinghouse Bendan ausgezeichnet. Der schicke Deckenventilator erhielt die Top-Bewertung unter anderem für seine geringe Lautstärke, für seine gute Luftumwälzung sowie für seine Sommer- und Winter-Funktion. Der Westinghouse Bendan ist derzeit stellenweise für nur 119€ anstatt 165,00€ erhältlich. Mehr Informationen und Bilder sowie weitere Ventilatoren-Empfehlungen gibt es unter obrero.de.

Obrero.de Ventilator-Vergleich - Screenshot

Wir finden so einen Deckenventilator ja schick. Aber der hat für uns einen Nachteil. Dieser wird eben an der Decke angebracht und das in einem Zimmer. Da wir aber 3 Zimmer haben, in denen wir uns aufhalten, ist das nicht so passend. Da ist ein Standventilator natürlich viel besser. Den können wir uns dann hinstellen, wo wir ihn gerade benötigen.

Ich zeige Euch mal meine Hirnschmelze. Die MUSS aber unter uns bleiben. Also *kreischalarm*

FullSizeRender (1)

Nein, das wollen wir definitiv nicht. Auch, wenn mein Mann mich ausgelacht hat und das “irgendwie süß” fand – Ich mag dieses Gefühl im Kopf nicht.

Mit einem Ventilator wird mir geholfen. Wir haben uns auch für einen passenden entschieden. Obrero.de hat und bei er Auswahl wirklich gut geholfen. ich finde solche Vergleiche sehr gut. Denn so muss ich nicht selbst googeln, recherchieren und vergleichen. Ich schaue nach, was ich gerne hätte, bekomme alles angezeigt inkl. Preise und kann mich dann in Ruhe einlesen. Wenn wir uns entschieden haben, können wir einfach den Ventilator kaufen, der zu uns und unseren Bedürfnissen passt.

Be cool, stay cool – It´s summer 😉 Auch, wenn wir davon momentan nicht viel merken. Egal ob ein heißer Tag oder 6 heiße Wochen. So ein Ventilator ist Gold wert!

Eure Frozen

2 comments on “Der Sommer wird (hoffentlich) noch heiß…”

  1. Der Ventilator kühlt nicht, er sorgt für Luftbewegung.
    Auf unserer Haut ist ein Schutzfilm aus Luft (Stell dir vor, du hättest einen mehreren mm dicken Gummianzug an). Dieser Schutzfilm sorgt dafür, dass wir gegen die Außenlufttemperaturen geschützt werden. Aber dieser behindert das (aus) Kühlen der Haut durch Verdunstung der aus den Schweißporen austretenden Flüssigkeit. In der Regel ja auch nützlich, aber nicht bei sehr warmen Temperaturen.

  2. Ueberhitzte Wohnungen im Sommer sind fuer uns die wir uns keine Klima-Anlage leisten koennen leider ein Kreuz des Sommers, mit dem man so schnell nicht fertig wird. Unser Haus ist zum Gluck aelteren Baujahres, zumindest das Erdgeschoss bleibt meist ertraeglich, so dass ich mich im Sommer fast nur unten aufhalte. Das Obergeschoss kann ganz schoen laestig sein wenn es draussen so heiss ist.
    Ich nehm dann immer mal gerne ein kuehles Bad, oder mach kuehle feuchte Umschlaege um die Handgelenke. Wenn ich die Hitze schon nicht aus dem Haus kriege, kann ich zumindest deren Effekt auf mein Wohlbefinden einigermassen kontrollieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.