Es duftet nach Herbst…

Ich liebe es, wenn ich die Jahreszeiten riechen kann. So ist es nun auch wieder. der Herbst steht vor der Türe. Ich kann ihn sehen, ich kann ihn fühlen und ich kann ihn riechen. Bei unseren Spaziergängen bemerke ich die Veränderungen der Natur. Die Felder sind abgeerntet, die Tiere kommen wieder vermehrt raus, die Erde verändert sich. Das Obst wird reif (Birnen, Pflaumen und Äpfel) und ich denke, dass wir ins 2-3 Wochen auch wieder sehen können, wie die Blätter sich verfärben werden. Jede Jahreszeit hat wunderschöne Facetten. Im Herbst genieße ich die vielen Farben in der Natur.

Herbst

 

Die schönen Seiten des Herbstes

Ich finde, dass die schönen Seiten des Herbstes wirklich der Seele schmeicheln. Natürlich gibt es auch unschöne Dinge im Herbst aber zuerst möchte ich das aufzählen, was ich am Herbst liebe.

  • Spaziergänge im Herbst: Die Spaziergänge im Herbst sind wunderschön. Ich rieche die Herbstluft, die Sonne streichelt meine Haut und scheint mir ins Gesicht. Ich kann mich mit meiner Mama unterhalten und bekomme genug Luft dabei, da ich mich nicht kaputt schwitze. Ich gehe achtsam durch die Natur und was wir sehen können ist einfach wunderschön.
  • Das herbstliche Obst: Da meine Eltern einige Grundstücke besitzen und dort auch Obst wächst, habe ich die Möglichkeit, frisches Obst zu pflücken. Im Garten sind die Pfirsiche reif und an den Bäumen auf den Feldern sind bald die Äpfel soweit, gepflückt zu werden. Darauf mache ich Apfelmus, Apflestrudel, Apfelkuchen und auch Porridge mit Bratapfel oder “Baked Oatmeal“. Sehr lecker!
  • Besser schlafen: Wenn wir ehrlich sind, schläft fast jeder im Sommer schlechter als sonst, da es eben viel zu warm ist. Es sei denn, es wird draußen geschlafen, oder? Ich schlafe endlich wieder halbwegs durch und das ist sehr erholsam.
  • Licht, Licht und nochmal Licht: Ich liebe es, wenn ich Kerzen anzünden kann. Wenn ich meine LED Dekoration einschalten kann. Wenn ich dann im Wohnzimmer sitze und das Licht in seinen verschiedenen Formen genießen kann. Ich liebe es einfach!
  • Kaffee, Kakao und Kuscheldecke: Die drei besonderne  K ‘s – Auch die genieße ich in vollen Zügen. Auf der Couch rum lümmeln und einen leckeren Kaffee oder Kakao trinken. Dazu vielleicht einen guten Film schauen oder ein Buch lesen. Was bitte entspannt mehr?
  • Wieder mehr Sport: Im Sommer ist es echt heftig, Sport zu treiben. Da ich die Hitze nicht so besonders gut vertrage, versuche ich es eben am Abend aber selbst dann ist es an den heißen Tagen fast unmöglich, sich zu bewegen. Im Spätsommer fange ich dann langsam wieder an und im Herbst geht es endlich wieder richtig los.
  • u.v.m

 

Herbst

 

Die vielleicht nicht so schönen Seiten des Herbstes

Nun habe ich viele schöne Dinge aufgezählt. Aber wenn irgendwas schöne Seiten hat, hat es leider auch die weniger schönen Seiten. Here you will see them:

  • Es ist kälter: Ja, Du lachst. Erst freue ich mich darüber und dann setze ich genau das zu den unschönen Dingen. Aber so ist es eben und ich friere nicht gerne.
  • Erkältungen: Wie ich es hasse. Noch schlimmer ist es, wenn meine Lieblingsmenschen krank werden. Ja, ein sehr negativer Punkt für den Herbst!
  • Die dunkle Zeit beginnt: Und diese ist meistens länger, als die “helle Zeit” im Jahr. Die dunkle Jahreszeit heißt auch, dass die Laune sinkt. Depressive Phasen werden wieder stärker, kommen vermehrt und bleiben eine Weile.
  • Draußen wird alles kahl: Das ist etwas, was ich nicht so toll finde. Die Natur “stirbt” und wir müssen bis zum Frühling warten, bis sie “aufersteht”. Und die Zeit kann sich echt ziehen, wie ein Kaugummi.
  • Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu: Damit habe ich extreme Probleme. Ein Jahr ist wieder vorbei. Ich werde älter und alle um mich herum auch. Das macht mich traurig und auch ängstlich. Haben ja schließlich mittlerweile auch genug erlebt, was das betrifft…

Natürlich gibt es noch einige Dinge, die nicht so toll sind. Das hier sind die, die mir allerdings oft durch den Kopf gehen.

 

Herbst

 

Der Herbst kommt…

Egal ob Du nun Fan vom Herbst bist oder eher nicht – Er kommt und das mit recht großen Schritten. Also machen wir einfach das Beste daraus. Viel Licht, leckeren Kaffee und Kakao, Kuscheldecken, Familie, Bücher, Musik, gute Serien und alles, was uns gut tut. Also ist es doch das Beste, wenn wir den Herbst somit  einfach genießen, oder?

 

Deine Yvonne