Wer mich kennt weiß, dass ich sehr viel denke. Mein Kopf hält selbst nach nicht den Mund und das nervt mich ab und an ziemlich. Vor allem, wenn mir dann wieder der Schlaf fehlt, den ich brauche. Denn schlafe ich weniger als sieben Stunden, bin ich zu nichts zu gebrauchen. Ehrlich – Ihr hättet dann eine Zombie-Yvonne vor Euch stehen und das möchte garantiert keiner von Euch sehen 😉 Aber mal im Ernst – “Ich denke zu viel” passt als Buchtitel perfekt zu mir. Den hat sich die Autorin wirklich passend einfallen lassen. So geht es vielen Menschen. Viele liegen mitten in der Nacht wach, weil sie wieder denken. Der Kopf hält einfach keine Ruhe. Man denkt an gestern, heute und auch an morgen. Chaos im Kopf – Mindfuck nenne ich das sehr gerne.  (mehr …)