3 Tipps zum Stressabbau ohne Drogen und Alkohol

In diesem Artikel werde ich erklären, wie Du Stress und Anspannung lindern kannst. Du kannst diese Empfehlungen gleich heute selbst testen und prüfen, wie effektiv sie sind. Außerdem halte ich es für notwendig, ein wenig darauf einzugehen, wie man den täglichen Stresspegel minimiert und weniger anfällig für Stress wird. Aus irgendeinem Grund berücksichtigen viele die Tipps zum Stressabbau nicht genug. Aber wenn Du nach einem langfristigen Ergebnis anstreben solltest, dann solltest Du diese unbedingt ausprobieren.

Hast Du die Aussage “Feuer ist leichter zu verhindern als zu löschen” schon mal gehört? Jeder muss wissen, welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um das Feuer zu löschen. Umso wichtiger ist es jedoch, zu verstehen, was getan werden muss, um das Feuer zu verhindern. Vielleicht brauchst Du eine kurze, aber alltägliche Entspannung auf https://www.novibet.de/sports, um den Stress nicht lang zeitig zu akkumulieren oder eine Tasse Gewürztee vor dem Schlafengehen als Tradition einzuführen.

Müdigkeit, nervöse Anspannung, verantwortungsbewusste Angelegenheiten, Beziehungen zu Menschen, die Hektik der Stadt, Familienstreitigkeiten – all dies sind Stressfaktoren. Die Folgen der Auswirkungen machen sich während und am Ende des Tages bemerkbar und wirken sich auf uns aus durch Müdigkeit, nervöse Erschöpfung, schlechte Laune und Nervosität. Aber Du kannst mit all dem fertig werden. Du musst nur wissen wie und das natürlich ohne Beruhigungsmittel und Alkohol.

Letztere Mittel helfen nur kurzfristig und schwächen die Fähigkeit Deines Körpers, selbst mit Stress umzugehen. Es ist wichtig zu verstehen, dass ich Dir dringend empfehle, den Stress nicht mit verschiedenen Arten von Medikamenten oder Suchtmitteln abzubauen. Du wirst lernen, Stress mit natürlichen Entspannungsmethoden abzubauen. Also fangen wir an.

Tipp 1 – Befreie Dich von unangenehmen Gedanken

Obwohl es kitschig klingt, gelingt es nicht jedem, sich immer daran zu erinnern, und wir fangen an, den nervigen Kaugummi der Gedanken über die unangenehmen Ereignisse des Tages im Gehirn zu kauen und können überhaupt nicht aufhören. Dies ist sehr anstrengend und in Verzweiflung versunken und trägt in keiner Weise dazu bei, Stress abzubauen. In solchen Momenten machen wir uns einfach Sorgen oder versuchen, eine Lösung für die aktuelle Situation zu finden.

Der Schlüssel ist, morgen darüber nachzudenken und Ihre Aufmerksamkeit jetzt auf etwas anderes zu lenken. Morgens, wenn wir frisch und munter sind, scheint alles auf unserer Schulter zu liegen, wir können mit allem fertig werden, aber abends, wenn wir müde und gestresst sind, nehmen die Probleme erschreckende Ausmaße an, als würden Sie sie durch eine Lupe betrachten.

Aber es gibt einen kleinen Trick, wie man seine Vernunft täuscht, der sofort anfangen will, über das Problem nachzudenken, das ihm jetzt außerordentlich wichtig erscheint. Versprich Dir, dass Du morgen früh darüber nachdenkst, sobald du aufwachen und deine Augen öffnen wirst und Dich vor dem Waschen hinsetzt und intensiv darüber nachdenkst. Du wiegst also die Wachsamkeit des Geistes, der zustimmt, ein Zugeständnis zu machen und die Lösung dieser Situation auf später zu verschieben.

Tipp 2 – Entspannungstechniken üben, meditieren

Wenn Du sofort Stress abbauen möchtest, ist dies eine ausgezeichnete Gelegenheit, um zu meditieren oder verschiedene Entspannungstechniken zu üben und zu sehen, wie gut Du damit Stress abbauen kannst. Aber es gibt eine zweite gute Eigenschaft: Je mehr Du meditierst, desto besser wirst Du von Problemen abstrahiert, umso klarer werden Deine Gedanken und desto weniger Stress entsteht Dir jeden Tag, weil Dein Geist ruhiger wird.

Tipp 3 – Musik hören

Was auch immer Du magst. Die Freude am Musik hören hängt auch direkt mit den chemischen Prozessen im Gehirn zusammen. Du wirst durch eine harmonische Abfolge von Klängen ausgelöst (oder sind nicht ganz harmonisch – es hängt von Deinem Geschmack ab) und verursachen ein Gefühl von Glück und Euphorie. Selbst traurige und düstere Musik kann Dich aufheitern, vorausgesetzt Du magst diese, so paradox es auch klingt.

Mit persönlich hilft Musik hören sehr. Komme ich dadurch nicht runter, versuche ich es mit Yoga und Meditation. Somit kann ich schnell wieder ruhiger werden. Wie ist es bei Dir? Wie bekommst Du Dich ruhiger bzw. wie schaffst Du es, Dich anständig zu entspannen?

Deine Yvonne