Ich bin ein Mensch, der leider viel zu viel nachdenkt. Katastrophengedanken sind mir nicht fremd. Ich habe manchmal Dinge im Kopf, die sich kaum jemand vorstellen kann oder will. Die Gedanken kreisen und halten einfach nicht ihren Mund. Ganz schlimm ist es, wenn ich in einer depressiven Phase feststecke. Wenn ich mich dann am Abend zum Schlagen hinlege, ist es trotz Stille extrem laut. Aber eben nur in meinem Kopf. Viele können sich das vielleicht nicht vorstellen. Betroffene wissen allerdings, was ich meine. Man wünscht sich einfach so sehr, dass es im Kopf endlich mal ruhig ist. Ich habe zwar den ein oder anderen Trick, wie ich trotzdem einschlafen kann und meine Gedanken umlenke aber das funktioniert leider nicht so oft. Die Erfolgsquote liegt bei vielleicht 15%. Doch die 15% sind manchmal schon eine kleine Wohltat. Ich würde gerne raus aus dem Grübelkarussell…

Da ich ja zusätzlich auch mit Ängsten zu kämpfen habe (meine inneren Dämonen nerven manchmal wirklich sehr), ist das wirklich keine leichte Sache. Darum suche ich immer wieder nach Möglichkeiten, wie ich lernen kann, damit so gut wie es eben geht, umzugehen.

Mir ist das Buch “Der Weg aus dem Grübelkarussell” von Petra Meibert empfohlen worden. Und das möchte ich Euch heute ein bisschen vorstellen.

Der erfolgreiche Weg bei Depression, Ängsten und endlosem Grübeln

Achtsamkeit hilft, Negativschleifen im Kopf zu erkennen und zu beenden: Schwierige Gedanken verlieren Schritt für Schritt ihre Macht und eine mitfühlende, freundliche Haltung sich selbst gegenüber kann entstehen. Die achtsamkeitsbasierte kognitive Therapie MBCT (Mindfulness-Based-Cognitive Therapy) ist ein hoch effektiver Weg, um heilsam mit schmerzlichen Gedanken und Gefühlen umzugehen. Wissenschaftliche Untersuchungen deuten darauf hin, dass er für die Rückfallprävention bei Depression als ebenso erfolgreich gelten kann wie die Einnahme von Medikamenten. Dabei hilft MBCT nicht nur Menschen mit Depressionen, sondern allen, die unter hohem Stress oder wiederkehrenden negativen Gedanken leiden.

Diplom-Psychologin Petra Meibert, deutschlandweit führend in der Ausbildung und Verbreitung von MBCT, gibt Ihnen mit fundierten Hintergrundinformationen und vielen Übungsanleitungen Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie selbst Ihre Situation zum Positiven verändern können.

Medikamente nehme ich keine mehr. Es ist ja auch nicht so, dass ich irgendwelche Stimmen höre oder sowas in der Art. Es sind ja meine Gedanken, die einfach keine Ruhe geben und mit dem Buch habe ich eine Möglichkeit, dies mit Übung und Geduld zu erlernen,.

Achtsamkeit ist hier das Zauberwort. Ich habe ja auch schon des öfteren mit Achtsamkeitsübungen gearbeitet und muss sagen, dass das wirklich eine sehr gute Art und Weise ist, einiges im Leben in den Griff zu bekommen. Doch Übung und Geduld muss tatsächlich mitgebracht werden. Es ist nicht so, dass man das Buch liest, die Übungen anwendet und sofort alles gut ist. Es sind ja schließlich wie erwähnt Übungen und kein Wunderheilmittel. Mir persönlich hätte es gefallen, wenn eine MP3 Datei oder eine CD bei dem Buch dabei gewesen wäre, um die Übungen noch intensiver miterleben zu können. So mache ich es sehr gerne. Mediation, Achtsamkeit, Yoga…alles geführt und erklärt. Aber mit dem Buch alleine geht es auch. Man benötigt eben nur etwas mehr Zeit.

Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Ich arbeite sehr gerne damit und bin gespannt, wie es in der Zukunft um meine Gedanken steht. Vielleicht werden sie dann doch öfter mal die Klappe halten, damit mein Hirn abschalten kann 😉

 

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.