Im Januar erreichte mich wieder die Degustabox. Normal wollte ich schon lange drüber geschrieben haben. Aber wie es eben so ist, kommt ab und an mal was dazwischen. Nun bin ich krank – da geht man einmal Karneval weg und fängt sich sofort eine dicke Erkältung ein. Na Danke auch. Trotzdem möchte ich Euch die Degustabox vorstellen. Die Degustabox ist eine Box, in der mich viele nette Produkte erreichen, die ich so im Supermarkt wohl kaum kaufen würde. Durch die Box habe ich schon viele Produkte kennengelernt, die ich sehr gerne nachgekauft habe. Ich finde, dass die Degustabox eine der besten Boxen ist, die zur Zeit auf dem Markt sind. Für die monatliche Box zahlt man 12,99€ und wenn man ein 6 Monate Pre Paid Abo abschließt, zahlt man 11,99€ für die Box. Dazu kommen 2€ Versandkosten. Der Wert des Inhaltes ist natürlich höher als der, den Ihr für die Box bezahlt. Nun möchte ich Euch zeigen, was im Januar in meiner Box enthalten war. 

Degusta Januar

Meßmer Detox Brennessel Grüner Tee – Den kann ich momentan sehr gut gebrauchen. Durch meine Medikamentenumstellung im Dezember habe ich jetzt noch mit Wassereinlagerungen zu kämpfen und ich hoffe, dass ich die so in den Griff bekomme. Schmecken tut mir der Tee zwar nicht wirklich aber er soll ja nicht schmecken, sondern helfen. Mir schmeckt er nicht, da ich kein wirklicher Fan von Brennessel und von Grünem Tee bin. Das sind beides sehr herbe Teesorten aber man bekommt den Tee trotzdem recht gut getrunken.

Omi´s Apfelstrudel – Nein, das ist kein echter Apfelstrudel, der da mitgeschickt wurde. Das ist ein naturtrüber Apfelsaft ohne jegliche Zusätze von  Zucker, Farbstoffen und Konservierungsstoffen. Dafür enthält er eine sehr leckere Zimtnote. Von daher auch der Name Apfelstrudel. Sehr zu empfehlen, wenn man Apfelsaft mag und Zimt liebt. Da nehme ich gerne mehr von.

Indi Coco Kokoswasser – kenne ich schon, mag ich sehr gerne. Ist im Verkauf etwas teuer für den kleinen Tetrapack aber man trinkt das ja nicht den ganzen Tag lang. Wenn man möchte, kann man sich daraus auch einen leckeren Cocktail mixen. Mit und auch ohne Alkohol. Eine frische Ananas pürieren, das indi Coco Kokoswasser dazu geben, einen guten Schluck Batida dazu, alles nochmal schön mixen, Eiswürfel dazu und fertig ist ein richtig leckerer Pina Colada. Ohne Batida habt Ihr dann die alkoholfreie Version davon.

Weber Bärlauchsenf – Wir lieben Senf in allen Variationen. Ich esse zwar kein Fleisch aber auch z meinem Tofu schmeckt der Senf richtig lecker und ich finde die Bärlauchnote extrem genial. Passend dazu gab es noch das Bad Reichenhaller Bärlauchsalz. Das schmeckt einfach himmlich.Zum verfeinern von Salaten, pur auf einem Ei etc. Ich habe mich das erste Mal in ein Salz verliebt.

Sojola Streichfett – irgendwie traue ich mich nicht da ran. Ich habe davon bisher nicht wirklich Gutes gelesen. Von daher kann ich selbst noch nichts dazu sagen. Ich denke, dass ich es eher zum Kochen nutzen werde. Mal schauen und ausprobieren – wen ich mutig genug bin.

Bonduelle Champignons – Damit habe ich eine feine Jägersauce gemacht. Die Champignons sind dicker geschnitten als die, die ich sonst kaufe und haben eine  guten Biss. Sie schmecken aber wie alle anderen Champignons.

Kukmi Snack – Ich habe mich auf der Homepage mal umgesehen.Die Diät an sich ist für Singles ganz nett. Ich bleibe lieber bei dem Snack aus Sojabohnen, Mandelkernen, Gojibeeren und Äpfeln in Zartbitterschokolade. Obwohl ich die Sojabohnen nicht so toll finde. Ist aber mein eigenes Ding, da ich Sojabohnen als Snack nicht mag. Der Karamell-Riegel von Myline hingegen hat voll meinen Geschmack getroffen. Ich habe schon andere Myline Produkte ausprobiert und bisher haben alle geschmeckt. Wenn ich mit Weight Watchers mal nicht weiter komme, werde ich mal Myline als Ernährungsumstellung ausprobieren 😉 Aber vorerst bleib ich bei Weight Watchers.

Bugles Nacho Cheese Snack kannten wir schon und mögen wir sehr gerne. Mal eine nette Alternative zu unseren Lieblings-Chips. Die solltet Ihr auch mal ausprobieren, wenn Ihr den Geschmack von Käse auch beim Knabberkram mögt. Dann werdet Ihr die Bugles lieben.

 

Das war der Inhalt der Degustabox im Januar. Wie hat er Euch gefallen? Ich liebe die Degustabox und finde, dass der Inhalt sich wirklich sehen lassen kann.

 

Eure Frozen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.