Ich durfte eine neue Art der Körperanalysenwaage testen und zwar von Yunmai. Diese Waage fand ich schon eine ganze Zeit lang toll. Doch da ich hier 3 Waagen habe dachte ich mir, dass ich schon alles hätte, was nötig wäre. Aber irgendwie habe ich da nicht an die neue Technik von heute gedacht und wurde eines besseren belehrt. Die Körperanalysewaage von YUNMAI kann Dinge, davon würden einige andere Waagen einfach nur von träumen. Vor allem ist der Preis absolut klasse. 45,99€ kostet die YUNMAI Waage. Wenn ich überlege, dass ich hier Waagen stehen habe, die das Dreifache kosten… Da wird mir ehrlich gesagt ein bisschen übel. Denn die YUNMAI Waage zeigt mir sogar einiges mehr an, als die anderen Waagen. Sie zeigt mir nicht nur das Gewicht und meinen Körperfettanteil an, sondern auch noch die Muskelmasse, Wasseranteil, BMR (Kalorienbedarf), Knochenmasse, Viszeralfett und auch das Fitnessalter. 

4

Die Waage ist recht handlich mit den Maßen: 260 x 260 x 19mm. Sie passt somit auch gut unter das Bett oder unter ein Schränkchen im Bad. Um alle Funktionen auch angezeigt zu bekommen, lade ich mir die passende App im Appstor oder im Google Playstore runter. In der App registriere ich mich mit meinem Namen, der Emailadresse, mit einem individuellen Passwort. Ich gebe meine Daten an. Weiblich, 38 Jahre alt, 172cm groß… Dann schalte ich Bluetooth ein und stelle mich auf die Waage. Diese verbindet sich ohne Probleme mit der App. Die Waage zeigt mir das Bluetoothsymbol an und auch, dass die Waage mit der App verbunden ist. Gleichzeitig bekomme ich auf der App das Gewicht und alle weiteren Daten angezeigt. Was ich eben vergessen habe zu erwähnen – Selbst den BMI bekomme ich angezeigt.

Da ich meine Waage schon vor dem Video eingerichtet habe, hat mein Mann sich extra ein Konto angelegt. Das habe ich gefilmt und zeige Euch hier praktisch ein kleines “How to do”

Ich habe mein Konto gestern eingerichtet und von gestern auf heute habe ich etwas abgenommen und bekomme das auch in der App angezeigt:

2 (1)

Ja, ja – ich bin eben keine zarte Elfe… Aber eine Drölfe 🙂

Ich stelle mich nun einmal in der Woche auf die Waage und schreibe mir die Daten in mein Ernährungstagebuch. Denn leider kann ich die ganzen Werte nicht in der App vergleichen. Das Gewicht schon und das ist auch okay. Man sollte nur bedenken, dass es verschiedenen Einflüsse gibt, die zu Gewichtsschwankungen führen. Darum rate ich Euch, noch zusätzlich Eure Körpermaße alle vier Wochen zu nehmen. So erkennt man auch einen Erfolg, obwohl die Waage vielleicht etwas launisch ist.

Ich bin mit der Waage auf jeden Fall zufrieden. Sie erfüllt Ihren Zweck und gibt mir einen Einblick, was mit meinem Körper so los ist. Wer auf der Suche nach einer günstigen aber dafür super guten Waage ist, liegt mit der YUNMAI Körperanalysewaage richtig.

Was haltet Ihr denn von der Waage und deren Funktionen? Schaut sie Euch doch mal genauer an: -> YUNMAI Smart Körperwaage <-

Eure Frozen

 

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.