Heute muss ich mal etwas Werbung machen. Ich habe Nudeln entdeckt, die einfach perfekt zu uns und unserem Geschmack passen. Pastatelli – Pastatelli sind hausgemachte Gewürznudeln. Da gibt es viele verschiedene Sorten von und auch süße Nudeln wie Schoko-Minz Nudeln. Das hat mich extrem neugierig gemacht und ich teste die Nudeln nun auf Geschmack, Konsistenz und womit ich bzw. wir die Nudeln kombinieren können. Ich möchte Euch heute einige Sorten vorstellen. Dazu habe ich extra ein kleines Unboxing Video gedreht. Was ich mit den Nudeln machen werde, zeige ich Euch demnächst. Ich kann ja nicht für jedes Rezept einen Artikel schreiben. Das würde bisschen viel werden. Von daher sammle ich jetzt einiges und werde Euch dann meine Ergebnisse zeigen. Ich bin auf jeden Fall schon sehr beeindruckt und kann Euch sagen, dass es sich lohnt, diese Nudeln zu kaufen. Vor allem ist das mal was ganz anderes und wenn Gäste kommen, könnt Ihr damit sogar ein bisschen angeben. Nicht jeder kennt diese Nudeln (leider) und hat sie schon probiert. Von daher möchte ich Euch darauf einmal aufmerksam machen. Die sind so gesehen ein kleiner Geheimtipp von mir für Euch 😉 

Da sind wirklich sehr interessante Sorten dabei, oder? Wir werden definitiv eine One-Pot-Pasta mit den Nudeln von Pastatelli ausprobieren, was sogar unsere erste One-Pot-Pasta wäre. Premiere mit sehr originellen Nudeln.

Hinter Pastatelli stecken Eva und Andreas. Die beiden sind seit über 15 Jahren ein Paar und arbeiten seit über 10 Jahren von zuhause aus selbstständig als Programmierer & Webseitenplaner. Auf die Idee mit den Gewürznudeln kamen die zwei durch Zufall. Eva macht oft Nudeln selbst, aber einmal warf sie aus einer spontanen Laune heraus ein bisschen Currypulver in den Nudelteig, den die zwei für Tagliatelle zu einem indisches Hühnchengericht vorgesehen hatten. Das ganze Haus war schnell in einen aromatischen Currygeruch getaucht. Als dann der Postbote klingelte, kurz schnupperte und fragte, was es bei den beiden heute wohl zum Essen gäbe antworteten sie: „Och, nur Nudeln und ein bisschen Hähnchen“. Als der Postbote dann entgegnete: „Na DAS müssen ja besondere Nudeln sein“ war den beiden schlagartig klar, dass daraus mehr werden würde als nur ein schnelles Mittagessen… So entstand die Pastatelli-Idee.

Was ich auch dazu erwähnen muss – Die Zutaten der Nudeln sind klar und deutlich zu sehen. Was für Allergien etc. ein absoluter Vorteil ist. Sich die Geschmacksrichtungen auszudenken und die dazugehörigen Rezepte und Dosierungen hatte das Paar im einige Monate lang beschäftigt. Da Eva eine Histamin-Intoleranz hat musste eh täglich alles frisch gekocht werden und diverse industrielle Zutaten durch natürliche zu ersetzt. Trotzdem hat es mehrere Monate gedauert, da alle Sorten vollständig getrocknet werden mussten und dann probiert werden durften, da der Geschmack sich durch die Trocknung noch verändert.

Ich bin wirklich froh, dass es Menschen mit solchen Ideen gibt. Denn sonst würden wir niemals in den Geschmack von Pastatelli kommen dürfen. Bestellen kann man die hausgemachte Pasta natürlich im Onlineshop von Pastatelli.

Wenn Ihr die Wahl hättet – Welche Sorte würdet Ihr direkt ausprobieren wollen?

 

Eure Frozen

1 comment on “Pastatelli – Mehr als nur ne Nudel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.