Ich hatte gestern Lust, mir etwas für mein tägliches Frühstück vorzubereiten. Es sollte einfach gehen, keinen Zucker enthalten, sättigen, Weight Watchers tauglich sein und die Zutaten sollten in jedem Haushalt zu finden sein. Ich kam dann auf die Idee, zuckerfreie Frühstückskekse zu backen. Wundert Euch nur bitte nicht. Die Kekse werden nicht hart oder mürbe. Es sind eher weiche Cookies. Meine Frühstückskekse werden aus 2 Hauptzutaten hergestellt. Alles andere ist optional, denn die Kekse können individuell verändert werden. Ganz nach dem eigenem Geschmack. Und was auch ein positiver Aspekt ist – Die Kekse sind wirklich Weight Watchers tauglich. Es kommt eben darauf an, was Ihr dann daraus macht bzw. welche Zutaten Ihr selbst noch hinzufügen wollt. 

Ich habe ein kleines Video zu den zuckerfreien Frühstückskeksen gedreht:

Meine Frühstückskekse

Die Herstellung der Kekse ist ganz einfach. Da ich es gerne schnell und einfach mag, sind die Frühstückskekse natürlich auch schnell und einfach fertig.

Die Zutaten:

150g Haferflocken (kernig oder zart bleibt Euch überlassen)

3-4 kleine Bananen

Optional:

Geriebene Vanille (ich habe eine Vanillemühle – sehr praktisch und gut)

Rosinen oder Schokotropfen (wenn man nicht auf den Zuckergehalt achten muss/möchte)

 

Zubereitung:

Die Haferflocken in eine Schüssel geben. Die Bananen schälen und mit einer Gabel auf einem Teller richtig gut zerdrücken (es sollte schon einen richtigen Bananenbrei geben). Den Bananenbrei zu den Haferflocken geben. Etwas Vanille aus der Mühle dazu (schmeckt echt gut) und wer mag, gibt nun auch schon die Rosinen und/oder die Schokotropfen dazu. Alles gut vermischen und etwas stehen lassen. In der Zwischenzeit den Herd auf 175 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Dann mit einem Teelöffel Masse aus der Schüssel nehmen, zu einer Kugel formen und platt drücken. Die platten Teigfladen auf das Backblech legen. Ich hatte insgesamt 16 Stück aus meiner Masse raus bekommen. Die Frühstückskekse dann bei 175 Grad 20-30 Minuten backen. Kommt natürlich auch immer auf den Herd an. Aber hier kann man nicht viel falsch machen. Die Cookies auskühlen lassen und in eine Dose geben. So halten die sich einige Tage frisch.

Ohne Rosinen hat 1 Frühstückskeks dann 1 SP. Mit Rosinen hat 1 Frühstückskeks ebenfalls 1 SP aber Vorsicht… bei 2 sind es allerdings schon 3 SP. 3 haben 4 SP und 4 haben 5 SP. Mehr esst Ihr eh nicht denn die machen wirklich satt 😉

Wer allerdings noch Schokotropfen hinzufügt, muss die natürlich auch berechnen. Ist ja logisch 😉

Bei meinen Frühstückskeksen mit Rosinen hat 1 Keks umgerechnet ca. 65 kcal. Was aber gute Kalorien sind und auch die Süße besteht nur aus natürlicher Süße. Diese Frühstückskekse kann ich so gesehen sogar unter Clean Eating verbuchen (ohne Schokotropfen versteht sich).

Gesunde Ernährung, gesunde Lebensweise und sich wohlfühlen

Ich achte ja eigentlich immer auf unsere Ernährung. Allerdings sündige ich regulär auch sehr gerne. Das werde ich nun etwas reduzieren. Was aber nicht heißen soll, dass ich auf das “böse Zeug” komplett verzichten werde. Aber ich werde mir auch selbst einige Alternativen suchen und ausprobieren bzw. umwandeln, dass sie zu mir bzw. zu uns passen.

Mit solchen kleinen Änderungen, kann man schon einige Ziele erreichen, die man sich gesetzt hat 😉

 

Eure Yvonne

1 Comment on Zuckerfreie Frühstückskekse – Weight Watchers tauglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere