Wie ist es, wenn man stirbt? Sehen wir dann unsere Lieben wieder? Wie ist es, wenn ein geliebter Mensch stirbt? Können wir seine Anwesenheit spüren? Kann er mit uns kommunizieren? Ist das in irgendeiner Art und Weise möglich? Fragen über Fragen und das ist nur ein kleiner Bruchteil von den Fragen, die mir durch den Kopf gehen. Ich glaube daran, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt aber trotzdem kommen manchmal Zweifel auf. Denn man wünscht sich ja doch irgendein Zeichen von den lieben Menschen, die man vorausgehen lassen musste. Viele sagen, man solle auch auf die kleinen Zeichen achten. Diese machen mich dann sehr glücklich doch war das auch ein Zeichen oder habe ich mir was eingebildet? Dann bekomme ich gesagt, dass wenn ich denke oder fühle, dass es ein Zeichen war, dann war es auch eins. Hmmm… Diese Aussage verwirrt mich dann schon wieder. Darum habe ich mir einige Bücher zu dem Thema besorgt und heute möchte ich Euch das erste vorstellen. 

Was Tote über das Leben wissen von Thomas John ist das erste Buch von meinen Büchern, in denen es ums Jenseits und um Botschaften aus dem Jenseits geht.

Hier mal der Klappentext:

»Die Toten wissen mehr über das Leben als wir selbst«, ist sich Thomas John sicher. Als Brückenbauer zwischen Diesseits und Jenseits übermittelt er die Botschaften Verstorbener an die Hinterbliebenen. Seine faszinierenden Begegnungen mit den Toten sind nicht nur spannend und durchaus unterhaltsam: Sie erinnern uns vor allem daran, dass der Tod nicht das Ende ist. Dass die Seelen geliebter Menschen immer um uns sind. Und in besonderen Zeiten, wenn wir sie dringend brauchen, bieten sie uns ihre Hilfe an.

Das Buch habe ich regelrecht verschlungen. Ich liebte dieses Buch schon nach den ersten Seiten. Natürlich muss man selbst wissen, ob man daran glaubt oder eben nicht. Aber die Berichte sind so echt…so authentisch und gehen so arg an die Seele. Das Buch zu lesen hat mir auf einer Weise gut getan aber auf einer anderen Weise möchte ich nun mehr erfahren. ich möchte auch solche Botschaften bekommen. Ich möchte auch Zeichen deuten können. Ich finde das Medium wirklich klasse. Natürlich gibt es auch Medien (wird das so geschrieben?), die nur Profit aus der Trauer der Angehörigen bzw. Hinterbliebenen ziehen wollen. Aber es gibt auch welche, denen man irgendwie glauben kann. Natürlich gibt es auch Menschen die behaupten, dass dieses Medium vielleicht Geschichten in den Gesichtern der Angehörigen lesen kann und das viele Dinge auch auf viele Menschen zutreffen könnte.

Ich wüsste gerne mehr darüber und werde auf jeden Fall noch mehr dazu lesen. Das Buch selbst ist toll geschrieben. Es spendet Trost und schenkt einem etwas Hoffnung. Man mag es eigentlich gar nicht mehr aus den Händen legen und immer wieder lesen (und im Stillen auf eigene Zeichen warten)…

Wer an das jenseits und an Botschaften aus dem Jenseits glaubt, dem kann ich das Buch auf jeden Fall empfehlen. Ich denke, dass selbst Skeptiker das Buch verschlingen würden. Auch, wenn sie es niemals zugeben würden.

 

Eure Frozen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.