Und noch ein vegetarisches Kochbuch 😉 Ich finde, dass man nie genug an Inspiration bekommen kann. Vor allem benötige ich wirklich einige Ideen denn mit dem Wissen, was ich mir bisher selbst angeeignet habe, komme ich leider nicht weit und es wird sehr schnell sehr langweilig. Das möchte ich mir und meiner Familie auf Dauer nicht zumuten. Ich ernähre mich jetzt zwar schon einige Jahre vegetarisch, bezeichne mich trotzdem noch als Anfänger bzw. Einsteiger. Von daher dachte ich, dass das Buch “Vegetarisch für Einsteiger” von Diane Dittmer in mein Kochbuchregal gehört. Komme, was wolle 😉 Nein, Scherz…aber ich denke, dass so ein Einsteigerbuch mir doch noch mehr Möglichkeiten zeigt, wie ich meine Ernährung auch ausgewogen und abwechslungsreich gestalten kann. 

Buchinfo:

Das Buch für Feinschmecker, die sich gerne vegetarisch ernähren möchten, aber nur wenig Zeit dafür aufbringen können. Dieses Buch ist der ideale Begleiter für alle, denen die einfach-kreativen Ideen fehlen. Die verlockenden Rezepte sind mit gängigen Zutaten schnell nachzukochen, reizvolle Kombinationsmöglichkeiten garantieren Abwechslung. Ideen für Gerichte zum Mitnehmen und viele Blitzvarianten vervollständigen den Inhalt.

Was bringt mir das Buch?

Vegetarisch für Einsteiger ist jetzt kein stupides Kochbuch. Ich bekomme mit diesem Buch auch eine gute Einführung in die vegetarische Ernährung. Was gehört zur Grundausstattung in die vegetarische Küche? Was bringt die vegetarische Ernährung der Gesundheit? Wie können Lebensmittel und auch die fertigen Gerichte perfekt gelagert werden? Was sind die Hauptnahrungsmittel für Vegetarier? Zusätzlich gibt es Vorschläge für die Wochenplanung, Einkaufslisten und vieles mehr. Das Buch ist wirklich (für mich) das perfekte Einsteigerbuch.

Der Rezeptteil gestaltet natürlich den Hauptteil des Buches…

Kommen wir zum Rezeptteil. Dieser wird in verschiedenen Bereiche eingeteilt:

  • Snacks & Brotaufstriche (S. 16 – 33)
    Kleine Gericht – Salate – Aufstriche
  • Blitzrezepte (S. 34 – 51)
    Salate – Aus der Pfanne – Aus dem Topf – Aus dem Wok – Aus dem Backofen
  • Suppen & Eintöpfe (Seite 52 – 69)
    Internationale Rezeptideen – Heimische Küche
  • Aufläufe & Gratins (Seite 70 – 89)
    Mit Gemüse – Mit Hülsenfrüchten – Mit Pasta
  • Pasta, Reis & Co. (Seite 90 – 107)
    Nudelgerichte – Risotto – Pilaw – Couscous
  • Süsse Verführungen (Seite 108 – 123)
    Parfaits – Soufflés – Süße Aufläufe – Crumbles – Süßspeisen

Sind spezielle Nahrungsmittel nötig?

Es sind keine Nahrungsmittel aus dem Reformhaus oder aus speziellen Geschäften notwendig. Alle Zutaten gehören so gesehen zu unserer allgemeinen Grundausstattung und wir können weiterhin so einkaufen, wie wir es vorher auch schon getan haben. Das ist ein großer Vorteil, da ich auch schon vegetarische oder vegane Kochbücher in den Händen hatte, wo ich alles bestellen müsste, da wir hier in der unmittelbaren Nähe nicht einmal ein Reformhaus oder einen Bioladen haben. Selbst Vorschläge zu Alternativen werden gemacht, falls mal etwas fehlen sollte, es Unverträglichkeiten gibt oder man ein bestimmtes Lebensmittel gar nicht mag. Ganz große Pluspunkte!

Ist das Buch empfehlenswert?

Ich kann Euch das Buch auf jeden Fall empfehlen. Auch wenn ich schon seit Jahren kein Fleisch mehr esse, stehen in diesem Buch viele Tipps und Ratschläge, die ich vorher nicht kannte und beachtet habe. ich empfehle das Buch jedem, der sich mit der vegetarischen Küche auseinandersetzen möchte oder eben seinen Fleischkonsum reduzieren möchte. Mir gefällt das Buch wirklich gut und auch dieses vegetarische Kochbuch macht sich in meiner Küche sehr gut 😉

 

Eure Frozen

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.