Schlagwort: Selbsthilfe

Keine Angst! …ist auch eine Lösung – Buchrezension –

Das ich mehr als mein halbes Leben schon mit Ängsten zu tun habe, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Damals habe ich versucht, nicht darüber zu reden. Doch seit dem ich offen damit umgehe, geht es mir besser und ich kann auch um einiges eher mit und auch an dieser Problematik arbeiten. Ich hatte einige Rückschläge aber auch viele Erfolgserlebnisse. Und ich lese weiterhin Bücher, die mir vielleicht in der Zukunft noch etwas weiter helfen können, an meinen Ängsten zu arbeiten. Heute möchte ich Euch das Buch “Keine Angst! …ist auch eine Lösung” von Alexa Henning von Lange und Marcus Jauer vorstellen.  (mehr …)

Fucked Up von Veit Lindau – Buchrezension –

Veit Lindau ist ein Name, den Ihr bestimmt auch schon einmal gehört oder gelesen habt, oder? Ich mag die Bücher, Hörbücher und auch die Videos von Veit Lindau sehr gerne. Veit Lindau ist ein Coach, Buchautor und deutscher Redner. Reden kann er sehr gut und es ist auch sehr verständlich. Zudem trifft er es mit seinen Worten sehr gut auf den Punkt. Ich habe auch schon einige Bücher von Ihm. Dazu gesellte sich nun auch das Buch “Fucked Up“. Fucked up – Wie Du aus Sch… Kompost machst – so lautet der Untertitel des Buches und ja, das musste ich haben denn ich habe genug Sch… um die Ohren und wollte bzw. will daraus Kompost machen.  (mehr …)

Happy von Fearne Cotton – Buchrezension –

Fearne Cotton kannte ich erst einmal nur von einem älteren Kinderprogramm, was sich meine Tochter damals angeschaut habe. Dass sie nun auch ein Buch raus gebracht hat, habe ich in einer Zeitschrift gelesen. Das Buch von Fearne Cotton heißt “Happy” und das möchte ich Euch heute einmal vorstellen. Ich liebe interaktive Bücher. Also Bücher, wo ich beim Lesen noch mitmachen kann. Wo ich selbst an mir arbeiten kann. Wie ein Workbook damals im Unterricht. So in der Art ist “Happy” aufgebaut. Ein Workbook, um mit einer kleinen Hilfe an sich selbst arbeiten zu können. Viele von Euch wissen ja, wie gerne ich so etwas mache 😉  (mehr …)

Wunderheilung? Du warst wohl nie wirklich krank…

Ich habe letzte Woche ein neues Video hochgeladen, in dem ich erzählt habe, dass es mir besser geht und dass ich wieder arbeiten werde. Dass dann weniger Videos kommen und ich momentan auch keine Video-Kooperationen mit anderen YouTubern mitmachen werde. Ich wollte einfach mal etwas Positives erzählen denn wenn man irgendwelche sozialen Netzwerke öffnet, sieht man nur Mord- und Totschlag, Krankheiten und Gejammere. Ich dachte eigentlich, dass positive Dinge schön sind und das sich andere Menschen vielleicht mit mir mit freuen bzw. für mich mit freuen können. Aber da habe ich mich wohl getäuscht.  (mehr …)

Ich bin “Hauptberuflich Prinzessin…”

Ja, ich bin hauptberuflich eine Prinzessin. Ich fühle mich manchmal zumindest so und das ist auch gut so. Es gibt Tage, an denen fühle ich mich wie Aschenputtel. Das sind meine so genannten “Keiner liebt mich Tage” aber das ist pure Einbildung weil ich eigentlich ganz genau weiß, dass ich geliebt werde. Ich brauche auch keinen Prinzen auf einem weißen Pferd. Ich habe meinen Prinzen in einem Subaru Justy. Ich bin trotzdem Hauptberuflich an manchen Tagen eine Prinzessin. Die Prinzessinnen Allüren lege ich dann regelrecht perfekt an den Tag. Ich kann zickig und launisch sein und im nächsten Moment bin ich die liebevollste Person ever.  (mehr …)

My Mindful Flow – Buchrezension –

Heute geht es mal wieder um das Thema “Achtsamkeit”, Ich finde Achtsamkeit extrem wichtig. Vor allem im hektischen Alltag wird die Achtsamkeit oft vergessen. Man hetzt durch den Tag und fragt sich am Ende des Tages oft, wo wir denn an diesem Tag geblieben sind. Was haben wir für uns an diesem Tag getan? Aus dem Grund möchte ich Euch heute ein Buch vorstellen, was helfen kann, die Achtsamkeit wieder als teil des Tages einzubauen. “My Mindful Flow” von Jocelyn de Kwant ist ein tolles Buch, um sich der Achtsamkeit wieder etwas bewusster zu werden. 365 Ideen für ein achtsames Jahr – für jeden tag eine kleine Aufgabe, die mit Spaß und Achtsamkeit wunderbar zu bewältigen ist.  (mehr …)

Ich will mich ja selbst lieben… Aber muss ich mich dafür ändern? – Buchrezension –

Selbstliebe ist ja des öfteren mal ein Thema, was ich gerne bespreche. Ich finde, dass es sehr wichtig ist, sich selbst zu lieben. Allerdings kennt nicht jeder dieses Gefühl der Selbstliebe. Darum hat mich das Buch von Ina Rudolph: “Ich will mich ja selbst lieben; aber muss ich mich dafür ändern?” sehr angesprochen. Ich habe ja, wie viele andere Menschen auch, Probleme mit dem Thema Selbstliebe. Aus dem Grund versuche ich mir immer etwas Input zu holen, wie ich es evtl. schaffe, mich selbst etwas mehr zu lieben. Ich lese sehr gerne und warum sollte ich nicht auch mal ein Buch lesen, was so perfekt zu dem Thema Selbstliebe passt? Eben – Ich finde da auch keinen Grund, es nicht zu tun.  (mehr …)

Alle verrückt außer ich von Andrea Jolander *Buchrenzension*

Ich habe bisher eigentlich immer gedacht, dass ich extrem verrückt bin mit meinen Ängsten und den Panikattacken. Doch ein Psychiater damals sagte zu mir, dass ich so verrückt gar nicht sein könnte, da ich selbst denken würde, ich wäre verrückt und es würden auf der Straße viele Menschen rumlaufen, die tatsächlich verrückt wären. Okay…im Laufe der Zeit habe ich meine Meinung wirklich geändert. Alle verrückt, außer ich! Ja, so denke ich mittlerweile. Manchmal zumindest 😉 Dann habe ich das Buch gesehen und musste es haben. Der Taschentherapeut für den täglichen Wahnsinn. Der tägliche Wahnsinn hat mich wirklich ab und an im Griff. Ich hatte schon einmal einen Taschentherapeuten. Das war ein sehr kleines Büchlein mit Tipps und Tricks. Dieses Buch ist mein erstes Buch von Andrea Jolander und das möchte ich Euch heute vorstellen.  (mehr …)

The Mindfulness Project – Ich im Hier & Jetzt

Achtsamkeit – Wer achtet noch auf sich und seine Umgebung? Vieles ist heute zu hektisch. Man hört so oft, dass man für bestimmte Dinge einfach keine Zeit hat. Zeit sollte man immer haben. Vor allem für sich selbst und seine Lieben. Denn die Zeit bleibt nicht stehen. Sie läuft weiter und irgendwann wünschen wir uns die Zeit zurück um diese so zu nutzen, wie es uns dann besser gefallen oder gut getan hätte. Ich lerne jetzt, mir die Zeit zu nehmen. Achtsamer durchs Leben zu gehen. Ich möchte im Hier und Jetzt leben. Nicht in der Vergangenheit und auch nicht im Morgen. Ich lebe heute. Gerade jetzt – auch, wenn ich am Schreibtisch sitze und diese Wörter schreibe. Um das noch besser üben zu können, gibt es einige Bücher. Selbsthilfebücher aber auch Mitmachbücher, wie deses von “The Mindfulness Project”. Mitmachbücher sind klasse. Man wird aufgefordert, irgendwelche Aufgaben passend zum Thema zu erledigen.  (mehr …)

Hochsensibel – Wie Sie Ihre Stärken erkennen und Ihr wirkliches Potenzial entfalten von Eliane Reichardt

Ich lerne nie aus und habe darum mal gegoogelt, was das bei mir noch sein könnte. Essgeräusche bringen mich auf die Palme. Wenn die Spülmaschine läuft, befinde ich mich nicht gerne im selben Raum. Wenn das Radio läuft, dürfen keine anderen Geräusche “hörbar” sein. Zu helles Licht hasse ich wie die Pest und Gefühle kann ich manchmal nicht einordnen. Was stimmt nur nicht mit mir? Google sagt, ich wäre sensibel. Es gibt da etwas, was sich Hochsensibilität nennt. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe einige Selbsttests durchgeführt. Alle haben ergeben, dass ich tatsächlich Hochsensibel (bzw. Hypersensibel) bin. Da ich vorher dachte, ich sei einfach nur extrem in manchen Dingen, trägt das Kind nun einen Namen. Ich habe also nicht nur eine Angst- und Panikattacke. Nein, ich bin auch zu sensibel. Zum Glück gibt es zu dem Thema auch Bücher. Dieses Buch von Elaine Reichardt konnte mir wirklich weiterhelfen.  (mehr …)

Come to the Darkside - We have Cookies... ;-) Durch anklicken und durch die Nutzung dieser Seite, stimmst Du der Benutzung von Cookies und den Datenschutzbestimmungen zu. Weitere Informationen

Come to the Darkside - We love Cookies... ;-) Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Dir das beste Surferlebnis möglich zu machen.

Schließen