Was ist Schönheit für Euch? Eigentlich eine sehr interessante Frage, oder? Viele Frauen schämen sich für ihre Figur, ihren Körper und ihre evtl. vorhandenen Makel. Ich spreche mich davon auch nicht frei denn genau aus diesem Grund war ich schon ewig in keinem Schwimmbad mehr. Doch das soll sich sehr bald (hoffentlich dieses Jahr noch) ändern. Ich möchte mich in meinem Körper und mit meinem Körper wohlfühlen und das ohne Stress, weite Kleidung und tausend Gedanken im Kopf. Es ist zwar leichter gesagt als getan. Doch es gibt einige Dinge, die jeder machen kann, um sich selbst etwas mehr zu lieben (was in meinen Augen sehr wichtig ist). Vor allem ist es unser Körper. Er gehört zu uns und wir sollten ihn lieben, statt uns dafür zu schämen. Ich habe gestern einen tollen Spruch gelesen, den ich mit Euch teilen möchte: Lass die Angst übergewichtig zu sein los. Es ist gerade die Angst davor, die Dich daran hindert, schlank zu sein. Du bist schön! 

Du bist schön, ich bin schön, wir sind schön!

Viele (ich natürlich auch) machen sich Gedanken, ob der Hintern zu groß oder zu breit ist, ob die Brust zu klein oder zu groß ist, oder ob der Bauch zu dick ist. Wie sehen die Oberarme und die Oberschenkel aus? Habe ich Cellulite? Fragen über Fragen und Gedanken, die eigentlich kein Mensch brauch.

Viele Frauen (aber auch manche Männer) machen sich selbst extrem nieder. Obwohl das wirklich keiner muss. Jeder ist schön auf seine eigene Art und Weise.

Viele stellen sich selbst total unter den Scheffel und mögen sich nicht. Manche hassen sich bzw. ihren Körper sogar regelrecht oder ekeln sich vor sich selbst. Ich spreche hier leider aus Erfahrung. Man macht Diäten, Sport und kauft teure Cremes. Doch man hat das Gefühl, dass das alles nichts bringt. Und was hat das alles mit Schönheit zu tun?

Diäten, Sport und teure Cremes…

Viel Geld fließt in die Diätindustrie. Verschiedenen Programme werden ausprobiert, Shakes werden getrunken bis man fast anfängt zu würgen, eine Mitgliedschaft im Gym wird abgeschlossen und man macht und tut alles, um der Diätindustrie das Geld regelrecht in den Rachen zu schieben. Ja, das habe ich auch gemacht. Bücher gekauft, Mitgliedschaften bei Weight Watchers (die nicht gerade günstig sind), Shakes gekauft etc. Und was hat es mir gebracht? Eine Abnahme, eine Zunahme und ein noch schlechteres Gewissen. Ich will das eigentlich nicht mehr… Es gubt mit Sicherheit viele Menschen da draußen, denen das langsam auch zu viel wird. Die endlich leben wollen und nicht das Leben nach einem Ideal ausrichten wollen.

Was kann ich tun, um mich in meinem Körper wohl zu fühlen?

Zuerst sollte ich mir meiner eigenen Schönheit bewusst werden. Ich sollte mich niemals mit irgendwelchen “Idealen” vergleichen. Auch nicht mit Freunden oder mit anderen auf Instagram etc. Mein Körper gehört mir alleine. Niemand anderem und niemand muss sich damit wohlfühlen außer ich selbst. Mir hat auch keiner zu sagen, ob er/sie mich schön findet oder nicht. Okay – ernst gemeinte Komplimente sind toll. Aber Menschen, die andere nur kritisieren, haben selbst mit ihren eigenen Makeln zu kämpfen. Diese versuchen ihr Problem durch die Kritik an anderen zu verstecken. Ganz wichtig ist daher: Niemals mit anderen vergleichen. Jeder Körper ist einzigartig und jeder Mensch ist individuell.

Die Ausstrahlung ist wichtig!

Fühle ich mich hässlich, strahlt es das leider auch aus. Das sieht man am Gang, an der Körperhaltung und am Gesichtsausdruck. Dementsprechend vermitteln wir auch diese Ausstrahlung an andere weiter.

Fühle ich mich aber gut und selbstbewusst, strahle ich das aus. Ich gehe anders, ich habe eine bessere Körperhaltung und ich habe einen entspannten Gesichtsausdruck. Genau das strahle ich aus und mache so schon einen ganz anderen Eindruck auf andere.

Obwohl es mir egal sein sollte, was andere über mich denken 😉

Eine anständige Haltung einnehmen

Wie ich eben schon erwähnt habe, ist die Körperhaltung sehr wichtig für die Ausstrahlung. Die Körperhaltung kann Bände sprechen und zeigt jedem auf den ersten Blick, wie wir uns fühlen oder was wir von uns selbst halten. Sitze ich aufrecht und gerade, wirke ich selbstbewusster, als wenn ich gebeugt sitze. Zudem wirkt es äußerlich schlanker, wenn ich gerade sitze (nur mal so als kleiner Tipp am Rande). Wenn ich gebeugt sitze, wirkt das leider eher unattraktiv und erweckt den Anschein, dass ich mich unwohl fühle. Also immer schön gerade sitzen. Brust raus, Schultern zurück und den Rücken gerade strecken. Wie beim Yoga 😉

Seine Vorzüge betonen

Jeder hat seine eigenen Vorzüge. Die so genannte Schokoladenseite. Diese Vorzüge oder auch die Schokoladenseite, sollte betont werden. Nicht zu auffällig. Schön dezent mit spielerischen Accessoires zum Beispiel. Wer schöne, lange Beine hat, kann diese mit den passenden Schuhen betonen oder im Sommer vielleicht mit einem schicken Fusskettchen. Wer seine Taille mag, kann zum Beispiel die Hand seitlich in die Hüfte stemmen.

Die Kunst besteht darin, seine eigenen Vorzüge zum Vorschein zu bringen und diese dann in Szene zu setzen. Alleine das gibt jedem das Gefühl, jemand Besonderes zu sein. Ich fange nun auch an zu lernen, meine Schönheit zu erkennen und das mit 40 – witzig, oder?

Du bist es wert, ich bin es wert, wir sind es wert!

Jeder ist ein besonderer Mensch. Jeder ist ein einzigartiger Mensch und jeder von uns ist individuell. Wir sind alle schön. Jeder auf seine eigene Art und Weise. Und es sollte keiner die Macht haben, uns wegen unserem Äußeren zu kritisieren. Für mich gibt es keine hässlichen Menschen. Es sei denn, sie haben einen hässlichen Charakter. Dieser kommt nämlich auch nach Außen und ehrlich gesagt ist das für mich die unattraktivste Eigenschaft des Menschen, die es nur gibt.

Lacht, lebt und habt Spaß!

Lasst Euch Euer Leben nicht wegen oberflächlicher Kritik kaputt machen. Gebt anderen keine Macht, Euch nieder zu machen. Denkt immer daran – wer versucht Euch schlecht zu machen, hat selbst genug Dreck am stecken. Nehmt Abstand von solchen Menschen und vergleicht Euch nicht mehr mit anderen Menschen. Ihr seid toll genau so, wie Ihr seid.

 

Und ich bin toll, wie ich bin 😉

 

Eure Yvonne

1 comment on “Fühlst Du Dich schon wohl oder schämst Du Dich noch?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere