fitbit Logo

 

Ich als bekennender Fitbit-Fan, möchte Euch heute die Waage aus dem Hause Fitbit vorstellen. Die Aria Wi-Fi Smart Scale. Die Aria ist eine intelligente Wi-Fi Waage. Warum intelligent? Das werdet Ihr gleich sehen. Die Einrichtung der Aria ist sehr einfach. Die Waage muss zuerst in den Einrichtungsmodus versetzt werden. Dafür ziehe ich beim Erstgebrauch die kleine Lasche am Batteriefach heraus. Muss ich die Waage erneut einrichten, nehme ich später einfach eine Batterie heraus. Ich habe nun 2 Möglichkeiten, die Aria einzurichten. Einmal direkt über meine Fitbit-App oder per Laptop (Pc, etc). Möchte ich die Waage per Pc einrichten, muss ich folgende Schritte gehen. 

Einrichten meiner Aria

Auf www.fitbit.com/start lade ich mir die Software runter. Mit dieser Software werde ich Schritt für Schritt durch den Einrichtungsvorgang und den Verbindungsaufbau mit meinem WLAN geleitet. Habe ich noch kein Fitbit-Konto, kann ich während des Vorgangs eins einrichten.

Auf www.fitbit.com/settings/device kann ich die Einheiten und meine Wunschdaten anpassen. Dort kann ich auch meinem Mann eine Einladung an sein Fitbit-Konto schicken, um ebenfalls die Waage mit seinem Konto nutzen zu können. Wenn man weitere Familienmitglieder einladen möchte, ist dies auch über genau den Link möglich. Entweder erstellt man jedem Familienmitglied ein Fitbit-Konto oder sie werden auf der Waage als Gast erscheinen.

Das ist mein nächster Punkt… Die Waage ist wirklich intelligent. Wenn man die Konten mit der Waage verbunden hat, gibt jeder sein eigenes Kürzel ein. Mit den Gewichtdaten erkennt die Waage den passenden Nutzer und zeigt die Kürzel während des Wiegevorgangs auch an. Sofort wird das Gewicht der dazu gehörigen Person eingeordnet. Hat sich irgendwas gravierend geändert oder es stand eine Person ohne verbundenes Fitbit-Konto auf der Waage, zeigt diese dann Gast an.

Es gibt aber noch die zweite Möglichkeit, die Waage für den Erstgebrauch einzurichten und zwar über die Fitbit-App. Dazu gehe ich in die App, Klicke auf Konto. Dort sehe ich meine schon verbundenen Geräte. Da ich die Aria erst einrichten möchte, gehe ich auf “Neues Fitbit Gerät einrichten” (siehe Bild)

IMG_4912

 

Dort suche ich dann nach der Aria und klicke diese an (siehe Bild)

IMG_4913

 

Durch die weiteren Schritte führt Euch dann die App. Wollt Ihr jemanden hinzufügen, macht Ihr das bitte über den Link, den ich eben oben angegeben habe.

Wie wiege ich mich?

Ich stelle mich barfuß und mit trockenen Füßen (sehr wichtig, da ich sonst ausrutschen könnte und das Ergebnis verfälscht wird) auf die Waage. Habe ich Socken oder Schuhe an, misste die Waage zwar mein Gewicht aber nicht den Körperfettanteil.

Wenn ich dann auf der Waage stehe, bekomme ich zwei wechselnde Werte angezeigt. Mein Gewicht und mein Körperfett in %.Zudem zeigt sie mir mein Kürzel an. Somit wird werden meine Werte auch direkt in mein Fitbit-Konto übertragen.

Die Waage sollte auf einer harten und geraden Fläche stehen. Ich soll bei der Messung versuchen, mein Gewicht gleichmäßig auf beide Füße zu verteilen. Auf einer weichen Fläche (wie PVC oder Teppichboden) ist das Ergebnis leider nicht so genau, wie auf einer geraden, harten Fläche wie Fliesen etc.

Die genausten Ergebnisse erhalte ich, wenn ich mich jeden Tag zur gleichen Zeit auf die Waage stelle, da mein Gewicht im Laufe des Tages sehr schwankt (wie bei jedem, da man isst, trinkt, sich bewegt etc.)

Falls Ihr einen Herzschrittmacher oder ähnliche elektronische Implantate haben solltet, ist die Nutzung der Aria nicht empfohlen. Wollt Ihr trotzdem nicht darauf verzichten, haltet bitte immer Rücksprache mit Eurem Arzt.

Aria und Weight Watchers – Kann ich die Waage wie andere Fitbit-Geräte koppeln?

Ja ich kann mein Weight Watchers Konto mit der Aria koppeln. Ich habe ein iPhone und kann Euch die Einrichtung online und die mit dem iPhone gerne erklären.

Online ist natürlich sehr einfach. Ihr geht in Euer Weight Watchers Konto, Accounteinstellungen (siehe Bild)

ww1

 

Dort klickt Ihr dann auf “Verbundenen Aktivitäts-Tracker und Apps”.

Dann kommt Ihr zur folgenden Maske (siehe Bild)

ww2

 

Dort könnt Ihr unter Aktivität Euren Tracker koppeln und unter Gewicht Eure Aria.

ww3

 

Ihr müsst dafür einfach nur die Berechtigung für Fitbit bestätigen und schon seid Ihr verbunden.

Das war der erste Streich – So richtet Ihr Eure Aria mit Eurem WW-Konto per Computer ein. Jetzt zeige ich Euch noch schnell, wie das mit dem iPhone und der WW-App funktioniert.

Ihr geht in Eure WW-App rein. Oben das Rädchen um zu den Einstellungen zu gelangen.

IMG_4911

 

Seid Ihr bei den Einstellungen, klickt Ihr “Aktivitäts Synchonisation” an. Nicht wundern, dass da Gesperrt steht. Da ich Health nicht mit WW verbunden habe, bleibt das so.Egal ob ein Tracker verbunden ist oder nicht. Ihr habt dann trotzdem alles richtig gemacht.

IMG_4905

 

In der nächsten Maske, klickt Ihr auf “Anderes Endgerät”

IMG_4906

 

Hier sehr Ihr, dass mein Tracker mit meinem WW-Konto verbunden ist. Ihr klickt dann oben rechts auf Gewicht.

IMG_4907

 

Hier könnt Ihr ohne Probleme Eure Aria mit dem WW-Konto koppeln. Ihr müsst dafür einfach nur die Leseerlaubnis für Fitbit bestätigen. Das war es dann auch schon.Um Eure Daten müsst Ihr Euch keine Gedanken machen. Fitbit schreibt Datenschutz ganz groß und behandelt Eure Daten absolut vertraulich.

Was zeigt mir die Aria?

Nun eine kleine Vorstellung davon, wie die Aria aussieht und was sie Euch in der App anzeigt.

FullSizeRender (13)

 

FullSizeRender (14)

 

FullSizeRender (15)

 

Ich habe die weiße Aria. Wie Ihr sehen könnt, ist das Display schön sichtbar. So kann ich auch am Morgen mit verschlafenen Augen sehen, was ich wiege. Sollte ich das doch verpennen, kann ich es später in der Fitbit-App einsehen.

Was Ihr dort alles angezeigt bekommt, ist echt klasse und auch das möchte ich Euch zeigen. Da eine Dame niemals von ihrem Gewicht spricht, habe ich kleine Monsterchen auf meine Daten gesetzt 😉 Diese gehören nicht zur App 😀

IMG_4908

 

Meine Gewichtskurve… Sieht interessant aus, oder? Momentan habe ich ein kleines auf und ab und so gesehen seit Januar einen Stillstand. Dieser liegt aber nicht an WW sondern an meinem Körper. Aber das tut hier jetzt nichts zur Sache. Motivierend ist es, wenn man die Gewichtskurve sieht und wenn man sich anschaut, was ich in einem Jahr bisher geschafft habe, bin ich verdammt stolz auf mich. Nur muss ich jetzt das Gewicht nicht mehr manuell eingeben oder über einige Umwege mit meiner anderen Wi-Fi Waage sondern ganz unkompliziert mit der Aria ohne Aufwand.

IMG_4909

 

Ja, es ist nun Offiziell – Ich bin FETT… Ich habe einen zu hohen Körperfettanteil. Doch auch dieser hat sich in diesem Jahr ganz schön reduziert. Auch darauf bin ich stolz und es ist schön zu sehen, dass man nun die Kontrolle darüber hat, was das Training bringt (oder eben auch nicht) und was man vielleicht ändern kann.

IMG_4910

 

Der liebe BMI – als ich mir den das erste Mal online ausrechnen lassen habe, bin ich fast in Ohnmacht gefalle. Nun ist er um einiges besser. Noch nicht gut…aber besser und den Rest schaffe ich auch.

 

Wie Ihr sehen könnt, motiviert die Aria wirklich sehr. Auch wenn man mal schlechte Wiegetage hat. Es dreht sich nicht alles ums Gewicht. Der Körperfettanteil und der Muskelanteil im Körper, spielen eine große Rolle. Der BMI ebenso und es ist doch toll wenn man so sehen kann, was man schon alles geschafft hat, oder?

Ich kann Euch die Fitbit Aria auf jeden Fall empfehlen. Das Wiegeergebnis stimmt, Und das auch, wenn ich mich 1,2,3,4 Mal auf die Waage stelle. Sie sollte allerdings einen festen Platz haben, wo sie stehen bleibt und der Boden muss wirklich gerade und hart sein. Egal, ob Ihr Weight Watchers macht oder auch nicht. Die Waage ist ein Segen. Ich bekomme alle nötigen Daten in der App angezeigt, kann mir meinen Erfolg anschauen (aber auch meinen Misserfolg) und kann somit weiter an mir arbeiten.

Kinderleichte Einrichtung, schickes Design – was will ich mehr?

Noch einige technische Daten:

Fitbit Aria

Die Fitbit Aria gibt es in schwarz oder weiß und die Platte besteht aus Hartglas, Gehäuseunterteil aus ABS

  • Wireless 802.11b
  • WEP/WPA/WPA2 Personal Security
  • Die Waage stellt eine kabellose Verbindung zu deinem Heimnetzwerk her.
  • Automatische IP-Einrichtung über DHCP (eine statische IP-Adresse wird nicht unterstützt)
  • Die Daten der Waage werden mit deinem Konto bei Fitbit.com und deiner iPhone-App synchronisiert. Du kannst bestimmen, wie viele bzw. welche Daten Du freigeben möchtest.
HÖHE 12,3 ” (31,2 cm)
BREITE 12,3 ” (31,2 cm)
TIEFE 1,3 ” (33,4 mm)
GEWICHT 1,93 kg
BELEUCHTUNG Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung
ANGEZEIGTE WERTE Gewicht, Körperfettanteil, Benutzerauswahl
EINHEITEN kg, lb, st
MESSBEREICH 9–158 kg
BEDIENELEMENTE ZUR BENUTZERAUSWAHL Links oder rechts tippen

 

Wer auf der Suche nach einer tollen und intelligenten Waage ist, sollte sich wirklich mal die Aria anschauen.ich kann Euch diese absolut empfehlen. Und nochmal an alle Weight Watchers Mitglieder – Koppeln, verbinden mit dem WW-Konto ist wirklich einfach. bei Fragen oder Anregungen etc. könnt Ihr mich gerne über mein Kontaktformular kontaktieren oder stellt Eure Fragen einfach als Kommentar ein.

 

Eure Frozen

3 comments on “Fitbit – Aria Wi-Fi Smart Scale (Waage) im Test inkl. WW Verbindung”

    • Ich bin absoluter Fitbit-Fan…kann man ja an einigen Beiträgen hier lesen 🙂 Ob Waage oder Armband…ich kann es mir gar nicht mehr ohne vorstellen…so begeistert bin ich, da mich die Produkte total motivieren.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.