Kategorie: Tierschutz

Hunde Zubehör-Set für Tierheime und Tierschutzorganisationen

Vor einiger Zeit konnte man sich als Blogger bei danto.de bewerben, um ein Tierheim oder eine Tierschutzorganisation glücklich zu machen. Da es in Montabaur ein tolles Tierheim gibt, welches ich gerne unterstützen wollte, hab ich mich natürlich beworben und wurde auch ausgewählt. leider kam ich erst letzte Woche dazu, den lieben Tieren ihre Geschenke vorbei zu bringen. Wir haben hier im Haus allerdings alle zusammen noch weitere Dinge gesammelt und hoffen, dass wir so einige Fellpfoten glücklich machen konnten.
In dem Danto Set für Tierheime und Tierorganisationen war folgender Inhalt:

3 Kuschelbetten “KERBL” in verschiedenen Größen

2 Näpfe “KERBL” in verschiedenen Größen

3 Halsbänder “MIAMI” für kleine, mittelgroße und große Hunde

3 Hundeleinen – Führleinen “KERBL” für kleine, mittelgroße und große Hunde

Wir haben noch Rinderohren, Nassfutter, und Trockenfutter dazu gegeben. Als wir beim Tierheim angekommen sind, wurden wir schon ganz wild begrüßt. Allerdings war weit und breit kein Mensch zu sehen nur süße Hunde, die sich wohl schon auf uns gefreut haben. Ich glaube, dass sie das gerochen haben. Wir standen also erst einmal vor der Tür uns mussten klingeln. Dann kam auch eine Mitarbeiterin, die dankend das Paket angenommen hat. Sie erzählte und, dass sie gerade 5 Wochen alte Welpen hätten und diese wirklich gut das Zubehör gebrauchen könnten. Es tut richtig gut wenn man weiß, dass man etwas Gutes getan hat. 
Das Tierheim Montabaur und dessen Bewohner sagen Danke für das tolle Paket. Wollt Ihr auch was Gutes tun? Das Tierheim- und Tierschutzpaket gibt es momentan bei Danto für den sagenhaften Preis von 45,50€
Mir hat die Aktion richtig Spaß gemacht und am liebsten hätte ich mindestens zwei Hundchen mitgenommen – irgendwann werde ich das auch tun. Ich hole mir einen Hund aus dem Tierheim. Adoptieren statt kaufen… 
Helft mit und unterstützt auch Tierheime und Tierschutzorganisationen. Eine kleine Futter- Zubehör- oder Geldspende reicht da schon aus um Bewohner und Mitarbeiter glücklich zu machen. 
Eure Frozen 

Zu mir und meinem Leben gehören unsere Haustiere

Unsere Haustiere sind gar nicht mehr wegzudenken. Wir haben einen kleinen Zoo…2 Aquarien, 2 Hamster – einen dsungarischen Zwerghamster und einen Goldhamster, ein Zwergkaninchen, 2 Nymphensittiche, 2 Wellensittiche, 2 Prachtrossella und oben laufen noch 2 Hunde rum. Happy – der Labrador meiner Mama und Aisha der Hund meines Bruders und meiner Schwägerin.

Unsere Lieblinge liegen uns natürlich am Herzen. Genau aus dem Grund musste mein Mann letztens Sonntags zum Tierarzt, weil Linus – einer unserer Wellis – Körner hochgewürgt hat. Da ist uns egal, was das kostet, da wir unsere Tiere lieben und diese auch zur Familie gehören.

Nun ist auch wieder Zeckenzeit und die Hunde werden auch super gut geschützt. Egal, was die Tiere haben…sie bekommen sofort Hilfe. Aber zum Glück ist nur selten was, da sie artgerecht gehalten werden und viel Auslauf bzw. Freiflug bekommen.Es ist so schön, wenn man den Vögel beim spielen zuschauen kann oder wenn der Hund zu einem kommt und sich sein Leckerchen abholt. Oder wenn der Hase kuscheln möchte und er es sich auf dem Arm gemütlich macht – sogar manchmal dabei einschläft. Da geht einem doch das Herz auf. Mir auf jeden Fall…

Da ich Tiere so liebe, bin ich Mitglied beim Deutschen Tierschutzbund und  bei Peta. Ich spende jeden Monat etwas. Nicht viel, da ich selbst nicht sooo viel habe…aber jeder Euro zählt und kann helfen. Auch Tasso und Tierheime würden sich über Unterstützung freuen. Auch wenn es nur zum Gassi gehen ist.

Hier mal eine kleine Infografik zur Tiergesundheit

Infografik: Haustiere

Quelle: www.mycare.de

Denkt daran – unsere Lieblinge sind auf uns angewiesen. lasst sie nicht im Stich. Tiere sind die besten Freunde, die man nur haben kann.

Eure Frozen

Ich bin Patentante von Linus

Ich habe heute meine Unterlagen bekommen. Wovon? Von meinem Patenhund Linus, der noch in Spanien wohnt. Er wurde gerettet…aber lest doch selbst…

Quelle: Herztier.com

Immer wieder schockieren uns die Geschichten der Hunde auf Mallorca… unsere Peanuts hatten unglaubliches Glück! Eine tierliebe Spanierin entdeckte in einem Müllcontainer ganz tief unten einen Sack, voll mit Kartoffelschalen und sechs kleinen Welpen! Die gerade mal 3 Tage alten Hundebabys wurden einfach im Müll “entsorgt”! Es war nur ein glücklicher Zufall, dass die hilfsbereite Frau ihr Wimmern hörte und den Container durchsuchte. Unter jeder Menge Abfall fand sie die Tüte mit den Babys. Sie übergab sie in unsere Welpenstation und es begann ein Wettlauf mit der Zeit, denn niemand wusste, wie lange sie schon dort lagen – zudem ist es selten der Fall, dass so junge Hundebabys es schaffen, ohne Mutter zu überleben…Leider hat es ein Welpe nicht geschafft – er erlag seinen Verletzungen, die er vermutlich durch den Müll im Container erlitten hat, der auf den Babys lag. Die fünf Geschwister jedoch haben es geschafft und Dank liebevoller Pflege und Aufzucht mit der Flasche geht es ihnen jetzt sehr gut! Unsere weiblichen Peanuts wurden auf die Namen Sally, Lucy und Peppermint Patty getauft, die Jungs heißen Linus und Schröder. Sie alle wünschen sich ein liebevolles Zuhause mit ganz viel Zeit und vielen Streicheleinheiten. Am 20.06.2011 haben sie ihre Äuglein zum ersten Mal geöffnet. Anfangs litten sie noch an Verstopfung, was sich aber dank guter tierärztlicher Behandlung schnell geregelt hat. Am 07.07.2011 waren sie genau vier Wochen alt und seit Ende Juni laufen die Kleinen fröhlich durch die Gegend und wedeln mit ihren kleinen Ruten. Die Flasche bekommen sie nur noch morgens und abends, zwischendurch fressen sie sogar schon richtiges Futter. Sie wachsen und gedeihen prächtig und wir freuen uns, dass alle fünf Geschwister ihren Weg ins Leben geschafft haben. Oktober 2011: Schröder und Lucy konnten zu ihren Familien fliegen. Oktober 2011: Sally kann jetzt in ihrer Pflegestelle in Dortmund besucht werden.

Ich würde am liebsten alle Tiere unterstützen mit einer Patenschaft, einer Sachspende etc. Doch leider habe ich selbst dafür nicht die nötige Finanzspritze. Aber einem Hund kann ich was Gutes tun und das habe ich gemacht. Ich habe die Patenschaft für Linus übernommen und zahle einen kleinen monatlichen Betrag, damit es ihm gut geht.

Ich würde mir wünschen, dass dies mehrere tun würden. Es muss ja keine monatliche Spende sein. Aber mal einen kleinen Beitrag den man abzwacken kann an Herztier.com spenden wäre echt klasse. Oder Futterspenden, Sachspenden wie Decken, Bettchen, Futter, Medikamente etc. werden immer gebraucht. Pflegestellen werden auch immer wieder gesucht.

Vor allem jetzt im Winter wird es für die Tierchen wieder recht schwer.

Mit 20€ im Jahr könnt Ihr auch Mitglied bei Herztier.com werden und helft so, dass der Verein unterstützt wird und mehr Hunde gerettet werden können. (wer kann, kann auch gerne was mehr geben)

Auch wenn Ihr Euch einen Hund anschaffen wollt…es muss doch kein Rassehund vom Züchter sein. Schaut Euch mal die Bilder von den süßen Lebewesen an…schaut ihnen in die Augen und Ihr werdet sehen, dass sie Euch auf Ewig für Eure Hilfe dankbar sein werden.

Ich bin jetzt Patentante von Linus und Mitglied bei Herztier.com und wirklich – gebt Euch einen Ruck und helft mit.

Eure Frozen

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen