Heute muss ich mich mal zu einem Thema auslassen, was mich sehr beschäftigt. Und zwar geht es darum, dass viele Hundehalter mit ihren Hunden spazieren gehen. Das ist ja auch gut so und genau so soll es auch sein. Doch wenn diese Hundehalter mit ihren Hunden gehen, sind diese meistens nicht an der Leine. Egal wo man die Leute trifft. Auf Gehwegen, in der Stadt, im Wald auf Feldwegen, auf Radwegen etc. Man hat selbst Angst, Joggen zu gehen. “Der tut nix” – kommt dann gerne, wenn man langsamer macht und sich vorsichtig an Hund und Halter vorbeimogeln möchte. Gut – vielleicht hat er bis jetzt nichts getan. Aber vielleicht passe ich dem Hund auch nicht. Vielleicht mag er mich ganz und gar nicht. Oder er sieht mich evtl. als Bedrohung. Kann der Hundehalter in den Kopf des Hundes reinschauen?  (mehr …)