Heute Abend möchte ich Euch einen richtig schönen Roman vorstellen und zwar den Roman von Valentina Cebeni “Die Zitronenschwestern”. Ich habe mal wieder ein Buch gebraucht, in dem ich abtauchen kann, wenn ich wieder etwas Zeit für mich brauche. Ich habe das Buchcover recht oft auf Instagram gesehen und es hat mich direkt angesprochen. Das Buchcover verspricht frische Zitronen, Kräuter und das Meer – und der Inhalt hält meiner Meinung nach auch dieses Versprechen…zum Teil zumindest. Dazu nachher aber mehr. Ich brauch manchmal Bücher, die mich von meinem Alltag ablenken bzw. die mich auf andere Gedanken bringen. Manchmal denke ich viel zu viel nach und das ist nicht wirklich hilfreich. Bücher lassen mich in andere Welten abtauchen und ich bin für einige Zeit auch im Buch selbst…wenn – ja, wenn das Buch auch richtig fesselnd geschrieben wird. 

Buchinfo:

Elettras früheste Kindheitserinnerung ist der Duft von Anisbrötchen. Ihre Mutter war eine begnadete Bäckerin, deren Köstlichkeiten direkt den Weg zum Herzen der Menschen fanden. Doch seit sie schwer erkrankt ist, steuert die Bäckerei der Familie auf den Bankrott zu. Und Elettra ist ganz auf sich allein gestellt, denn sie erfuhr nie, wer ihr Vater ist. Als sie von einer kleinen Insel im Mittelmeer hört, auf der ihre Mutter die glücklichste Zeit ihres Lebens verbracht haben soll, reist sie kurz entschlossen dorthin. Inmitten von Zitronenhainen stößt sie auf ein verlassenes Kloster, das eine alte Liebe verbirgt – und vielleicht das große Glück.

Um was geht es?

„Die Zitronenschwestern“ ist eine unterhaltsame Sommerlektüre über eine Frau, die an einem Wendepunkt ihres Lebens steht und auf der Suche nach Geheimnissen ihrer Mutter und ihrer Familie ihre eigenen Wünsche und Träume wieder entdeckt.

Wie ist das Buch für mich?

Die Story ist eigentlich sehr schön und auch die Rezepte finde ich interessant, die mit einfließen. Warum schreibe ich eigentlich? Nun, es ist so… Der Schreibstil hat mich leider nicht richtig fesseln können. Ich hatte einige Probleme, mit dem Lesen. Zwischendurch bin ich etwas abgeschweift und habe den Anfang nach einer Zeit nicht mehr gefunden.

Kann ich das Buch empfehlen?

Die Geschichte selbst finde ich süß. Aber der Stil der Autorin ist nicht wirklich mein Fall. Ich weiß nicht genau, an was es liegt aber ich würde dieses Buch zum Beispiel nicht zum zweiten Mal lesen. Einmal reicht mir. Ich will jetzt nicht sagen, dass das Buch schlecht ist. Es ist einfach nur nicht mein Stil. Schaut Euch doch mal die Leseprobe an. Sollte Euch der Stil zusagen, kauft Euch das Buch 🙂

 

Eure Frozen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.