Kombikinderwagen – die beste Investition

Einer der wichtigsten Momente im Leben eines jungen Elternteils ist die Geburt eines neuen Nachkommen. Für manche Menschen wird mit Kindern wird alles fröhlicher. Um sich jedoch gut um das Baby kümmern zu können, müssen sich Eltern uns mit bestimmten Hilfsmitteln ausrüsten, die dabei helfen. Einige der teuersten Artikel auf der Liste der Babyausstattung ist ein Kinderwagen und der dazu passende Autositz. Aus diesem Grund entscheiden sich viele Eltern für einen Kinderwagen mit mehreren Anwendungen. Doch um den richtigen Wagen für das Kind auszuwählen, muss man einige Dinge beachten: 

1. Gewicht, Größe und Qualität des Wagens – welcher ist der Beste?

2. Komfort, Zulassungen und der Preis des Wagens.   

3. Zusätzliches Zubehör und Ausrüstung          

 

Gewicht, Größe und Qualität des Wagens – welcher ist der Beste?   

Eltern, die einen Wagen für ihr Kind wählen, sollen nicht nur wissen, wie viel er wiegt, sondern auch selbst einschätzen, ob er nicht zu schwer ist. Die Abmessungen des multifunktionalen Kinderwagens sind sehr wichtig für Menschen, die viel unterwegs sind und den Kinderwagen oft transportieren. Sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto. Im äußersten Fall lohnt es sich auch, den Kinderwagen nach dem Zusammenklappen und dazu auch  den Kofferraum zu messen. Manchmal können sogar 2 cm die Platzierung des Wagens im Kofferraum verhindern und dennoch ist es besser, das Umklappen oder die Entfernung der Rücksitze rechtzeitig zu vermeiden. Bei der Wahl eines Hybrid-Wagens lohnt es sich auch zu prüfen, ob der Erstlingswagen leicht in einen Buggy umgewandelt werden kann, oder (bei “Kinderwagen 3 in 1“) die Babytrage leicht in einen Autositz umgewandelt werden kann.

 

 

 

Komfort, Zulassungen und der Preis des Wagens       

Der Kauf eines multifunktionalen Kinderwagen kann eine gute Entscheidung sein. Dank des einmal ausgegebenen Geldes kann das Fahrzeug dem Kind bis zu drei Jahre dienen. Es muss somit nur einmal Geld ausgeben werden. Bei den “Kinderwagen 2in1“-Modellen ist für das Kind eine Babytrage, da es liegend reisen muss, und einen Kinderwagen für ein älteres Kind. Bei einigen Modellen “3in1” wird dazu auch ein Autositz gekauft. Sie kann sowohl im Auto als auch am Wagenrahmen montiert werden. Eltern sollten darauf achten, ob der ausgewählte Kinderwagen auf doe korrekte Sicherheit überprüft wurde. Wer sich für die 3-in-1-Multifunktions-Option entscheiden sollte, sollte auch auf die Bescheinigungen und Zertifikate des Kindersitzes ein wachsames Auge haben.     

 

Zusätzliches Zubehör und Ausrüstung

Eine einstellbare Fußstütze ist eine sehr gute Lösung. Sie trägt weithin zum Komfort des Kindes bei. Bei Spaziergängen benötigt man auf jeden Fall eine Folie gegen Regen, ein Moskitonetz gegen lästige Insekten und einen Sonnenschirm. Im Winter ist es gut, sich mit einem wattierten Neopren-Polster versorgen, der das Kind auch bei kaltem Wetter warm hält.

So geht es dem Kind gut und die Eltern können mit einem guten Gewissen bei Wind und Wetter mit ihrem Kind raus.

 

Deine Yvonne