Das Schwert der Elfen enthält alle drei bereits erschienenen Bände der Vorgeschichte von den Shannara Chroniken: “Das Schwert von Shannara”, “Der Sohn von Shannara” und “Der Erbe von Shannara”. Die Geschichte geht dann weiter in “Die Shannara Chroniken – Der Elfenstein”, welches auch wiederum die bereits erschienenen drei Bände: “Die Elfensteine von Shannara”, “Der Druide von Shannara” und “Die Dämonen von Shannara” enthält. Das Buch habe ich Euch auch schon vorgestellt. Auf die Bücher bin ich erst über die Serie auf Amazon Prime gekommen und dachte mir, dass ich die Bücher definitiv lesen muss. Bücher sind meistens ausführlicher, als Filme oder Serien und ich muss sagen, dass das hier auch der Fall ist. Vor allem bekomme ich wirklich alles von Anfang an mit. Bei der Serie war ich am Anfang extrem verwirrt und habe erst einmal ausgeschaltet. Doch ich habe mich dann doch nochmal ran getraut. 

ahanara_

Buchinfo: Der Elfen-Mensch-Mischling Shea Ohmsford lebt zufrieden in dem kleinen Ort Schattental – bis der mysteriöse Zauberer Allanon auftaucht, und dem jungen Mann das Vermächtnis seiner Familie offenbart. Shea ist der letzte Nachfahre des Elfenhelden Shannara, und nur er kann dessen mystisches Schwert führen. Und damit ist Shea der einzige, der den mächtigen Hexenmeister Brona aufhalten kann. Denn dieser fürchtet nur eine Waffe: das Schwert von Shannara.

Das Buch ist wirklich spannend geschrieben. Am Anfang kann ich das Buch wirklich schwer aus der Hand legen. Am Schluss zieht es sich zwar etwas in die Länge aber das finde ich persönlich nicht so schlimm, da mich der Anfang des Buches dafür schon absolut entschädigt hat. Ich kann Euch auf jeden Fall beide Bücher empfehlen. Die sind unterhaltsamer, als die Serie selbst. Spannend und fesselnd.

Terry Brooks hat einen absolut tollen Schreibstil. Das sage ich nicht oft aber hier stehe ich absolut dazu.

Wer genug von Mainstream Büchern hat, sollte sich die Bücher definitiv kaufen. Lesen solltet Ihr die dann natürlich auch denn – es lohnt sich.

 

Eure Frozen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.