Eigentlich mag ich es ja eher gruselig. Horror und Thriller sind mein Genre, was Bücher, Filme und Hörbücher betrifft. Manchmal verirrt sich auch ein Selbsthilfebuch und “tatdaa”- jetzt hat sich auch mal etwas Romantik bei mir verirrt 😉 Ist aber gar nicht mal so schlimm, da sich ja einiges bei mir ändern soll. Vielleicht gehört so ein Buch ab und an ja nun dazu 😉 “Der kleine Teeladen zum Glück” von Manuela Inusa hat mich irgendwie direkt angesprochen. Ich mag Tee, das Cover ist toll und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Also habe ich das Buch gelesen und möchte es Euch heute vorstellen. Die Meinungen zu diesem Spiegel Bestseller gehen weit auseinander. Nachdem ich das Buch gelesen habe, war ich gespannt zu anderen Meinungen. Meine Meinung kommt aber hier gleich 😉 

Buchinfo:

Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Cornerverkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …

Mein Fazit zu dem Buch

Ich finde den Schreibstil toll. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Ich finde zwar, dass in vielen Romanen (Romantik, Liebesromanen etc) zu viel “heile Welt” vorgespielt wird aber ich kann genauso gut in dieser Welt verschwinden, wie ich es mit meinen Mystischen Romanen etc. kann. Das gefällt mir sehr gut.

Die Protagonisten sind ein bisschen Klischeehaft. Aber auch das ist nicht so tragisch. Bei dem Schreibstil der Autorin konnte ich mir auf jeden Fall die Geschichte bildlich vorstellen und das ist etwas, was mir beim Lesen sehr wichtig ist.

Vom Inhalt her möchte ich nicht zu viel erzählen, da in der Buchinfo ja auch schon einiges steht. Da kann man sich als Leser schon ein kleines Bild machen. Nur so viel noch dazu – Es gibt wirklich viele Klischees, die man von diesem Genre kennt. Ist also nicht wirklich was Neues aber mir hat das Lesen wirklich Spaß gemacht.

Eine nette Unterhaltung, wenn man mal was anderes benötigt als sonst 🙂

 

Eure Yvonne


1 Comment on Der kleine Teeladen zum Glück – Buchrezension –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere