Urlaub in Müritz – diese Ausflugsziele solltest Du nicht verpassen

In Mecklenburg-Vorpommern gibt es einige Städte, die Jahr für Jahr Touristen anziehen. Und zwar nicht nur aus Deutschland, sondern aus aller Welt. Einer dieser Städte ist Müritz. Mit etwas mehr als 21.000 Einwohnern ist Müritz gerade mal so eine Mittelstadt. Doch lass Dich davon nicht täuschen. Denn Müritz bietet beste Voraussetzungen für einen erholsamen Urlaub. Gute Ausflugsziele gibt es mehr als genug. Neugierig geworden? Dann sollen wir uns mal anschauen, was Müritz so zu bieten hat?

Müritzsee

Der Müritzsee gehört zu den schönsten Seen Deutschlands. Er befindet sich in der Mecklenburgischen Seenplatte und hat Besuchern weit mehr als nur schöne Badestellen zu bieten. Der See ist beispielsweise ein hervorragender Spot für Wassersport. Ein Boot mieten Müritz? Am Müritzsee ist das überhaupt kein Problem. Doch Sie können weit mehr machen, als den See mit dem Boot zu erkunden. Es gibt auch einige tolle Attraktionen in der Umgebung des Sees. Ein Highlight ist der Bärenwald, das größte Bärenschutzzentrum in Westeuropa.

 

Wisentreservat

Auf dem Damerower Werder befindet sich ein Wisentreservat mit einer Fläche von etwa 320 Hektar. Das Reservat beherbergt Wisente und andere Wildtiere. Darunter Füchse, Hirsche und Wildschweine. Das Besondere an dem Reservat ist, dass die Tiere hier unter weitgehend natürlichen Bedingungen aufwachsen und leben dürfen. Dank eines Schaugeheges können Besucher die Wisente nicht nur beobachten, sondern sogar selbst füttern. Weitere Attraktionen des Reservats sind ein Ameiseinhaus und ein Fledermauskasten. Außerdem gibt es ein Restaurant mit leckeren Speisen.

St.-Georgen-Kirche

Die St.-Georgen-Kirche ist eine dreischiffige Backstein-Basilika. Errichtet wurde das Gebäude zu Anfang des 14. Jahrhunderts. Die Kirche wurde durch mehrere Brände beschädigt. Vor allem der Großbrand 1699 hatte schwerwiegende Auswirkungen. Damals wurden der Glockenturm und die gesamte Inneneinrichtung zerstört. In der Mitte des 19. Jahrhunderts wurde die Kirche wiederaufgebaut. Diesmal allerdings im neugotischen Stil. Sehenswert sind unter anderem der Chorraum, der Altar und die Doppelempore.

 

Müritzeum

Das Müritzeum ist ideal für Familien und Gruppen. Es handelt sich um eine Kombination aus Naturerlebniszentrum und naturhistorischem Museum. Auf der enormen Fläche von über 2.300 qm gibt es einiges zu entdecken. Sehenswert ist unter anderem das Süßwasseraquarium mit mehr als fünfundzwanzig Becken. Neben unterschiedlichen Fischarten gibt es dort auch Krebse und einige andere Wasserbewohner. Der Fokus liegt dabei auf Tierarten, die in Müritz heimisch sind. Doch das ist bei weitem noch nicht alles. Das Müritzeum vermitteln seinen Besuchern Wissen auf verschiedene Arten. Es gibt beispielsweise auch Filme, Schautafeln und Tierpräparate. Ganz zu schweigen von den regelmäßig stattfindenden Sonderausstellungen und Veranstaltungen.

 

Uferpromenade Waren

Die Uferpromenade am Hafen von Waren ist immer einen Besuch wert. Trotz ihrer Größe hat sie einiges zu offerieren. Es gibt eine Menge Cafés und Restaurants. Das Angebot an Speisen ist abwechslungsreich und hochwertig. Außerdem ist die Uferpromenade ideal zum Entspannen. Wer Spaß daran hat Boote und Schiffe beim Ein- und Auslaufen zu beobachten, wird Freude an der Uferpromenade haben. Sie sollten den Ort aber nicht nur tagsüber besuchen. Aufgrund der Beleuchtung ist er in der Nacht sogar noch schöner.

 

Hast Du in Müritz schon mal Urlaub gemacht? Wenn nicht, wäre das vielleicht ein schönes, neues Urlaubsziel für Dich, oder?

 

Deine Yvonne