Endlich ist es da. Das neue Jahr. Das alte können wir nun hinter uns lassen und ins neue Jahr starten. Viele von Euch haben sich einiges vorgenommen. Vorsätze ausgedacht… Vom Prinzip her finde ich es schön, wenn man irgendwelche Vorsätze für das neue Jahr hat. Aber ich frage Euch jetzt einfach mal – Wie lange haltet Ihr diese Vorsätze durch? Meistens leider nicht lange. Setzt Euch für das neue Jahr, für dieses Jahr, einfach kleine und erreichbare Ziele. Wollt Ihr abnehmen? Dann macht erst einmal eine Bestandsaufnahme. Dann solltet Ihr Euch realistische Ziele setzen. Vielleicht sowas wie – “Ich will jetzt bis Ostern 5 Kilo abnehmen!” Es kommt ja auch darauf an, wie das Ausgangsgewicht ist. Ist das hoch, nimmt man auch regulär schnell ab. Darum ist diese Bestandsaufnahme so wichtig. 

Bevor ich nun aber weiter von Zielen rede, möchte ich Euch auf meine Weise noch ein frohes, gesundes und glückliches neues Jahr wünschen.

Meine Ziele habe ich schon aufgeschrieben

Ich habe dieses Jahr natürlich auch einige Ziele. Diese wären:

  • Gesund Gewicht reduzieren
  • Stress reduzieren
  • Mehr schlafen
  • Täglich meditieren
  • 3-5 x die Woche Sport
  • Mein Fernstudium abschließen
  • Zahnarzt-Termine machen und einhalten
  • Mehr Konfrontation
  • Weniger jammern, mehr tun!

Für jedes meiner Ziele habe ich auch Zwischenziele. Nehmen wir mal das Beispiel Abnehmen.

Ich möchte eigentlich ca. 20 Kilo abnehmen. Für dieses Jahr habe ich mir als Ziel 10 Kilo gesetzt (wird es mehr, freue ich mich natürlich). Manche denken vielleicht, dass das ja gar nicht so viel wäre. Nun – ich mache keine Crash-Diät sondern ich möchte meine Kilos gesund abnehmen. Wenn man sich mal überlegt, dass man für die Abnahme von 1 Kilo Fett ca. 7.000 kcal einsparen oder verbrennen muss, ist das dann doch schon eine ganze Menge 😉 Um das zu beobachten, wird mir meine Nokia Health Body Cardio Waage dabei helfen. Denn mit dieser Waage kann ich sehen, wie sich meine Körperwerte verändern. Wassereinlagerungen, fett Auf- und Abbau, meinen BMI und vieles mehr habe ich nun ständig unter Kontrolle.

Überlegt Euch, was Euch gut tut!

Jeder von uns muss sich überlegen, was jedem einzelnen von uns gut tut. Egal, bei welchem Ziel. Ich nehme einfach nochmal das Ziel “Abnehmen”. Ich überlege – was tut mir gut? Möchte ich schnell abnehmen? Soll es dauerhaft sein? Möchte ich gesund abnehmen? Brauche ich Unterstützung bei der Abnahme?

Auch, wenn es sich vielleicht blöd anhört, macht Euch eine Liste. Wer zum Beispiel Unterstützung bei der Abnahme benötigt, könnte sich vielleicht bei Weight Watchers anmelden. Da bekommt Ihr Unterstützung im Treffen oder online in verschiedenen Facebook-Gruppen oder eben in der WW-Community. Mit Weight Watchers ist es so, dass man gut abnehmen kann. Doch hier ist man eben auf das Punktesystem angewiesen. Mir hat es schon sehr gut geholfen und ich selbst benötige auch die Kontrolle.

Kontrolle habt Ihr aber auch, wenn Ihr Kalorien zählen wollt. Da empfehle ich Euch die App “Lifesum”. Dort könnt Ihr sogar einige Arten der “Diät” auswählen. Die App habe ich weiterhin auf meinem Handy und das, obwohl ich bei Weight Watchers angemeldet bin, da ich ab und an auch Fastentage (5:2) einlege und ich so alles wirklich gut kontrollieren kann. Ja, ich gebe es zu. Ich bin ein kleiner Kontrollfreak 😉

Das waren jetzt einfach nur Beispiele, wie man an seinem Ziel “Abnehmen” arbeiten kann.

Was ist mit den anderen Zielen?

Gut – Abnehmen hatten wir jetzt. Ich selbst habe aber noch andere Ziele. Dazu gehört die tägliche Meditation. Diese praktiziere ich mit der 7Mind App. Diese werde ich Euch noch ausführlich vorstellen. Mit der Meditation kann ich auch meinen Stress reduzieren und auch besser schlafen. So kann ich 3 Ziele mit einer Sache angehen. Hat doch was.

Was den Sport betrifft – Ich gehe ja fast täglich insgesamt 5-6 Kilometer spazieren. Zusätzlich will ich jetzt aber auch Sport machen und nicht nur mal hier und da, sondern regelmäßig. Ich habe eben ja schon erwähnt, dass man für 1 Kilo Fett wirklich 7.000 kcal einsparen oder verbrennen muss. Ich spare etwas ein und möchte den Rest eben verbrennen. Ich mache im Wohnzimmer Sport mit meinem Bellicon Mini-Trampolin und mit dem Programm von Pur Life. Das ist ein Onlinestudio und da ich schon einige getestet habe, kann ich sagen, dass es für mich das beste Onlinestudio ist. Gymondo und Newmoove sind okay aber ich für mich finde, dass pur Life einfach besser und vor allem “echter” ist. Die Trainer sind freundlich, lachen auch mal während dem Training. Ich kann mit den Trainern kommunizieren und selbst auf Instagram kann ich ihnen schreiben. Pur Life kann ich absolut empfehlen. Das Preis-/ Leistungsverhalten stimmt hier absolut. Ich habe hier übrigens die Goldmitgliedschaft 😉

Die anderen Ziele sind ja eher privat. Da muss ich einfach etwas mehr Planung in mein Leben bringen und diese auch einhalten. Das dürfte kein Problem sein.

Vorsätze müssen nicht sein. Zielsetzung heißt das Zauberwort!

Gute Vorätze verschwinden meistens nach den ersten 2 Wochen spätestens. Ich finde, dass eine anständige Zielsetzung viel eher durchgezogen wird. Und das Beste daran ist, man kann sofort starten. Es wird kein Datum benötigt. Kein bestimmter Zeitpunkt, an dem man starten “muss”. Wer sich seine Ziele gesetzt hat, sollte auch direkt anfangen, diese anzugehen. Auf ein Datum warten, bringt nichts. Meistens wird das dann nämlich auch wieder verschoben 😉 Ja, ich spreche aus Erfahrung… Und am Ende war ich immer wieder sauer auf mich selbst. Dieses Jahr ist mein Jahr…auch mein Jahr  der Zielsetzung!

Eure Yvonne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere