Heute möchte ich mal wieder über ein Buch sprechen, was mich sehr angesprochen hat. Es geht um das Buch von Sabine Wery von Limont “Das geheime Leben der Seele“. Da meine Seele leider den ein oder anderen Knacks hat, hat mich der Titel sehr angesprochen. Hat meine Seele ein geheimes Leben? Ist meine Seele ein unsichtbares Organ? Was ist meine Seele und wie ist meine Seele und… habe ich eine gute Seele bzw. bin ich eine gute Seele? Diese und noch viele weitere Fragen habe ich mir gestellt, als ich den Titel las. Natürlich habe ich mir über und um meine Seele schon viel früher meine Gedanken gemacht aber ich habe mir selten so viele Fragen zu meiner Seele gestellt und jetzt sind sie auf einmal da…

Informationen zum Buch:

Wieso sind wir, wie wir sind? Und müssen wir so bleiben? Man kann sie vielleicht nicht sehen, und doch ist sie spür- und sogar messbar: Die Seele ist zwar das unsichtbare Organ unseres Körpers, wirkt sich aber über das Nervensystem auf unseren ganzen Organismus aus. Sie umfasst unsere gesamte Wahrnehmung, beeinflusst Hirn- und Organaktivität, bestimmt die Bindung zu unseren Mitmenschen, definiert unsere Persönlichkeit – und sie kann uns krankmachen. Die bekannte Verhaltenstherapeutin Sabine Wery von Limont beschreibt auf verständliche Weise, welche Strategien die Seele hat, um mit uns zu kommunizieren, und warum es sich lohnt, mit ihr in Kontakt zu kommen, um uns selbst und andere besser zu verstehen.

Wie habe ich das Buch “empfunden”?

Ich frage mich wirklich, wie ich das Buch empfunden habe und nicht, wie ich mich beim Lesen gefühlt habe. Denn meine Gefühle beim Lesen dieses Buches kann ich gar nicht so beschreiben, wie ich es eben gefühlt habe. Ich habe eine viel engere Bindung zu meiner Seele und zu meinem Ich, als ich es je gedacht habe. Körper, Geist und Seele hängen zusammen. Fühlt sich die Seele nicht gut, geht es auch dem Geist nicht gut und auch der Körper bekommt dies zu spüren. Meine Symptome sind manchmal einfach “nur” kleine Hilferufe meiner Seele und meines Geistes. Aber es geht auch andersrum – fühlt sich mein Körper nicht gut, kann sich dieses Gefühl auf meinen Geist und auch auf meine Seele übertragen. Allerdings bin ich eben ich und ändere mich selbst nicht. Ich kann meine Einstellung, meine Meinung und auch mein Denken/Handeln ändern aber ich selbst bleibe immer ich.

Die Seele ist wahnsinnig interessant

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der sich mit der Thematik selbst schon befasst hat aber auch jedem, der Interesse daran hat, warum der Mensch manchmal mit seltsamen Symptomen zu kämpfen hat und das, obwohl er doch eigentlich “gar keine Probleme” hat. Das Buch selbst ist sehr schön geschrieen. Nicht so trocken wie manch ein Ratgeber. Die Haupt-Aussage des Buches ist: Wenn Du Dich selbst verstehst, dann kannst Du Dir eine Gebrauchsanweisung für Deine Seele schreiben. Bei manchen Punkten konnte ich der Autorin nicht ganz zustimmen aber im Großen und Ganzen ist das Buch wirklich eine große Hilfe, um sich selbst etwas besser zu verstehen.

 

Absolut empfehlenswert!

 

Deine Yvonne

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere