Ich habe Euch ja schon erzählt, dass ich den Wunderkessel von Krups, die Cook4me+ teste und damit auch eine Homeparty ausrichten darf. Am Freitag kam die Krups Cook4me+ bei mir an. Ich war erstaunt, wie schön so ein Wunderkessel aussieht und wie gut er sich in meiner Küche macht. Natürlich habe ich auch schon einige Rezepte ausprobiert. Heute berichte ich Euch von meinem ersten Eindruck und auch davon, wie es war, die Krups Cook4me+ einzurichten. Ich kann Euch direkt sagen, dass ich positiv überrascht wurde. Warum, erzähle ich Euch später. Zuerst habe ich auf meine Sende ID von DHL gewartet. Es wurde nämlich angekündigt, dass jeder von uns eine erhalten sollte. Ich habe leider keine bekommen. Also dachte ich, dass es bei mir noch was dauern würde. 

Ich schaute also die ganze Zeit bei den anderen “Gastgebern” nach, ob sie ihre Krups Cook4me+ schon erhalten haben und tatsächlich – bei einigen war der Postbote echt früh da und ich wurde immer nervöser. Doch dann klingelte es auch bei mir und der Postbote brachte mir meine Post. Hmm… Aber kein Paket. Also muss ich wohl wirklich noch warten. ich gehe zurück in die Küche und schaute mir meine Post an. Just in dem Moment klingelte es noch einmal. Da stand unser Postbote mit einem großen Paket vor der Tür.

Sie ist da!!!

Ich konnte es kaum glauben aber es war wirklich die Cook4me+, die mir unser Postbote gebracht hat. Ohne Sende ID, ohne DHL Ankündigung etc. Sie stand somit einfach vor der Tür. Ich habe mich gefreut, wie ein Schneekönig. Dementsprechend habe ich den Wunderkessel auch begrüßt. Als ich das Paket öffnete, bekam ich dieses Bild zu sehen

 

 

Der Inhalt war sehr interessant

Zuerst schauten mich ganze 9 Kochlöffel an. Das sind keine 1€ Kochlöffel – das sind wirklich tolle, stabile Kochlöffel, die ich sehr gut gebrauchen kann. Von anderen habe ich gelesen, dass sie sich darüber bescwert haben. Was ein Blödsinn – Die Kochlöffel sind perfekt, da ich auch niemals mit einem Metall-Löffel in den Topf des Wunderkessels gehen würde. Zudem lag eine schwarze Kochschürze dabei. So eine, wie die Köche sie im Tv tragen. Sehr schick 😉 Dann öffnete ich das zweite Paket in dem Paket. Dort lagen dann Servierten von Krups, große Werbeblätter als Block (sieht auf der Rückseite wie ein Zeichenblock aus, soll aber wohl eine Unterlage oder so sein) und viele weitere Informationen im Paket. In dem Umschlag, in dem die ganzen Unterlagen “versteckt” waren, lagen auch einige Gutscheine drin, mit denen man die Krups Cook4me+ bei Otto mit einem 20% Rabattcode bestellen kann. Wer also Interesse daran hat, kann sich gerne bei mir melden. Und dann öffnete ich den Umkarton des Wunderkessels…

 

 

Auspacken und auseinander nehmen 😉

Ich habe den Wunderkessel ausgepackt und natürlich erst einmal geschaut, wo er in meiner Küche gut aussehen könnte. Der Platz neben der Krups Prep&Cook sah ganz gut aus und ja, das hat sogar gepasst. Ich habe mich dann etwas mit der Bedienungsanleitung beschäftigt und zum reinigen erst einmal alles was ich auseinander nehmen konnte, auseinander genommen 😉 Alle losen Teile hätte ich in die Spülmaschine geben können. Doch dort landete nur der beschichtete Topf. Den Rest habe ich schnell gespült. Ich habe somit direkt feststellen können, dass die Reinigung von diesem Gerät sehr einfach ist. Dass ist auch das Thema, was ich am Anfang erwähnt habe (positive Überraschung), da ich eigentlich sehr faul bin und immer auf eine einfache Reinigung achte. Ja, ich bin ehrlich – manchmal sogar zu ehrlich 😉

 

 

Nun durfte der Wunderkessel sich noch etwas erholen

Nach der Reinigung habe ich dem Wunderkessel noch etwas Zeit zur Erholung gegeben. Mein Mann und ich überlegten, was wir denn zuerst in der Cook4me+ zubereiten* wollen. Wir haben uns fast gleichzeitig für das Rezept “One Pot Pasta Pizza Style” entschieden. Da wir Samstag noch einkaufen mussten, haben wir uns die Zutaten direkt mitgebracht. Sonntag gab es auch wieder etwas aus der Cook4me+ – was, verrate ich Euch später.

Auf Instagram habe ich den Einzug in meiner Story festgehalten. Für YouTube habe ich ein kleines Video passend dazu zusammen geschnitten. Hier könnt Ihr es Euch gerne einmal anschauen, wenn Ihr Lust habt:

Die Tage werde ich Euch natürlich auch von unserem Essen aus der Cook4me+ berichten.

 

Eure Yvonne

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere