Schlagwort: Ernährung

Heile deine Schilddrüse *Buchrezension*

Ich möchte Euch heute mal wieder ein Buch vorstellen und zwar geht es um das Buch von Anthony William “Heile Deine Schilddrüse“. Warum ich Euch ausgerechnet dieses Buch vorstellen möchte, ist folgender Grund. Die Schilddrüse ist ein sehr wichtiges Organ im Körper und die Schilddrüse ist leider ein Ausgangspunkt vieler Krankheiten. Selbst wenn jemand Angstgefühle oder Panikattacken hat, sollte dringend die Schilddrüse untersuchen lassen. Auch bei starken Gewichtsschwankungen, Haarausfall, Veränderungen der Haut etc. kann die Schilddrüse Schuld sein. Meine wurde vor langer Zeit mal untersucht und ja, ich sollte auch mal wieder zum Arzt deswegen. Dieses Buch ist sehr interessant und gibt sehr gute Tipps, wie man die Schilddrüse…hmm…heilen möchte ich nicht wirklich sagen aber ich denke, dass wenn ich gesund halten sage, es dann doch etwas eher passt.  (mehr …)

Freitagsfüller – Hoch die Hände, Wochenende

Ja, ich bin heute mal früh dran. Ich habe einiges zu tun und möchte den Tag mit Sport beginnen. Viele denken jetzt vielleicht: “Waaaaaas??? Spoooort? Warum das denn so früh bitte?” Okay, ich erkläre es Euch. Da isst man einmal seit ewigen Zeiten ausnahmsweise einen Burger und hat am nächste Tag zur Strafe 0,7 Kilo mehr auf der Waage. Mist! Aber gut… ich bin ja selbst dran schuld. Es hat sich allerdings gelohnt. Ich hatte einen kleinen Geschmacksorgasmus auf meiner Zunge. Ja, manchmal muss das eben sein.Aber wisst ihr was? Heute ist Freitag und was bedeutet das? Jawoll!!! Wochenende… Aber Freitag bedeutet auch, dass nun Zeit für den Freitagsfüller ist. Manchmal denke ich ja doch daran. Und heute eben mal ganz früh am Morgen.   (mehr …)

Gesunder Genuss im Winter

Samstag und Sonntag sind wir fast im Schnee verschwunden. Es hat richtig geschneit und ich habe mir so meine Gedanken darüber gemacht, wie wir alle fit und gesund durch den Winter kommen. Ich habe Euch ja schon den ein oder anderen Tipp gegeben. Doch da geht noch mehr. Gesund und fit bleiben ist besonders im Winter wichtig, da unsere Abwehrkräfte dringend benötigt werden. Das nasskalte Wetter schlägt nämlich schnell auf die Gesundheit, wenn man nicht wirklich auf sich achtet. Aber da wir das ja nicht wollen, schauen wir eben, was wir tun können, um gesund und fit zu bleiben. Der Winter kann uns sogar mit Genuss dabei behilflich sein. Dass Zitronen, Orangen, Mandarinen, Kiwis, Pomelo etc. schon sehr hilfreich dabei sein können, wissen viele. Doch auch Gemüse kann uns genussvoll helfen, im Winter gesund und fit zu bleiben.  (mehr …)

Macht Soja dick? Warum Soja die Abnahme verhindert…

Ich habe mal wieder etwas, was mich sehr lange beschäftigt hat. Ich habe mich ja nun eine lange Zeit vegetarisch ernährt. Da ich allerdings nicht auf den Genuss von Geschnetzeltes, Schnitzel und Hack verzichten wollte, griff ich zu Ersatzprodukten. Wir haben uns Sojaprodukte gekauft. Wir haben diese Produkte mariniert und auch so verarbeiten können, dass sie wie unser Fleisch schmeckten. Aber ich habe einfach nicht abgenommen. Im Gegenteil – seit dem ich mich vegetarisch ernährt habe, habe ich immer mehr zugenommen. Langsam aber stetig. Und da stellte ich mir die Frage: Macht Soja dick? Dies war allerdings nicht das einzige Problem, was ich hatte. Ich dachte, mir schnürt jemand den Hals zu. Ich hatte zwischendurch Probleme beim Schlucken und meine Laune verschlimmerte sich ebenfalls stetig. Also fing ich an, zu recherchieren… (mehr …)

Vom Pescetarier zum fast Veganer und wieder zurück zum Carnivore?

Viele werden jetzt denken: “Ich wusste es schon immer – Vegetarier und Veganer leben ungesund…” Aber damit liegt Ihr falsch. Es kommt eben darauf an, was man daraus macht und ich habe mich vegetarisch ernährt, weil mir die Tiere eben wichtiger sind. Ja, sind sie jetzt auch noch aber ich merke, dass ich momentan selbst einige Probleme bekomme. Ich war immer schon ein Fleischesser. Ich habe es geliebt und wehe es hat mir jemand was von meinem Fleisch weg essen wollen oder so. Der Blick des Todes war für diese Personen einstudiert… Ich habe mich vor langer zeit schon einmal vegetarisch ernährt. Doch ich habe es nicht durchgezogen, weil es mir da nach kurzer Zeit schlecht ging. Mir hat einfach was gefehlt. Ich habe also wieder Fleisch gegessen. Nein – die erste Zeit habe ich es sogar “gefressen”!  (mehr …)

Ganz neu für mich – Reste übrig lassen…

Ich esse ja mittlerweile etwas anders bzw. versuche ich, eher mal auf meinen Körper zu achten. Ich möchte essen, wenn ich Hunger habe und aufhören, wenn ich satt bin. Ich möchte essen, worauf ich Lust habe und nicht das, was von den Medien vorgeschrieben wird. Ich esse gerne gesund aber auch mal Dinge, wie Eis, Schokolade, Chips und Kuchen. Und genau das habe ich vorher eingeschränkt bzw. habe ich mich unter Druck gesetzt und mir einiges verboten. Ich habe immer meinen “Teller leer” gegessen und mich somit auch schnell über(fr)essen. Das Gefühl danach war nicht schön. Ich habe mich schlecht gefühlt und das nicht nur, weil ich so voll war. Ich habe mich auch so schlecht gefühlt, weil ich nach dem Essen ein schlechtes Gewissen hatte. Ist es gut, nach dem Essen ein schlechtes Gewissen zu haben? Nein, denn das ist eigentlich schon wieder der Anfang von dem Teufelskreis. Ich fühle mich schlecht, bin Frust(fr)esser und esse dann vielleicht wieder was. Zum Beispiel Schokolade oder Kekse.  (mehr …)

Und schon wieder Dienstag…

Eigentlich wollte ich heute ein Video zu meiner 365 Question Challenge drehen. Aber eigentlich heißt nicht, dass ich es auch mache. Momentan zumindest. Normal mache ich das, was ich mir vornehme aber irgendwie hat mein Leben sich drastisch verändert und ich setze andere Prioritäten. Natürlich macht es mir Spaß, Videos zu drehen. Aber ich investiere dafür einiges an Zeit. Ich mache mich Tageslicht tauglich, baue mein Equipment auf, drehe. Dann wird das Video geschnitten und gespeichert. Nun wird es hochgeladen und eine Beschreibung kommt auch noch dazu. Ja, ich schreibe jetzt gerade und in der Zeit hätte ich schon einiges machen können aber ich schreibe mir momentan lieber einiges von der Seele, als das ich es erzähle. Vor allem ist YouTube wirklich manchmal ziemlich fies und das kann ich gerade gar nicht gebrauchen. Das nächste Video kommt ganz bestimmt…aber es kommt dann, wenn ich bereit dazu bin. (mehr …)

Diäko – Abnehmen mit Fertiggerichten

Da ich ja abnehmen möchte, war es für mich eine Freude, einen Test mit Diäko durchführen zu dürfen. Dafür hat Diäko mir ein großes PR Sample Paket geschickt und ich habe fleißig probiert. Die ersten drei Tage waren die Blitz Starter Tage. Das heißt, dass ich in den ersten 3 Tagen wirklich wenig Kalorien gegessen habe, damit mein Stoffwechsel angeregt wird,um auf Touren zu kommen. Mein Körper soll ja was tun. Und so wurde er darauf vorbereitet. Auf Instagram habe ich regelmäßig mein Mittag- und Abendessen gepostet. So könnt Ihr sehen, was es bei mir die letzten Tage gab. Heute ist Freitag und Freitag ist bei mir schon seit ewigen Zeiten der Cheatday. Den lasse ich mir auch nicht nehmen und somit gibt es heute Abend Pizza. Und ja, darauf freue ich mich wirklich denn mein Mann pimpt die Pizza immer mit viel Gemüse, Peperoni, Knoblauch und Oliven, Yummie… Nun kommen wir aber mal zu Diäko(mehr …)

Intuitiv abnehmen von Elyse Resch – Buchrezension –

Wie Ihr wisst ist Ernährung und Abnehmen ein ganz großes Thema bei mir. Ich möchte abnehmen und ich mache ein Fernstudium zur Ernährungsberaterin. Daher ist es für mich wichtig, mich mit vielen Unterthemen der Thematik Ernährung und Abnehmen zu beschäftigen. Man lernt ja schließlich auch nie aus. Zudem ist es wichtig, sich in vielen Facetten weiterzubilden. Natürlich ist auch die Intuition wichtig. Egal, ob es die Psyche oder aber auch die körperlichen Themen betrifft wie Abnehmen etc. Mentaltraining ist eins davon. Das verbinde ich mit der Intuition. Intuitiv abnehmen von Elyse Resch ist für mich daher ein sehr interessantes Buch, was mir bei einigen Dingen wirklich im wahrsten Sinne des Wortes die Augen geöffnet hat. Wichtig ist eben, dass wir zum natürlichem Essverhalten zurück kommen. Nur – was versteht man unter natürlichem Essverhalten? Jeder hat da ja seine eigenen Vorstellungen. Elyse Resch hat im Buch einiges aufgeführt und versucht uns klar zu machen, dass wir ohne Schuldgefühle essen können – nein! Wir müssen ohne Schuldgefühle essen.  (mehr …)

Welche Marke steckt dahinter? von Martina Schneider – Buchrezension –

Wenn wir einkaufen gehen, greifen wir natürlich nicht nur zu den teuren Markenprodukten. Wir kaufen auch gerne mal Eigenmarken von Lidl, Aldi, Rewe etc. Diese sind um einiges billiger und schmecken genauso gut. Manchmal erinnert uns der Geschmack aber auch an die Markenprodukte. Somit waren wir neugierig und haben gegoogelt. Welche Marke steckt denn nun hinter dem Produkt X? Mein Mann war ziemlich neugierig, da er tatsächlich einiges herausschmecken konnte. Somit nahm er sich sein Handy zur Hand und schaute ganz angestrengt nach. Auf einmal kam nur ein “Ha!!! Was hab ich Dir gesagt?!?” Ich habe mich total erschrocken und dachte gar nicht mehr an den “Markencheck”. Dann fing er an zu erzählen… Da meine Tochter ein wenig fixiert ist auf bestimmte Marken, haben wir manches an ihr ausprobiert und das ohne dass sie wusste, das es keine Markenprodukte sind.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen