Angst- und Stressbewältigung

Ich habe ja einige Fernstudienkurse gekauft. Diese muss ich, bis auf einen bestimmten Kurs, nun erst mal ein eine Zeit lang pausieren. Ich muss mich jetzt erst einmal um mich kümmern und mein Leben in den Griff bekommen. Darum werde ich meine Zeit nun in den Kurs Angst- und Stressbewältigung investieren. Ich denke, dass wenn ich dieses Problem im Griff habe, es mir besser gehen wird und ich somit wieder mehr auf die Kette bekommen werde. Ich habe sogar gestern überlegt, ob ich vielleicht Zumba Fitness* (Tone Up für den Oberkörper und meinen Bauch…der ist nämlich echt weich geworden) machen sollte. Zwar Zuhause im Wohnzimmer aber hey – ich denke an eine Aktivität 😉 Ich finde, dass das alleine schon ein kleiner Fortschritt ist.  (mehr …)

Replica Uhren

Replica Uhren

Uhren sind ein Statussymbol, welche für viele Menschen bedeuten, dass der Uhrträger viel Geld besitzt. Doch wirken dabei nur wirkliche Markenuhren. Oder aber Uhren, die diesen genug ähneln. Die echten Uhren dieser Luxusuhren-Hersteller sind meist sehr teuer in der Anschaffung, was erklärt warum sie als Statussymbol angesehen werden. Doch können sich die meisten Menschen eine solche Uhr nicht leisten. Doch gibt es dafür eine einfache Lösung: Replica Uhren. Diese sind viel günstiger als das Original, sehen aber dennoch danach aus. Perfekt um sich auch einmal selbst in der Welt der Reichen zu bewegen. Doch was muss ich beachten? (mehr …)

Wie will ich eigentlich sein?

Eine Frage, die ich mir heute durch einen Vortrag heute wirklich ernsthaft stelle ist – Wie will ich eigentlich sein? Wie will ICH wirklich sein? Ich finde, dass ich diese Frage wirklich mit bewusster Neugier an mich selbst stellen muss denn ich weiß manchmal selbst nicht einmal, wer ich überhaupt bin. Also ist es doch wichtig zu wissen, wie ich sein möchte. Wie ICH sein möchte und nicht, wie andere mich haben möchten. Denn da liegt der Knackpunkt. Ich erinnere mich daran, was ich mir für eine Mühe gegeben habe, anderen zu gefallen. Schick auszusehen, abzunehmen, gestylt zu sein. Ich bin ja nicht einmal mehr ungeschminkt aus dem Haus und habe eine mittelschwere Kriese bekommen, wenn mich jemand etwas “seltsam” angeschaut hat. (mehr …)

Ich will endlich abnehmen… Dann tu es doch!

Leichter gesagt, als getan. Ich sitze hier, lerne für mein Fernstudium und müsste eigentlich wissen was zu tun ist, um anständig abzunehmen. Doch manchmal sieht die Praxis anders aus. Die Theorie klingt so einfach und dann esse ich doch wieder so, wie ich es will und halte mich nicht an irgendwelche Vorschriften. kein guter start für eine Ernährungsberaterin aber auch das will gelernt sein. Es ist ja nicht so, dass ich durch ein Fernstudium sofort anders denke, als vorher. Ja, ich überdenke vieles aber ich muss mir auch Zeit geben, dass ich mich verändern kann. Momentan ist es etwas schwierig, da ich in einem kleinen Loch hänge. Nicht nur Essentechnisch sondern auch wegen meiner Psyche. Das ist auch der Grund, warum ich gerade jetzt wieder online nach Erfahrungsberichten und Abnehmerfolgen schaue. Wisst Ihr – es ist schlimm, wenn man in der Familie die Einzige ist, die abnehmen muss. Es bringt aber alles nichts…  (mehr …)

Was wirklich glücklich (oder unglücklich) macht…

Viele Menschen haben nur eins im Sinn – Glücklich werden oder glücklich sein. Doch wie wird man denn glücklich? Macht es mich glücklich, wenn ich viel Geld habe? Wenn ich ganz genau darüber nachdenke, macht Geld nicht glücklich. Ja, es beruhigt und ich müsste mir nicht mehr so viele Sorgen machen. Aber macht mich das Geld glücklich? Nein, Geld alleine macht mich garantiert nicht glücklich. Ich freue mich vielleicht im ersten Moment über die Dinge, die ich mir kaufen kann. Aber die Freude verfliegt auch schnell wieder und sich freuen ist nicht glücklich sein. Was macht mich denn dann glücklich? Ehrlich gesagt ist es mir wichtiger, zufrieden zu sein. Zu lernen, damit zufrieden zu sein, was ich habe. Eben keinen AMG vor der Türe stehen haben. Keine Villa, in der ich lebe und kein dickes Konto. Sondern einfach das zu lieben, was ich habe. Aber dahinter steckt noch mehr… (mehr …)

Total verrückter Freitag am Freitag den 13. Oktober – Werbung –

Freitag der 13. – Diesen Freitag ist es wieder soweit. Ich werde es mir gemütlich machen und mir vielleicht sogar den passenden Film anschauen. Warum eigentlich nicht. Aber vorher habe ich noch etwas anderes zu tun. Onlineshopping ist angesagt. Ich liebe Kerzen, Lampen, Raumdüfte und alles, was mit Licht und Duft zu tun hat. Darum werde ich Freitag Abend Punkt 18.00 Uhr am Laptop sitzen und shoppen. Ich muss auch recht schnell sein, denn es ist ein verrückter Freitag der 13. Wenn die Angebote ausverkauft sind, sind sie ausverkauft und ich habe Pech. Natürlich muss ich auch damit rechnen, dass ich etwas länger warten muss, bis der Shop sich anständig aufgebaut hat denn bei Rabatten bis zu 70 Prozent, wird der Ansturm wohl gigantisch sein. Ihr wollt jetzt bestimmt wissen, um was es geht, oder?  (mehr …)

Kürbissuppe mit Gremolata – Rezept –

Im Herbst steht bei uns sehr oft Kürbis auf unserem Speiseplan. Mein Mann liebt seine Kürbissuppe mit Gremolata, die er im Herbst bestimmt alle 2-3 Wochen kocht. Ja, ich habe ein Exemplar Mann, der auch ab und an am Herd steht. Finde ich sehr gut denn er kann das sogar. Und ich lasse ihn dann auch machen. Vor allem was Kürbis betrifft. Da darf er sich gerne austoben. Er probiert auch einiges aus. Vor allem ändert er auch gerne mal die Gewürze oder wenn es Ofenkürbis gibt, kommt der Kürbis manchmal mit der Gremolata als “Marinade” mit in den Backofen. Aber heute geht es um die leckerste Kürbissuppe seit Jahren. ich habe mich alleine nie wirklich an Kürbis ran getraut. Hier wurde der geschlachtet und geschnitzt 😉  (mehr …)

Bratapfelporridge selbst gemacht – Rezept –

Die Äpfel in der Region haben Saison und ich liebe es, mit den frischen Äpfeln, die direkt vom Baum kommen, zu arbeiten. Ich koche damit, ich backe, ich mache Püree selbst und ich liebe mein selbstgemachtes Bratapfel Porridge. Porridge ist die neumodische Bezeichnung für Haferbrei.  Das musste ich jetzt einfach mal erwähnen, da man fast nur noch Porridge liest und hört. Die ältere Generation weiß allerdings nicht viel mit dem Wort anzufangen. Finde ich auch nicht schlimm. Porridge ist also Haferbrei. Allerdings wird er heute etwas anders serviert, als damals. Es gibt mittlerweile viele Variationen vom Porridge und eine meiner Versionen, möchte ich Euch heute mal zeigen. Diese Variation geht sehr schnell und ist einfach nachzukochen. Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir berichten würdet, wie Euch das Porridge geschmeckt hat. 😉 (mehr …)

Ein Statement – Eigentlich wollte ich mal Wohlfühlbotschafterin werden…

Eigentlich… Warum eigentlich eigentlich? Nun, es ist so. Ich blogge ja über alles, was ich mache, was mir hilft und wie ich vielleicht damit auch anderen helfen kann. Ich probiere viel aus und kombiniere auch manche Dinge oder Programme miteinander. Mir ist ein Programm besonders aufgefallen und zwar geht es hier um Intueat. Intueat ist ein wirklich gutes Programm, was Menschen helfen soll, wieder intuitiv essen zu können, sich wohl zu fühlen und auch ihr Körpergewicht zu erreichen, das sich so gesehen der Körper aussucht. Intuitiv essen  ist nicht alles in sich reinstopfen, auf das man gerade Lust hat. Man soll auf sich und seinen Körper hören. Ist es wirklich körperlicher Hunger oder esse ich aus Langeweile? Da gibt es einige Faktoren, die wir Menschen mit der Zeit verlernt haben und halten uns mehr an Regeln (Essenszeiten etc) und nicht daran, was uns gut tut. (Liebe Damen aus der Wohlfühlbotschafter Whatsapp-Gruppe – Ich habe das Prinzip verstanden. Ich bin nämlich nicht blöd!) (mehr …)

Das Praxisbuch des Channelns von Sanaya Roman und Duane Packer – Buchrezension –

Und noch einmal habe ich eine Buchrezension der anderen Art. Es geht ums Channeln. Das Buch heißt “Das Praxisbuch des Channelns” von Sanaya Roman und Duane Packer. Es geht darum, Kontakt zu seinem geistigen Führer (Geistführer) aufzunehmen und auch den Kontakt zur geistigen Welt herzustellen. Ja, das hört sich nun für manche Menschen etwas seltsam oder eben nach Hokus Pukus an. Aber es gibt auch Menschen (ich zum Beispiel), die daran glauben, dass es Geister (Seelen, Spirits) gibt. Nicht so, wie in den Filmen. Aber sie sind da und geben uns Zeichen. Man muss nur eben auch auf diese Zeichen achten und diese deuten können. Es gibt so viel was uns zeigt, dass unsere Lieben immer bei uns sind. Okay – viele denken sich jetzt bestimmt, dass der Glaube auch Berge versetzen kann. Mag sein – für mich persönlich ist es aber eine wunderschöne Vorstellung und darum lese ich diese Bücher, um mich weiter damit auseinander zu setzen und zum Üben.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu geben.

Schließen