Kategorie: Lifestyle

Montagsstarter #204 – Der erste Montagsstarter im Maerz

Da ist er – der März. Ich werde in zwei Wochen 37 Jahre alt…verdammt wo ist die Zeit hin? Was mich aber am März freut ist, dass der Frühling vor der Türe steht. Die Zeit halten wir jetzt auch noch aus. Dann heißt es raus raus und nochmal raus. Ich will Laufen gehen. Entweder am Morgen oder am Abend oder abwechselnd. Langsam anfangen und ich freue mich sogar schon darauf, weil ich das Laufband langsam satt habe. Hier bei uns in der Gegend gibt es richtig tolle Wege wo man Laufen gehen kann. Da es mir besser geht, werde ich das dann in Angriff nehmen. Ich hoffe, dass es mir auch so Spaß machen wird, wie ich mich darauf freue. Heute möchte ich langsam wieder mit dem Training anfangen. Gestern habe ich mir einen Nerv im Arm eingeklemmt und dachte, dass ich das auch schon wieder vergessen könnte doch es geht mir heute schon wieder besser und dem Training steht nichts im Weg. Gott sei Dank denn die innere Unruhe macht mich irre. Heute fängt auch noch eine kleine Umstellung bei mir an. Ich kombiniere Weight Watchers ein wenig mit Low Carb. Zum Frühstück esse ich alles, wonach mir der Kopf steht (in Maßen statt in Massen). Zum Mittagessen gibt es gute Kohlenhydrate mit Eiweiß (Eier, Fisch, Tofu) und Gemüse, Salat oder Rohkost. Am Abend nach dem Sport gibt es einen Power Eiweiß Shake(mehr …)

Freitagsfueller #309

Freitag – der letzte Freitag im Februar und Sonntag in zwei Wochen habe ich auch schon wieder Geburtstag. Die Zeit vergeht und ich werde älter aber kein bisschen vernünftiger. Unsinn – natürlich bin ich vernünftiger aber ich bin eben ich und das ist auch gut so. Das Wochenende steht vor der Tür. Geplant habe ich nicht wirklich was, da ich endlich wieder durchatmen kann und mich langsam wieder ans Training ranmachen möchte. Gestern hatte ich meinen ersten Spaziergang nach der “Männergrippe”. Mein Charge HR meinte, dass ich einen so tollen Puls hatte, dass ich Cardiotraining absolvierte. Ja, während ich spazieren gegangen bin. Das heißt für mich, dass ich Montag wirklich langsam anfangen muss. Bringt sonst nichts. Dafür ist die Fettverbrennung sehr angeregt. Mein Herzchen schlägt und schlägt in einem sehr hohen Tempo und ich hoffe, dass mein Körper nicht merkt, dass er veräppelt wird und dass das Fett schmelzen wird. Durch Erkältung schlank und fit – Die neue Diät-Sensation aus dem Westerwald. Ich stelle Ihnen gerne das neue Konzept vor. Überweisen Sie bitte 79€ (absoluter Einführungspreis) und ich lasse Ihnen Trainigsvideos, Fotos und ein eBook zukommen…  (mehr …)

Ich lerne mich zu lieben

Ich gebe zu – ich bin ein Mensch, der schon immer anders sein wollte. Ich habe Ähnlichkeiten mit Menschen, die mir mein Leben schon recht schwer gemacht haben und alleine das war in meiner Kindheit schon schrecklich. Als Kind sagte ich schon immer, dass ich eine Schönheitsoperation haben möchte, damit ich nicht so aussehe. In der Schule wurde ich später gemobbt. Damals gab es den Ausdruck “Mobbing” allerdings nicht. Ich war immer “Yvonne die Tonne” oder “die Dicke da”. Obwohl ich damals nicht zu dick war. Nur eben durchschnittlich. Ich trug nicht immer die neusten Klamotten von den besten Marken aber ich war immer schick an. Dafür sorge meine Familie – der Teil meiner Familie, der mich liebt. Es gab aber auch einen anderen Teil meiner Familie. Selbst dort durfte ich mir Dinge anhören wie “Du fetter Otter” oder “Geh mit Deinem fetten Arsch da weg”. Das hat ganz schön gesessen und meine Mom hatte immer viel Arbeit, mich wieder aufzubauen. Danke dafür liebste Mama – ich liebe Dich! Mit der Zeit habe ich mir als Teenager angewöhnt, nicht jeden an mich ran zu lassen. Zu der Zeit galt ich als arrogant und unerreichbar, weil ich eben nicht mit jedem gesprochen habe und auch nicht vor manchen Menschen Kniefälle gemacht habe. Ich war aber nicht überheblich oder arrogant und manche Leute haben das dann gemerkt, als sie mich näher kennen lernen durften.  (mehr …)

Montagsstarter am Dienstag

Ja, heute ist es mal wieder soweit. Der Montagsstarter fällt mal wieder auf einen Dienstag. Das liegt aber nicht daran, weil ich keine Zeit hatte sondern eher daran, weil ich krank bin. Langsam kann ich mich wieder relativ gut auf den Beinen halten und dachte mir, dass ich heute mal den Montagsstarter nachhole. Krank in dem Sinne, dass mich nach Karneval wirklich eine richtig heftige Erkältung lahm gelegt hat. Ich denke, dass mein Immunsystem darauf noch nicht vorbereitet war und das mir sowas noch öfter passieren wird. Jahre lang nicht weg gewesen und dann unter so vielen Menschen – da dachte sich mein Körper wohl nur noch “Hey – was tust Du hier mit mir und was soll ich mit all diesen Bakterien und Viren anfangen?” Tja und da mein Körper dann wohl überfordert war, konnte er den Kampf gegen die Viren nicht gewinnen. Dementsprechend wurde er lahm gelegt. Es ist auch interessant zu sehen, wie mein Körper reagiert. Ich habe jetzt den Fitbit Charge HR und dieser misst kontinuierlich den Puls. Ich sehe im Dashbord von Fitbit meine Statistik und siehe da – ich verbrenne mehrere Stunden am Tag Fett, wegen der Erkältung. Mein Puls ist ständig ein Fettverbrennungspuls. Sehr interessant. Wenn das wirklich so wäre, müsste ich ja bald rank und schlank sein und das ohne Training. Nur wegen einer doofen Erkältung.  (mehr …)

Ein dreifach donnerndes Meudter Helau

Ich war gestern on Tour. Karneval ist so meine Jahreszeit. Ich mag die Stimmung, die Musik (aber wirklich nur zu der Zeit), die lachenden Menschen, die Kostüme und alles, was dazu gehört. Ich konnte aufgrund meiner Psyche viele Jahre keinen Umzug mehr besuchen und darum war der gestern meine Feuertaufe seit ungefähr sieben Jahren. Zuerst wollte ich wieder flüchten weil ich leichte Panik bekommen habe, als ich die ganzen Menschen gesehen habe. Doch dann sind wir durch die Massen. Mal mitten ins Dorf, außen herum wieder zurück und ich wollte weg. Doch dann fanden wir eine Ecke, in der man sich doch recht gut aufgehoben fühlte und ich blieb stehen. Mein Mann schaute mich fragend an und ich sagte ihm, dass ich doch bleiben möchte. Also blieben wir. Ich war noch mit einer Freundin verabredet doch ich fand sie nicht und sie uns nicht. Dann hieß es – Der Zuch kütt und es ging los. (mehr …)

Montagsstarter #200

Montag…schon wieder. Das Wochenende war viel zu kurz. Dafür aber mal sehr angenehm. Der Montag kam allerdings wieder sehr schonungslos und nun muss ich mich mit diesem Montag arrangieren.Gleich geht es raus in den Schnee. Auch wenn ich mittlerweile sehr gut darauf verzichten könnte aber auf das Wetter hat man ja keinen Einfluss. Tabletten nehme ich jetzt schon die 3. Woche keine mehr und bis auf die ein oder andere leichte Attacke, geht es mit ganz gut. Habe zwar viel im Kopf aber auch damit komme ich irgendwie klar. Nur schlafe ich wieder viel zu wenig. Aus diesem Grund gibt es ab heute Abend hoch dossiertes Baldrian. Vorher schön Sport und Yoga und dann wird das schon…denke ich. Nun komme ich aber mal zum Montagsstarter(mehr …)

Der Kater Likoli und seine Shirts

“Wenn Kater schwarz, T-Shirt gut!” –  So steht es auf der Homepage von Likoli – dem Onlineshop für Designer und Fun T-Shirts. Ein Shop, in dem ich mir ein wunderschönes T-Shirt gekauft habe. Warum ausgerechnet Likoli? Nun ich habe Likoli für mich entdeckt, da es dort Shirts gibt, die nicht jeder trägt. Die Designs der Shirts sind von Künstlern aus aller Welt. Mit den Shirts von Likoli kann ich Kunst auf meiner Brust tragen. Wenn ich möchte, kann ich mich auch selbst als Designer ran trauen und schicke meine Arbeit bzw. mein Beispielbild an Likoli. Was mir besonders gut gefällt – Die abgebildeten Models sind Menschen, wie Du und ich. Wenn Ihr im Raum Mannheim wohnen solltet, könnt Ihr Euch sogar als Model für Likoli bewerben. Für mich ist das bisschen weit weg. Dafür trage ich die Shirts so gerne.  (mehr …)

Fitbit Charge – Mein neuer Begleiter

Ich habe Euch schon so oft von den verschiedenen Aktivitätstracker von Fitbit erzählt. Ich hatte schon den Fitbit One und den Fitbit Flex. Nun durfte der Fitbit Charge bei mir einziehen. Der Fitbit Charge ist ebenfalls ein Aktivitätstracker wie die anderen. Doch er hat alle positiven Eigenschaften der älteren Generationen in einem vereint. Ich kann ihn auch als Armband tragen wie ich 2 Jahre lang den Flex getragen habe. Ja, so lange bin ich dem Flex treu geblieben und er mir. Ich habe mich für den Charge entschieden, da der Flex leider kein Display hatte, die Etagen nicht gezählt hat und nun sogar auch eine Armbanduhr überflüssig geworden ist. Meine Schritte werden zuverlässig gezählt, über die App kann ich alle weiteren Aktivitäten wie Krafttrainig, Yoga etc eingeben und – ich kann auch den Charge mit Weight Watchers koppeln, was mir sehr wichtig ist, da ich ja eine Punktezählerin bin. So werden meine Schritte und auch die anderen eingegebenen Aktivitäten direkt in Punkte umgewandelt, die ich in der Weight Watchers App unter “Fitbit Aktivitäten” angezeigt bekomme.  (mehr …)

Ich wuensche mir ein Kleid – Oder zwei oder drei…

Ich habe ja einiges abgenommen und bin darauf auch richtig stolz Dieses Jahr soll es weiter gehen. Ich habe mir einige Ziele gesetzt, die ich erreichen möchte. Ende letzten Jahres habe ich mir 2 Röcke gekauft und siehe da – sie passen und stehen mir sogar. Ich stand mit Röcken und Kleidern eher auf Kriegsfuß. Doch nun habe ich Blut geleckt und möchte mehr. Dafür arbeite ich noch ein bisschen an mir. 16,6 Kilo sind letztes Jahr verschwunden. Dieses Jahr habe ich wieder 10 Kilo als Ziel – 20 Kilo wären mir aber noch lieber denn dann habe ich das erreicht, wie ich sein möchte. Da mir die beiden Röcke so gut stehen, habe ich mich jetzt auch schon nach einigen Kleidern umgeschaut. Bei 1dress.de habe ich schon einige gefunden, die mir sehr gefallen. Bei 1dress.de ist es so, dass alle Kleider in jeder Größe und Farbe verfügbar sind. Bei der Bestellung kann ich meine Wünsche angeben und bekomme mein Kleid nach Maß handgefertigt.  (mehr …)

Schutz vor Einbrechern

In der letzten Zeit habe ich vermehrt Artikel gelesen, in denen erwähnt wurde, dass Einbrecher bei uns in der Gegend unterwegs wären. Das ist dann schon ein komisches Gefühl, wenn man mal wegfahren möchte und dann diesen Artikel ständig im Kopf hat. Was ist wenn die Einbrecher es auch bei uns versuchen? Was ist, wenn wir zurück kommen und all unsere für uns wertvollen Gegenstände sind weg? Tv, Hifi, Tablets etc. – man hat ja auch nicht das Geld, um sich komplett wieder neu mit diesen Geräten einzudecken. Möchte ich auch gar nicht. Von daher schützen wir uns lieber. Nur wie schütze ich mich wirklich so gut vor Einbrechern, dass die Möglichkeit eines Einbruches so gering wie möglich ist? Fenster schließen ist für mich schon sehr wichtig. Ich habe kein Fenster gekippt, wenn ich aus der Türe gehe. Doch es gibt noch den ein oder anderen Trick, wie man dem Einbrecher vorgaukeln kann, man wäre anwesend.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen