Kategorie: Buchrezension

Hörbuch: Eckart von Hirschhausen – Die große Live-Edition

Manchmal brauche ich etwas, was nicht anstrengend ist, ich aber zuhören kann, dabei lachen und vielleicht sogar etwas Abstand vom Alltag gewinnen kann. Da passte mir “Die große Live-Edition” von Eckart von Hirschhausen perfekt. Denn dieser nette und witzige Arzt weiß, wovon er spricht (oder schreibt). Aber diesen Menschen höre ich auch gerne reden. Diese Edition ist eine Box mit 4 Hörbüchern. Die Box enthält die vier Hörbücher: “Sprechstunde”, “Sprechstunde forte”, “Glücksbringer” und “Liebesbeweise”. Glücksbringer ist mein heimlicher Favorit obwohl ich alle Bücher und Hörbücher mag. Diese Edition ist eine Live-Edition. Das heißt, dass sie eine echte Aufzeichnung von den Bühnenprogrammen von Eckart von Hirschhausen sind. Kurze Buchinformation: Ist die Deutsche Bahn eine buddhistische Sekte? Warum gibt es keine Heilpraktiker für Autos? Und haben Sie die Kult-Geschichte vom Pinguin schon einmal im Original gehört? (mehr …)

Dieses Buch macht nicht glücklich, aber weniger traurig von Lee Crutchley – Buchrezension-

Kurze Infos zum Buch: Je mehr man sich anstrengt, glücklich zu sein, umso unwahrscheinlicher, dass es gelingt. Diese Erfahrung hat auch Lee Crutchley gemacht. Er ist kein Arzt und kein Psychologe, aber er hat Phantasie und Humor, kann wunderbar zeichnen – und ist manchmal abgrundtief traurig. Seiner Ansicht nach kann kein Selbsthilfebuch heilen oder glücklich machen. Deswegen hat er sich dieses kreative, praktische und gleichzeitig sehr weise Buch ausgedacht. Es hilft, aufzuzeichnen, aufzuschreiben, sich zu erinnern und zu entdecken, was es ist, was einen glücklich macht. Mit vielen kleinen Aufgaben, die überraschen, Spaß machen und dazu inspirieren, sich spielerisch selbst zu entdecken, das eigene Verhalten zu reflektieren und sich am Ende besser mit sich selbst zu fühlen. Das Buch ist am 28. März erschienen und da ich doch wirklich gerne mal glücklich wäre, musste ich es haben. Auch wenn der Titel mir eben nicht mehr Glück verspricht, dafür aber, dass ich weniger traurig bin. Und das ist schon viel wert.  (mehr …)

Inseln der Stille von Beate Brömse – Ein Ausmalbuch

Kurze Infos zum Buch: Die wunderbaren Illustrationen in diesem Buch laden Sie in Traumwelten ein, stillen Ihre heimlichen Sehnsüchte, versprechen Verzauberung, lassen Sie in Melancholie eintauchen, Luftschlösser bauen und Glücksmomente erleben. Begleitet werden die handgemalten Zeichnungen von einfühlsamen Zitaten, die ihre Botschaft unterstreichen. Ist eine Illustration koloriert, lässt sich das Blatt problemlos herauslösen, so dass Sie Ihre kreative Arbeit präsentieren können. Genau aus diesem Grund interessierte mich das Buch. Ich male gerne und weiß, wie entspannend das sein kann. Da ich schon so das ein oder andere Ausmalbuch für Erwachsene habe, habe ich hier mal reingeschaut und dachte mir, das das perfekt zu meiner Sammlung passt. Da ich aber nur Buntstifte hatte und Filzstifte, die leider ziemlich durchs Papier gehen, habe ich mir dazu auch noch passende Stifte gekauft. Vor allem sind hier Fineliner wichtig. Warum, werde ich Euch gleich zeigen. (mehr …)

Fuck It! von John C. Parkin – Buchrezension der Jubiläums-Ausgabe –

Der Titel war sehr ansprechend denn ich glaube, dass ich viel zu selten “Fuck It” denke oder sage. Dadurch entsteht meistens der nette Stress. Man versucht es jedem recht zu machen, was aber niemals nie geht. Naja ich schreibe hier “man” ICH versuche das zumindest immer. Okay – fast immer. Aber genau dieses fast immer macht mich manchmal total meschugge. Meschugge in Form von Stress. Dieser zeigt sich bei mir dann in Form einer Angst- oder Panikattacke. Muss nicht sein, oder? Also sollte ich wirklich lernen, “Fuck It!” zu sagen. Nicht zu allem und auch nicht zu jedem. Das ist klar. Aber so ab und an schadet das wohl nicht. Dass loslassen sowieso helfen soll, wenn man psychische Probleme hat. Hier mal eine kurze aber feine Buchinformation:»Fuck it!« ist die schnellste Entspannungsübung, die man sich vorstellen kann. Loslassen, Abstand gewinnen, akzeptieren, was ist, und entspannen. Kurz: »Fuck it!« ist kein Fluch, sondern eine Lebenseinstellung. Mit Tiefenwirkung ganz ohne Guru.  (mehr …)

Angstfrei leben von Ruediger Dahlke – Buchrezension –

Ja, es gibt mal wieder ein Selbsthilfebuch, was ich rezensieren möchte. Und zwar geht es um ein Thema, was mir sehr am Herzen liegt und womit ich zu kämpfen habe. Es gib Tage, an denen ich mal eine Pause habe, was den Kampf betrifft und es gibt Tage, da ist der Kampf wieder stärker den je. Ich hätte gerne mal eine längere Ruhephase. Ohne dass ich an meine Klopftechnik denken muss und ohne dass ich mich ablenken muss oder sonst was. ich möchte einfach nur mein leben leben und es bitte auch ein bisschen genießen und das ohne Angst. Daher habe ich nun das Buch “Angstfrei leben” von Ruediger Dahlke zur Brust genommen. Buchinfo: Es gibt Dinge, vor denen zahlreiche Menschen Angst haben: Spinnen, fliegen oder öffentlich zu sprechen. Grundsätzlich lebt die Angst von der Enge – und darin liegt bereits der Schlüssel für ihre Auflösung. Wenn wir bewusst und offen auf die Angst zugehen, kann das allein schon zur Auflösung beitragen. In einem Zustand von weiter Offenheit, wie er bei der Meditation geschieht, hat Angst keine Chance. (mehr …)

ida – Die Lösung liegt in Dir von Eva-Maria Zurhorst – Buchrezension –

Buchbeschreibung: ida steht für ein einzigartiges Selbstentwicklungsprogramm, mit dem wir die Dinge in unserem Leben ohne fremde Hilfe in Ordnung bringen können. Eva-Maria Zurhorst hat mit Hilfe von ida ihr eigenes Leben und ihre Beziehung geheilt und aus ihren Erfahrungen ein alltagserprobtes Programm zusammengestellt. Ob es um Beziehung, Beruf, Kreativität geht oder um Ruhe und Lebendigkeit, dieses Programm ist leicht zu handhaben und lässt sich harmonisch in den Alltag integrieren. Allein indem wir regelmäßig für einige Minuten nach innen gehen, werden in unserem Inneren die Veränderungen angestoßen, nach denen wir uns im Außen sehnen. Hört sich doch gut an, oder? Ich habe schon einige Bücher von Eva-Maria Zuhorst und mich begeistert die Art und Weise, wie sie schreibt. Leicht verständlich und wirklich so, dass man selbst in sich geht und einiges hinterfragt. So kann ich an mir arbeiten, damit ich mich weiterentwickeln kann, was mir sehr wichtig ist.  (mehr …)

Die Macht des positiven Denkens von Dr. Joseph Murphy – Buchrezension –

Buchbeschreibung: Dr. Joseph Murphy hat das Geheimnis des „Glaubens, der Berge versetzt“ ergründet und wurde damit zum Wegbereiter des positiven Denkens. In seinen zahlreichen Büchern, darunter dem Jahrhundertwerk und Weltbestseller Die Macht Ihres Unterbewusstseins, hat er die Grundlagen des positiven Denkens beschrieben. Dieses Lesebuch versammelt seine schönsten Texte zu einem attraktiven Preis. Sie bieten dem Neuling einen ausgezeichneten Einstieg in Murphys Gedankenwelt und dem Murphy-Kenner eine wunderbare Möglichkeit zum Schmökern und Vertiefen. Positives Denken ist momentan wichtiger als sonst.Bei uns zumindest. Allerdings ist es nicht immer leicht, positiv zu denken. Wie war das? Scheiße! Mensch – denk mal positiv!!! Schöne Scheiße?? Geht doch!!! Ganz so einfach ist es aber dann doch nicht. Wenn man ständig das Gefühl hat, eine nach der anderen auf die Backe zu bekommen, fehlt einem die Muse zu genau diesem positiven Denken. Damit ich aber daran erinnert werde, dass es auch schöner geht und besser wird, lese ich gerne im Lesebuch von Dr. Joseph Murphy.  (mehr …)

Ich mach mich mal dünn von Patric Heizmann – Buchrezension –

Infos zum Buch: Schlank sein und es ein Leben lang bleiben – träumen wir nicht insgeheim alle davon? Und was haben wir nicht schon alles versucht: Glyx-Diät, Weight Watchers, Low Carb, Pilates, Hanteltraining und der wöchentliche Gurkentag … Diät machen ist nicht lustig – darüber lesen schon. Mit viel Witz und hohem Wiedererkennungswert erzählt Patric Heizmann von unserem ewigen Kampf mit den Kilos, vermeintlichen Zauberdiäten und großen Sportvorhaben, die vorm Fernseher enden. Kommt Euch bekannt vor? Mir auch. da ich schon einige Bücher von Patric habe, musste das natürlich auch bei mir einziehen und ich wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil – Ich konnte endlich mal wieder herzhaft lachen und das sogar schon beim Lesen der ersten Seiten.  (mehr …)

Der Buddha auf vier Pfoten von Dirk Grosser – Buchrezension –

Infos zum Buch: In Westfalen kommen auf jeden Einwohner mindestens zwei Pferde und vier Kühe, doch Meditationslehrer sucht man meist vergeblich. Umso glücklicher ist Dirk Grosser, als ihm eines Tages ein waschechter Zen-Meister begegnet: Bobba – mittelbraun, mittelgroß, mittelprächtig – ist auf den ersten Blick der gewöhnlichste Hund, den man sich nur vorstellen kann. Und doch ist er ein leibhaftiger Buddha, der seinem »Herrchen« 14 Jahre lang jeden Tag eine sehr weise und vor allem einfache Lebenskunst vorlebt. Eine liebenswerte Einführung in die Lehre des Buddha. Hunde sind wirklich mehr als nur Tiere. Sie sind Begleiter, Seelentröster, beste Freunde, Beichtvertrauter und Zen-Meister. Ja, Ihr habt richtig gelesen. Ich meditiere ganz gerne und praktiziere auch Yoga. Einfach zur Entspannung, um meine innere Mitte zu finden oder eben um meine Ängste in den Griff zu bekommen. Aber es gibt jemanden, der mir dabei noch vel eher helfen kann. Das ist bei uns Happy. Bei Dirk Grosser ist es Bobba und in unserem Haus Happy.  (mehr …)

Frei werden von Angst von Horst Benesch -Buchrezension –

Angst ist ein sinnvolles Warnsignal, doch manchmal hat sie uns voll im Griff: Unruhe, Zittern, Schweißausbrüche, Übelkeit bis hin zur Panik – zu viel Angst macht unfrei, trübt die Lebensenergie. Mit der EFT-Klopfakupressur lässt sich schnell und erfolgreich gegensteuern. Dieses Buch hilft bei kleinen oder großen Ängsten, schildert Sofortmaßnahmen und langfristige Strategien. Aus dem Grund habe ich mir das Buch zugelegt. Ich leide schon lange an einer Angst- und Panikstörung. Ab und an mit heftigen Krankheitsängsten. Die Panikattacken sind am Schlimmsten. Wenn man von einem Moment zum anderen so heftige Panik bekommt und man denkt, dass man jetzt sterben könnte, ist das schon ein sehr unschönes Gefühl. Sich da raus zu bringen ist sogar an manchen Tagen sehr schwierig.Manchmal dauert es sogar länger, als nur einige Tage. bei mir war es mal so schlimm, dass es Jahre gedauert hat und ich mich davon jetzt noch nicht ganz erholt habe. Durch Stress und Veränderungen, verschlimmert es sich sogar zeitweise. Viele Menschen können das nicht verstehen und haben dafür auch wenig bis gar kein Verständnis. Ich habe es mir nicht ausgesucht und kämpfe praktisch jeden Tag. Ich möchte das nicht mehr haben aber ich denke, dass der Kampf falsch ist. ich muss zulassen und an mir arbeiten, dass ich mit den Symptomen und der Panik besser klar komme.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen