“Ein unfassbares Überlebenstraining für depressive Zeiten” – so steht es mit als Untertitel auf dem Buch. Depressive Zeiten…ja, damit kenne ich mich recht gut aus. Mal mehr und mal weniger durchlebe ich diese Zeiten und es ist einem dann kaum danach, zu lachen oder Spaß zu haben. Eigentlich möchte ich in dieser Zeit im Bett liegen, mir die Decke über den Kopf ziehen, nichts sehen oder hören und vor allem nichts müssen müssen… Dieses “Du musst aber”, ist für mich ganz schrecklich und deprimiert mich gerade noch einmal eine Portion mehr. Für andere hört sich das vielleicht eher so an, als würde man nicht wollen. Aber so ist es nicht. Ich habe selbst schwer damit zu kämpfen gehabt um zu verstehen, was da mit mir los ist. Aber es gibt da einige Dinge, die ich als Seelenbalsam bezeichne. Darunter fallen auch einige Bücher. Lesen entspannt und es gibt mir das Gefühl, dass ich mich damit wieder etwas auflade.  (mehr …)