Das ich mich vegetarisch ernähre, wisst Ihr ja mittlerweile auch schon. Ich möchte einfach nicht, dass für mich ein Tier sterben muss. Ich werde aber niemandem meinen Willen aufzwingen. Von daher gibt es für mein Kind auch noch Fleisch…wenn sie es haben möchte. Allerdings fehlen mir manchmal Inspirationen, was ich kochen könnte. Das kennt doch jede Frau. Mann und Kind(er) fragen: “Mama – Was gibt es heute zum Abendessen?” Die Frage kann ich ab und an wirklich nicht mehr hören oder sie nervt mich so dermaßen, dass ich nicht einmal mehr Lust habe, mit etwas zu überlegen und es gibt dann eben nur eine Kleinigkeit (und nein, deswegen bin ich keine schlechte Ehefrau oder Mutter!). Als es bei uns noch Fleisch gab, was die Abwechslung etwas größer. Auch was Grillen etc. betrifft, was es ein wenig einfacher. Aber – Ich habe mich eben für den vegetarischen Weg entschieden und…mir fehlen Kochbücher! 

Es gibt ja viele Kochbücher und zwar zu jedem Thema. Darum habe ich mal gestöbert und dachte mir, dass das Kochbuch “Vegetarisch mit Liebe” zu mir und meiner Familie passen könnte.

Der Buchtitel hat mich sehr angesprochen, da ich meine Familie liebe und mit Liebe für meine Familie kochen möchte. Ich koche eigentlich kaum nach Rezepten oder ich ändere diese um, dass sie zu mir bzw. zu uns passen. Wir mögen es sehr würzig und Knoblauch und Chili gehört für uns fast überall dazu.

Wie hat mir das Kochbuch gefallen?

Das Kochbuch selbst hat mir gut gefallen. Die Produkte für die Rezepte bekommen wir überall und können praktisch nach den Rezepten unseren Wocheneinkauf planen. Das Buch selbst sieht sehr schön aus. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass ich dieses Buch auch an Freunde verschenken würde. Die Aufmachung spricht mich optisch sehr an und es macht sich auch gut in meinem Küchenregal.

Wie sind die Rezepte?

Die verschiedenen Rezepte sind normal in Kochbüchern alphabetisch geordnet. Hier sind die Rezepte nach Gemüse sortiert, was ich sehr praktisch finde. Habe ich zum Beispiel noch etwas Lauch zuhause, schlage ich einfach nach, was ich mit Porree bzw. Lauch noch so Feines zaubern kann. Ich finde in dem Buch 120 Rezepte. Angefangen bei A wie Apfel und aufgehört bei  Z wie Zwiebel.

Für wen ist das Buch geeignet?

Definitiv für jeden. Ob für Vegetarier oder Menschen, die einfach ihren Fleischkonsum reduzieren wollen. Hier findet jeder das passende Rezept für sich. Und wer dennoch nicht auf sein Fleisch verzichten kann, kann sich sein Steak ja bei manchen Gerichten dazu braten (oder grillen).

Ich kann das Buch auf jeden Fall empfehlen. Schaut doch mal rein und lasst Euch inspirieren. Bei mir gibt es heute… Ähm… Okay. Heute gibt es schnell Nudeln mit einem Salat. Also nichts Besonderes. Aber trotzdem lecker 😉

 

Eure Frozen

 


1 comment on “Vegetarisch mit Liebe von Jeanine Donofrio *Buchrezension*”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.