Der Urlaub ist vorbei und ich habe meinen SuB ziemlich abgearbeitet. Daher kommen nun wieder einige Buchrezensionen für Euch. Ich hatte viel Spaß beim Lesen und konnte auch einiges ausprobieren. Heute möchte ich Euch mal wieder ein Buch vorstellen, in dem es um die vegetarische Ernährungsweise geht. Diesmal in Kombination mit Trennkost. Regulär isst man ja während einer Trennkost-Diät auch Fleisch. Da ich aber kein Fleisch esse, musste eine Alternative her und da habe ich das Buch “Trennkost vegetarisch*” von Ursula Summ gefunden. Das Buch vereint Trennkost mit der vegetarischen Ernährung. So schafft man es auch als Vegetarier, sich ausgewogen zu ernähren und nebenbei auch noch abzunehmen. Auch, wenn ich momentan einen anderen Weg gefunden habe wie ich gut und gesund abnehmen kann, musste ich dieses Buch haben. Mir geht es in erster Linie um die vegetarischen Rezepte denn davon kann man eigentlich nie genug bekommen. 

Buchinfo:

Trennkost, diese einfache, aber sehr effektive Ernährungsform, bei der Eiweiß und Kohlenhydrate getrennt verzehrt werden, tut dem Körper gut, entschlackt und lässt die Pfunde purzeln. Dieses Buch bietet zahlreiche Rezepte ohne Fisch und Fleisch. Leckere Gemüsevariationen, köstliche Salate und feine Suppen bereichern den Speiseplan und helfen, Ballast abzuwerfen.

Es gibt viele Menschen, die von der Trennkost absolut begeistert sind und auch gut damit abgenommen haben. Daher war ich neugierig und musste das Buch haben. Ich habe es mit Begeisterung gelesen. Allerdings empfinde ich, dass noch etwas mehr an Rezepten dabei sein könnte.

Es wird natürlich auch erwähnt, dass pflanzliche Lebensmittel nicht so viel Eiweiß enthalten. Doch ich selbst habe mittlerweile gelernt, dass man selbst als Vegetarier genug Eiweiß zu sich nimmt. Man muss nur eben wissen, wie man es anstellt 😉

Ich hätte gerne mehr Rezepte fürs Frühstück gesehen. Ja, manche Behaupten mittlerweile, dass das Frühstück die neue Zigarette wäre. Aber das ist Blödsinn. Man muss nur eben wissen, was man frühstücken sollte. Vor allem sollte ein ausgewogenes und vollwertiges Frühstück auf dem Tisch stehen. Mehr dazu werde ich aber später mal erzählen. Das gehört auch nicht zum Buch. Hier hätte ich mir eben noch einige Rezepte gewünscht.

Ich finde das Buch selbst sehr hilfreich. Allerdings habe ich mit der Zeit auch gelernt, wie man Fleisch zum Beispiel mit Sojaprodukten (Tofu, Sojaschnetzel etc) ersetzen kann. Somit könnte ich mir jetzt auch die regulären Bücher von Ursula Summ bestellen. Aber ich muss sagen, dass dieses Buch für Einsteiger absolut perfekt ist. Ich selbst hätte mir gewünscht, dass ich das Buch doch etwas früher gefunden hätte.

Für Anfänger der vegetarischen Ernährung, die zudem auch abnehmen möchten (vor allem eben mit Trennkost) ist dieses Buch absolut geeignet. Für “alte Hasen” natürlich auch aber die ersetzen ja oft schon selbst verschiedenen Lebensmittel mit vegetarischen Produkten 😉

 

Eure Frozen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.