…hört sich doch gut an, oder? Das wird nun mein Mantra für die nächste Zeit. Ich habe keine Lust mehr auf unsinnige Blitzdiäten oder darauf, ständig Hunger zu haben. Ich nehme mein Leben nun in die Hand und somit auch meine Ernährung. Dabei könnt Ihr mich gerne begleiten. Hier auf meinem Blog und natürlich auf Instagram. Auf Facebook werde ich wohl ab und an auch mal darüber berichten, wie es bei mir läuft. Heute habe ich auf jeden Fall den Muskelkater des Todes. Ohne Witz… Wie es dazu kam, erzähle ich Euch aber später. Das ich abnehmen möchte, ist kein Geheimnis. Viele sagen, ich wäre gar nicht so dick oder ich hätte evtl. ein falsches Bild von mir. Das kann gut sein aber ich fühle mich nicht wohl. Und genau das soll sich ändern. Ich habe mein persönliches Wohlfühlgewicht im Kopf und das würde ich gerne erreichen. 

In Zahlen wären das ungefähr 20 Kilo, die ich gerne verlieren würde. Und nein – ich bin dann garantiert kein Strich in der Landschaft denn ich habe tatsächlich einiges auf den Rippen, was mich stört.

Ich sage und schreibe extra, dass es mich stört weil ich weiß, dass es andere Menschen in meinem Umfeld eben nicht stört. Die Leute mögen oder lieben mich nämlich so, wie ich bin. Die lieben die Yvonne und nicht die Zahl auf der Waage. Aber ich liebe mich so wie ich bin eben nicht. Da ich es in der Hand habe und es auch ändern kann, werde ich nun etwas härter daran arbeiten. Ich habe ja schon einiges durch. Vor allem bin ich eine Wiederholungstäterin, was Weight Watchers betrifft. Doch seit der Programmänderung von Pro Points auf Smart Points, bekomme ich es nicht mehr auf die Reihe, mit Weight Watchers abzunehmen. Geschafft habe ich damit schon 16 Kilo. Allerdings habe ich mir davon wieder zwischen 6 und 8 Kilo wieder drauf gefuttert. Ich war allerdings auch recht faul, was den Sport betrifft. Auch das soll sich sich ändern. Mein Fitbit ist weiterhin mein treuer Begleiter. Ich gehe mit, wenn meine Mum mit den Hunden spazieren geht und mache Sport.

Dann wird meine Ernährung jetzt umgestellt. Allerdings so, dass auch meine Familie mitessen kann. Ich habe ehrlich gesagt keine Lust, 2 ode sogar 3 verschiednen Gerichte zu kochen. Da habe ich einige tolle Rezeptbücher gefunden, in denen richtig leckere Rezepte stehen und die ich definitiv nachkochen werde. Das Gute daran ist, das dort sogar für Vegetarier Tipps stehen bzw wie diese das Rezept für sich “umbauen” können. Patric Heizmann und sein Team haben sich da schon wirklich Mühe gegeben. Ich bin positiv überrascht.

image

Angetan hat mit das komplette Programm von Patric Heizmann. “Ich bin dann mal schlank” Ich habe davon schon viel Gutes gehört und ich habe selbst früher schon einmal dran gedacht, das Programm durchziehen zu wollen. Doch da hat mir der nötige Biss bzw. der Klick gefehlt. Jetzt ist er aber da und mein Wille endlich abzunehmen, ist extrem groß, da ich mich wirklich wohlfühlen möchte. Hilfe bekomme ich zusätzlich in einer Gruppe auf Facebook. Zudem kann ich mir die Bücher, Hörbücher und Podcasts anhören/lesen, wann ich möchte. So kann ich auch mein Wissen immer wieder auffrischen. Seit gestern hängt nun auch die Ernährungsuhr bei mir am Kühlschrank.

image

Es ist jetzt keine stupide Diät, die ich durchführen muss. Ich achte einfach besser auf meine Ernährungsweise und auch darauf, was ich wann essen kann bzw. wann mein Körper welche Lebensmittel am Besten verarbeiten kann. Ich muss somit nicht viel ändern. Ich kann auch normal kochen. Dafür esse ich mein Essen dann lieber Mittags, während Tochtekind und mein Mann am Abend ihr Essen genießen. Ich achte darauf,maß ich nicht so viele leere Kohlenhydrate zu mir nehme und tausche Weißmehlprodukte aus. Nutze somit lieber Vollkornmehl, Vollkornprodukte und gutes Eiweiß. Selbst als Vegetarier habe ich die Möglichkeit, mich mit gutem Eiweiß zu  versorgen. Eiweiß ist sehr wichtig. Vorfällen für den Muskelaufbau und den Fettabbau.

Im Onlineshop von “Ich bin dann mal schlank” gibt es die Bücher und auch reichlich Zubehör zu kaufen. Gerne stelle ich Euch nach und nach die Produkte mal vor, die in meinem All-Inklusive-Paket mit drin waren. Ich möchte Euch auch daran teilhaben lassen, wie es bei mir wird. Nehme ich ab? Wie viel nehme ich ab? Mache ich auch genug Sport? Habe ich das Prinzip richtig verstanden? Über all diese Themen werden wir in den kommenden Wochen hin und wieder mal reden. Wenn Ihr Lust habt, können wir uns ja auch auf meiner Facebookseite zum Blog darüber austauschen.

Der Startschuss für mich ist gestern gefallen…

Im Paket ist auch eine Fitness-DVD. Dort kann ich einen Fitness-Test absolvieren. Das habe ich natürlich gestern Abend auch getan. Zusätzlich habe ich meine Maße genommen. Und auch die von meinem Mann, da er mit mir trainieren möchte. Er muss und will auch nicht abnehmen aber er wäre gerne etwas beweglicher und fitter. Nach dem Fitnesstest haben wir noch ein Workout hinter uns gebracht. Ich hätte niemals im Leben gedacht, dass einige Wochen ohne Sport die ganze Arbeit kaputt machen kann. Ich war wirklich fit und jetzt bin ich total untrainiert, wie ein Anfänger. Nun gut…es passt ja so gesehen. Ich starte mit der Ernährungsumstellung und mit meinem Sportprogramm.

Damit ich mich auch daran halte, werde ich nun einmal in der Woche ein Feedback dazu schreiben. Zwischendurch stelle ich Duch leckere Rezepte vor und werde die Bücher für Euch rezensieren. Vielleicht passt das Programm ja auch zu Euch und vielleicht können wir ja gemeinsam daran arbeiten, dass wir uns wohlfühlen und fit werden.

Ich habe auf jeden Fall richtig Lust darauf und bin auch extrem motiviert. ich hoffe, dass das anhalten wird und ich so mein Ziel erreichen werde. Drückt mir bitte alle ganz fest die Daumen. 🙂

Mein neues Mantra: Ich bin dann mal schlank… 

 

Eure Frozen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.