Heute ist einer dieser Tage, an denen ich mich wieder meine Rezensionen widme. Damit kann ich mich gut ablenken. Wovor oder wovon? Von den Gefühlen meiner Mitmenschen. Dass ich eine Angst- und Panikstörung habe, wissen ja die meisten von Euch. Dazu kommt, dass ich manches nicht ertrage. Viele Geräusche auf einmal. Ein schreiendes Baby im Kaufhaus. Bauarbeiten irgendwo in der Straße. Essensgeräusche von meinen Lieben am Mittagstisch. Dann fühle ich, was andere fühlen. Es hört sich sehr seltsam an aber es ist so. Ich fühle, wenn jemand traurig ist und ich bin es dann auch. Heute ist es ganz schlimm, da der Vater meines Mannes verstorben ist. Ich habe das Gefühl, dass meine Gefühle momentan mit mir durchgehen. Ich fühle das, was mein Mann mitmacht. Das nennt man Empathie. Das alles zusammen hat auch was mir Sensibilität zu tun. Ich wurde von einigen Bekannten darauf hingewiesen und habe einmal einen Test gemacht.  (mehr …)