Schlagwort: lesen

Kopfsache schlank von Dr. med. Marion Reddy

Da ich selbst abnehmen möchte und wegen meinem Fernstudium zur Ernährungsberaterin, beschäftige ich mich mit vielen verschiedenen Bereichen zum Thema “Abnehmen”. Da unser Kopf eine sehr große Rolle dabei spielt, fiel mir das Buch “Kopfsache schlank” von Dr. med. Marion Reddy und Dr. med. Iris Zachenhofer in die Hände und ich musste es lesen. Nein – ich wollte es lesen. Ich möchte mich in der Hinsicht ja auch immer weiter bilden und verstehen, was das mit dem Abnehmen so auf sich hat. Warum nehmen manche Menschen so einfach ab und warum müssen sich andere scheinbar regelrecht quälen, um überhaut etwas an Gewicht zu verlieren?  (mehr …)

ES – Das Hörbuch [Rezension]

Meine Leidenschaft zu ES kam erneut hoch, als ich gesehen habe, dass es eine Neuverfilmung geben sollte. Diese habe ich mir natürlich auch angeschaut. Nur fehlt mir der zweite Teil und ich hoffe, dass der ganz schnell gefilmt und veröffentlicht wird. Da mir der zweite Teil so sehr fehlte, musste ich mir noch einmal den originalen Film ES – von Stephen King anschauen. Okay – die Neuverfilmung gefällt mir besser, da diese eben auf die heutige Zeit abgestimmt wurde. Aber Pennywise ist eben Pennywise und ich finde die Filme toll. Also musste ich auch das Hörbuch – “ES” haben. Gesprochen von einem meiner Lieblingssprecher David Nathan.  (mehr …)

Das saphirblaue Zimmer – Buchrezension –

Dieser Roman von Beatriz Williams, Karen White und Lauren Willig, Handelt von drei Frauen in bewegten Zeiten und ein Schicksal, das sie alle verbindet. “Das saphirblaue Zimmer” hat mich sofort angesprochen, da es eine Mischung aus Drama, Mystik und Romantik ist. Man merkt auch nicht, dass das Buch von 3 verschiedenen Autoren geschrieben wurde. Ich habe keine Unterschiede vom Stil feststellen können und muss Euch einfach heute etwas mehr zu diesem Buch erzählen. Ich habe hier auf jeden Fall ein Buch gefunden, was mich sehr anspricht und ich gerne mehr davon lesen würde. Ich hoffe, dass ich mehr solcher Bücher entdecken werde. Denn solche Bücher haben für mich auch Potential, verfilmt zu werden. Ich hoffe es zumindest denn diesen Film würde ich mir sehr gerne anschauen.  (mehr …)

Der kleine Teeladen zum Glück – Buchrezension –

Eigentlich mag ich es ja eher gruselig. Horror und Thriller sind mein Genre, was Bücher, Filme und Hörbücher betrifft. Manchmal verirrt sich auch ein Selbsthilfebuch und “tatdaa”- jetzt hat sich auch mal etwas Romantik bei mir verirrt 😉 Ist aber gar nicht mal so schlimm, da sich ja einiges bei mir ändern soll. Vielleicht gehört so ein Buch ab und an ja nun dazu 😉 “Der kleine Teeladen zum Glück” von Manuela Inusa hat mich irgendwie direkt angesprochen. Ich mag Tee, das Cover ist toll und der Klappentext hat mich neugierig gemacht. Also habe ich das Buch gelesen und möchte es Euch heute vorstellen. Die Meinungen zu diesem Spiegel Bestseller gehen weit auseinander. Nachdem ich das Buch gelesen habe, war ich gespannt zu anderen Meinungen. Meine Meinung kommt aber hier gleich 😉  (mehr …)

Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald – Buchrezension –

Juhuuu – wieder eine Buchrezension. Ich habe wirklich eine neue Liebe. Diese nennt sich Bücher. Lesen und entspannen. Den Alltagsstress hinter sich lassen, in andere Welten eintauchen, abschalten. Für mich eine der besten Entspannungstechniken. Ich lese gerne und lese manchmal auch zwei oder drei Bücher gleichzeitig. Heute geht es allerdings um ein Mystery-Roman von Ann A. McDonald. “Die Schule der Nacht” – dieser Roman hat mich alleine schon vom Titel her sehr angesprochen. Das Cover sieht auch sehr vielversprechend aus und ja, ich musste es einfach haben. Das Buch ist dieses Jahr am 22. Mai erschienen und ich muss sagen, dass es für mich wirklich mal wieder ein sehr gelungenes Buch ist.  (mehr …)

Einmal lieben geht noch von Rachel Corenblit – Buchrezension –

Manchmal muss es etwas Herzschmerz sein. Nein, bei mir und meinem Mann ist alles in Ordnung (hoffe ich). Regulär bin ich auch nicht so die klassische Frau, die auf Liebesromane, Romantikkomödien etc. steht aber manchmal muss es einfach sein. Mal bisschen abschalten und in einer anderen Welt sein. Abtauchen in die Geschichte anderer. Somit kam ich zu dem Buch “Einmal lieben geht noch” von Rachel Corenblit. Mich hat der Titel direkt angesprochen. Keine Ahnung, was es war aber “Einmal lieben geht noch” hört sich einfach gut an. Vielleicht bin ich auch gerade etwas melancholisch. Liegt evtl. an der Jahreszeit oder so.  (mehr …)

Firstborn von Filip Alexanderson – Buchrezension –

Die Tage werden kürzer und die Lust auf einen gemütlichen Abend auf der Couch oder eingekuschelt im bett steigt. Dazu ein gutes Buch und ich bin zufrieden. Okay – einen Tee oder Kakao krönt das alles natürlich noch. Daher nehme ich mir wieder Zeit zum Lesen und mein SuB wird somit etwas kleiner. Ist aber nicht schlimm, da ich noch einige Bücher auf meiner Merkliste stehen habe. Heute möchte ich Euch von dem Buch “Firstborn” von Filip Alexanderson erzählen. Das Buch zählt zu dem Genre “Thriller” und da ich ja mittlerweile anfange Thriller und ähnlich Bücher zu lesen (immer mal so zwischendurch) dachte ich, das wäre vielleicht auch ein passendes Buch für mich.  (mehr …)

Into the Water – Traue keinem. Auch nicht dir selbst von Paula Hawkins – Buchrezension –

Aktuell habe ich viel Zeit. Und wenn ich sage, dass ich viel Zeit habe, meine ich es auch so denn ich nehme mir die Zeit für mich selbst. Ich flüchte ein bisschen in andere Welten. In verschiedene Geschichten und spannende reisen zu anderen Orten. Gut, dass ich mir zwischendurch auch die Zeit nehmen kann. Das kommt eben davon, wenn man die Zeit nicht ständig am Handy ist und Facebook checkt 😉 Ich habe nun das Buch “Into the Water – Traue niemandem. Auch nicht Dir selbst” von Paula Hawkins gelesen. Ich habe viele Selbsthilfe-Bücher gelesen. Also musste zur Abwechslung mal ein spannender Roman her. Und was soll ich sagen? ich wurde nicht enttäuscht.  (mehr …)

Wenn das Leben Loopings dreht von Theresia Graw – Buchrezension –

Mein Mann liegt im Krankenhaus und ich bin Erkältet. Was für eine gute Kombination… Aber – dafür habe ich wieder zeit, meine Rezensionen zu schreiben. Bein SuB wird kleiner und ich wieder schlauer. Ich lese wahnsinnig gerne denn ich kann mir die gelesenen Dinge im Kopf bildlich vorstellen und habe so dann mein eigenes, privates Kino. Ich liebe es und darum liebe ich lesen noch mehr. Heute geht es um das Buch “Wenn das Leben Loopings dreht” von Theresia Graw. Mein Leben dreht dieses Jahr auch extreme Loopings. Von daher passt der Buchtitel einfach und ich musste das Buch haben. Das Cover ist recht simpel gestaltet aber genau das gefällt mir irgendwie. Denn schwierig und chaotisch hatten und haben wir es momentan wirklich zu Genüge.  (mehr …)

Alle verrückt außer ich von Andrea Jolander *Buchrenzension*

Ich habe bisher eigentlich immer gedacht, dass ich extrem verrückt bin mit meinen Ängsten und den Panikattacken. Doch ein Psychiater damals sagte zu mir, dass ich so verrückt gar nicht sein könnte, da ich selbst denken würde, ich wäre verrückt und es würden auf der Straße viele Menschen rumlaufen, die tatsächlich verrückt wären. Okay…im Laufe der Zeit habe ich meine Meinung wirklich geändert. Alle verrückt, außer ich! Ja, so denke ich mittlerweile. Manchmal zumindest 😉 Dann habe ich das Buch gesehen und musste es haben. Der Taschentherapeut für den täglichen Wahnsinn. Der tägliche Wahnsinn hat mich wirklich ab und an im Griff. Ich hatte schon einmal einen Taschentherapeuten. Das war ein sehr kleines Büchlein mit Tipps und Tricks. Dieses Buch ist mein erstes Buch von Andrea Jolander und das möchte ich Euch heute vorstellen.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen