Glueck im Unglueck und Montagsstarter#148

Letzte Woche war hier wirklich der Wurm drin. Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Ich weiß nur, dass bei uns noch immer die Nerven blank liegen. Es gab einen Unfall… Nicht wir haben den verursacht sondern jemand anderes. Namen etc. werde ich nicht nennen. Wir haben verdammt viel Glück gehabt, dass “nur” ein Sachschaden entstanden ist und keiner verletzt wurde. Vor allem haben wir Glück, dass das Haus noch steht. Und das auch nur, weil meine Eltern Gott sei Dank da waren. Ich kann dazu sagen, dass wir jetzt noch einiges vor uns haben werden. Viel Stress und Ärger mit Sicherheit auch. Und wenn man bedenkt, was alles kaputt gegangen ist…

Bei meinen Eltern ist es so, dass sie nicht mehr kochen können (dabei ist die Küche auch erst ungefähr ein Jahr alt inkl. Geräte). Licht fehlt, viele viele (teure) E-Geräte sind kaputt wie Tv, Mikrowelle etc. Bei meinem Bruder und meiner Schwägerin ist einiges kaputt… So auch bei uns. Wir haben uns im November erst die Expressi von Aldi gekauft. Die ist kaputt. Die Dolce Gusto ist noch keine zwei Jahre alt. Kaputt… Die neue Mikrowelle über die ich erst berichtet habe und die ich erst gekauft habe – kaputt. Dann kommen noch die Xbox, der Dvd Recorder, Videorecorder, Tv – LCD Flat, Router, Receiver mit Festplatte und diverse Kleinteile noch dazu. Sogar beim Ergometer ist was kaputt, der auch gerade mal 8 Wochen alt ist.

Doch wir leben, das Haus steht noch und uns geht es den Umständen entsprechend gut. Die Nerven liegen blank und wir stehen alle “unter Strom”. Aber so hatten wir wirklich Glück im Unglück… Näheres kann ich vielleicht irgendwann erzählen. Aber das ist alles momentan noch zu frisch und ich mag auch ehrlich gesagt nicht weiter darüber nachdenken. Es war die Hölle und ist es im Kopf weiterhin wohl bis sich alles geklärt hat.

Da wir heute Montag haben, komme ich jetzt einmal zum Montagsstarter.

1. Ich habe die kommenden Tage sehr viel vor.

2. Sonne und Frühling – das wär´s jetzt.

3. Schweine-Tüv –  das war am Sonntag.

4. Die guten Vorsätze brauche ich nicht einhalten, da ich keine habe.

5. Ich kann nur hoffen, dass sich hier alles schnell und gut regeln wird.

6. Meinen Schreibtisch müsste ich mal wieder aufräumen.

7. Ich freue mich wieder bessere Tage und hoffe, dass sie bald kommen werden.

8. Einiges abarbeiten habe ich diese Woche geplant, außerdem steht Hausputz an und dann möchte ich noch hoffen, dass für uns alles gut wird.

Ich würde mich über ganz viele, gedrückte Daumen freuen.

Eure Frozen