Die Zwölf von Justin Cronin ist die Fortsetzung von “Der Übergang” – Somit der zweite Teil der Trilogie. Da mir der erste Band schon so gefallen hat, dieser mich gefesselt hat und ich es kaum erwarten konnte, den zweiten Band zu lesen, musste ich ihn natürlich haben. Verständlich, oder? Nun hatte ich zwischendurch Zeit zum Lese. Abschalten war angesagt und das kann ich hervorragend bei den Büchern von Justin Cronin. Er schreibt so toll, dass ich tatsächlich für kurze Zeit in eine andere Welt fliehen und vom Alltag Abstand nehmen kann. Schon zu Beginn schafft es Justin Cronin den Wiedereinstieg für mich Neueinstieg für sehr gut. In Form einer heiligen Schrift fasst Cronin die Ereignisse, die Amerika heimgesucht haben und diese fast zum Aussterben der menschlichen Rasse dort führten, zusammen. Ebenso weiß ich jetzt, was es mit den „Zwölf“ auf sich hat und in welcher Rolle Amy mit ihren neu gewonnenen Freunden aus der Kolonie zu all dem steht. (mehr …)