Unsere Haustiere sind gar nicht mehr wegzudenken. Wir haben einen kleinen Zoo…2 Aquarien, 2 Hamster – einen dsungarischen Zwerghamster und einen Goldhamster, ein Zwergkaninchen, 2 Nymphensittiche, 2 Wellensittiche, 2 Prachtrossella und oben laufen noch 2 Hunde rum. Happy – der Labrador meiner Mama und Aisha der Hund meines Bruders und meiner Schwägerin.

Unsere Lieblinge liegen uns natürlich am Herzen. Genau aus dem Grund musste mein Mann letztens Sonntags zum Tierarzt, weil Linus – einer unserer Wellis – Körner hochgewürgt hat. Da ist uns egal, was das kostet, da wir unsere Tiere lieben und diese auch zur Familie gehören.

Nun ist auch wieder Zeckenzeit und die Hunde werden auch super gut geschützt. Egal, was die Tiere haben…sie bekommen sofort Hilfe. Aber zum Glück ist nur selten was, da sie artgerecht gehalten werden und viel Auslauf bzw. Freiflug bekommen.Es ist so schön, wenn man den Vögel beim spielen zuschauen kann oder wenn der Hund zu einem kommt und sich sein Leckerchen abholt. Oder wenn der Hase kuscheln möchte und er es sich auf dem Arm gemütlich macht – sogar manchmal dabei einschläft. Da geht einem doch das Herz auf. Mir auf jeden Fall…

Da ich Tiere so liebe, bin ich Mitglied beim Deutschen Tierschutzbund und  bei Peta. Ich spende jeden Monat etwas. Nicht viel, da ich selbst nicht sooo viel habe…aber jeder Euro zählt und kann helfen. Auch Tasso und Tierheime würden sich über Unterstützung freuen. Auch wenn es nur zum Gassi gehen ist.

Hier mal eine kleine Infografik zur Tiergesundheit

Infografik: Haustiere

Quelle: www.mycare.de

Denkt daran – unsere Lieblinge sind auf uns angewiesen. lasst sie nicht im Stich. Tiere sind die besten Freunde, die man nur haben kann.

Eure Frozen

2 comments on “Zu mir und meinem Leben gehören unsere Haustiere”

  1. Da hast du völlig recht. Ich habe zwar keinen “Zoo” aber dafür auch eine Fellnase, na eigentlich sind es ja zwei. Der Bruder von unserem Hund ist ja jeden Tag bei uns. Da wir in einem 2-Familienhaus wohnen (Vater oben mit Miró und wir unten mit James)sind die beiden natürlich immer zusammen. Aber ich wollte es auch gar nicht.
    Mit den fiesen Zecken muss ich dir ebenfalls beipflichten. Aber ich habe da ein paar wunderbare Dinge, rein natürlich und ohne Chemie. Eines davon werde ich in den nächsten Tagen in meinem Blog vorstellen.
    Liebe Grüsse
    Manu

  2. Ich hab eine Katze und die Plage mit den Zecken ist jetzt schon so schlimm geworden. Gismo hat Freilauf und ist den ganzen Tag draußen. Wir untersuchen immer seinen ganzen Körper und ziehen jeden Tag viele große Zecken raus. Kannst du Wundermittel empfehlen, die helfen, dass die Zecken gar nicht an ihm festbeißen? Gismo lässt sich nämlich nur ungern untersuchen und beißt dann jedesmal, wenn es ihm zu bunt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.