Eigentlich… Warum eigentlich eigentlich? Nun, es ist so. Ich blogge ja über alles, was ich mache, was mir hilft und wie ich vielleicht damit auch anderen helfen kann. Ich probiere viel aus und kombiniere auch manche Dinge oder Programme miteinander. Mir ist ein Programm besonders aufgefallen und zwar geht es hier um Intueat. Intueat ist ein wirklich gutes Programm, was Menschen helfen soll, wieder intuitiv essen zu können, sich wohl zu fühlen und auch ihr Körpergewicht zu erreichen, das sich so gesehen der Körper aussucht. Intuitiv essen  ist nicht alles in sich reinstopfen, auf das man gerade Lust hat. Man soll auf sich und seinen Körper hören. Ist es wirklich körperlicher Hunger oder esse ich aus Langeweile? Da gibt es einige Faktoren, die wir Menschen mit der Zeit verlernt haben und halten uns mehr an Regeln (Essenszeiten etc) und nicht daran, was uns gut tut. (Liebe Damen aus der Wohlfühlbotschafter Whatsapp-Gruppe – Ich habe das Prinzip verstanden. Ich bin nämlich nicht blöd!)

Ich kann Euch gar nicht erzählen, wie sauer ich gestern war. Man merkt bestimmt auch während ich hier schreibe, dass ich noch ziemlich geladen bin.

Ich möchte Intueat garantiert nicht schlecht machen. Denn es ist ein tolles Programm, was ich eigentlich gerne weiterempfehlen würde und auch gerne für Intueat gearbeitet hätte.

Die Zusammenarbeit habe ich gestern allerdings nochmal überdacht und werde nicht mehr als Wohlfühlbotschafterin tätig sein wollen. Der Grund ist folgender: Ich habe eben schon erwähnt, dass ich über alles schreibe, was mir gefällt, was zu mir passt und ich probiere vieles aus. Ich möchte ja auch anderen damit evtl. helfen können. Zudem mache ich ja mein Fernstudium zur Ernährungsberaterin und auch hier muss ich selbst manches testen, damit ich es später meinen Klienten empfehlen kann. Somit habe ich Intueat mit der 5:2 Methode kombiniert und darüber auf meinem Blog weightfighter.de berichtet. Denn – Ich hatte damit wirklich richtig tolle Erfolge. Ich habe mich 5 Tage an Intueat gehalten und an 2 Tagen nach dem 5.2 Prinzip gegessen.

Langeweile gehabt an einem Feiertag?

Eine Dame aus der Wohlfühlbotschafter Whatsapp Gruppe hat meinen Beitrag dann gestern gefunden und mich in der Gruppe an den Pranger gestellt (ist wohl auch eine Dame, die im wahren Leben anderen gerne ans Bein pisst). Vielleicht hatte sie ja Langeweile an einem Feiertag? Selbstverständlich wurde extrem über mein Artikel geredet. Über mich natürlich auch denn ich hätte das Prinzip nicht verstanden, das gehört nicht zu Intueat, das hat mit Intueat nichts zu tun…bla bla bla.

Bla Bla Bla… gab es dann wirklich viel und ich habe nur noch mit dem Kopf geschüttelt, mich aus der Gruppe entfernt (in der Facebookgruppe wurde ich ja nicht einmal angenommen…somit hatte ich einen Klick weniger zu tun) und meine Kooperationen bei Digistore betreffend Intueat gekündigt.

Ich schreibe auf meinen Blogs, was mir gut tut. Da ich ernsthaft einige Kilos abnehmen will (und ich meine keine 5 Pfund oder so), muss ich auch an mir arbeiten. Sport, Ernährung und mein Denken muss eben auch umgestellt werden. Und wie gesagt – Ich probiere einiges aus. Nicht jeder Mensch ist gleich. Jeder reagiert auf verschiedene Programme anders. Wenn mir Intueat und 5:2 hilft, ist es doch okay. Vielleicht hilft mir ja auch Weight Watchers in Kombination mit 5:2 oder sogar Intueat? Was auch immer – es sollte doch jedem selbst überlassen sein, was er macht und mir bitte, worüber ich schreibe.

Nur weil ich Wohlfühlbotschafterin werden wollte, ist mein Leben kein heikler Sonnenschein. In der Gruppe habe ich mich gefühlt, als wäre eine Horde grinsender mit XTC geputschter Eichhörnchen unterwegs. Ich hatte auch nie Zeit, den ganzen Tag solche Romane in der Gruppe zu posten, wie es andere getan haben. Gut…wenn diese grinsenden Eichhörnchen entsprechende Substanzen…ach, lassen wir das.

Grinsekatze lässt grüßen

Ich möchte Ernährungsberaterin und Life Coach werden. Zudem möchte ich schöne Raumdüfte verkaufen und ich möchte mich wohlfühlen. Und wenn ich irgendwelche Programme kombinieren möchte, tue ich das. Wenn ich meinen späteren Klienten dazu raten werde, tue ich das. Denn vielleicht ist das genau die Art und Weise, wie dieser Mensch abnehmen kann und tatsächlich glücklich wird. Und das ohne ein aufgesetztes Grinsen, was mich sogar eher an die Grinsekatze bei Alice im Wunderland erinnert.

Ich habe für einiges Verständnis aber wenn ein Mensch nicht so leben darf, wie er will, nicht sagen darf, was er will und nicht schreiben darf, was ihm durch den Kopf geht, hat das alles einen sehr miesen Beigeschmack für mich. Das kommt schon einer Sekte nah. Und nein – ich meine Intueat selbst nicht damit. Ich meine die besagte Wohlfühlbotschafter Whatsapp Gruppe. Ich habe mich auch auf Facebook aus jeder regulären Intueat Gruppe gelöscht, da dort ja auch die Damen der besagten Gruppe vertreten sind. Und das könnte böse enden, falls eine mich ansprechen sollte. Ich bin kein aufgeputschtes, grinsendes Eichhörnchen und auch keine Grinsekatze.

Ich bin ein MENSCH!  Ich habe eine eigene Meinung, die ich auch vertrete und ich mache, was ich will und nicht, was einige Damen aus einer WA Gruppe mir aufreden wollen. Sagt mal Ihr Eichhörnchen… Gab es in Dü eine Gehirwäsche? Gut, dass ich nicht dabei war…

Bleibt Ihr bei Eurem – hach, das Leben ist so toll türülüü… Und ich stehe mit beiden Beinen im realen Leben. Denn das ist manchmal so richtig scheiße! Nix türülüü und hoppsassa… Sondern SCHEIßE! Und ich werde keinem Klienten oder Kunden von mir diesen Quatsch erzählen. Da es Bücher etc betreffend zum intuitivem Essen gibt, werde ich eben diese meinen Klienten empfehlen 😉 Denn intuitiv essen ist tatsächlich eine feine Sache.

Aber danke, dass Ihr mir gestern so viel Aufmerksamkeit geschenkt habt. Wie Ihr sehen könnt, ist mir Euer Getue echt Oberkante Unterlippe. Denn wie kann das Leben doch soooo toll und so schön und so trallalla und türülüü sein und im nächsten Augenblick sucht man bei einer “Kollegin”, was die falsch macht und behauptet, sie hätte das Prinzip nicht verstanden?

Diese Doppelmoral ist zum Kotzen!

Ja, ich benutze auch Schimpfwörter. So wie Ihr in der Gruppe geschrieben habt, müsstet Ihr Euch danach sofort den Mund mit Seife auswaschen, gell? Hoffe, Ihr habt Eure Augen, Eure Finger und Eure Gedanken gestern Abend noch desinfiziert, nachdem Ihr mich und meinen Blog “zerrissen” habt. 😉

Natürlich möchte Intueat, dass man sich ausschließlich ans Programm hält. Aber – Wenn anderen eine Kombination gut tut und diese dann auch hilft… Wo bitte ist denn das Problem? Die Kunden bzw. Klienten kommen dann doch trotzdem zu Intueat, wenn sie die Erfolge sehen. Intuitive Ernährung kann mit anderen Dingen kombiniert werden. Es ist zwar so, dass man den Diätgedanken über Bord werfen sollte aber wenn ein Mensch wirklich gesundheitlich abnehmen muss (oder möchte), dann soll er doch genau das tun, womit er Erfolg hat. Wenn ich mich persönlich nur intuitiv ernährt hätte (was ich ja schließlich auch vorher schon einige Monate ausprobiert habe), würde ich mein Gewicht vielleicht um 1,2 Kilo reduzieren. Dann habe ich einen Stillstand und das ist weiß Gott keine Plateauphase. Natürlich könnte man jetzt sagen, dass das dann das Gewicht wäre, was mein Körper brauch oder haben muss oder was auch immer. Nein, ist es nicht denn ich fühle mich nicht wohl mit diesem Fett an mir und da hilft auch kein Umdenken. Aber – wenn ich mich intuitv ernähre, auf nichts verzichte und das 5 Tage die Woche lang, mich damit wohlfühle und eben an 2 Tagen in der Woche nach dem 5:2 Prinzip gehe, endlich abnehme und mich sogar fitter fühle, frage ich mich, was daran so schlimm sein soll 😉

Nochmal – ich habe das Prinzip sehr wohl verstanden. Ich kenne auch die Philosophie von Intueat. Aber ich bin ich und ich lasse mir nicht einreden, dass das falsch ist, was ich mache. Und ich finde, dass jeder Mensch das Recht hat das zu tun, womit er sich wirklich wohl fühlt. Nur einreden dass er es tut, bringt nicht wirklich viel.

 

Eure Frozen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.