Hörst Du mir überhaupt zu? Diese Frage kennt wohl jeder. Frauen wie Männer doch die Herren der Schöpfung bekommen diese Frage wohl öfter gestellt, als wir Frauen. Da ich mittlerweile 6,5 Jahre verheiratet bin und über 9 Jahre mit meinem Mann zusammen bin, mussten wir uns diese Frage auch schon jeweils vom anderen anhören. Kein Wunder, dass mir das Buch direkt ins Auge gefallen ist. “Hörst Du mir überhaupt zu? – 100 Sätze, die zu einer Beziehung gehören – ob man will oder nicht” von Matthias Nöllke aus dem Goldmann Verlag. Das Buch selbst ist pink und die Frage aller Fragen in grüner Schrift, die einem sofort ins Auge sticht. Ich musste es haben und sogar mein Mann hat es gelesen, musste lachen und erkannte sich, seine Ex-Frau, seine Ex-Freundin und mich in manchen Sätzen, Fragen etc. 231 Seiten zum Nachdenken, Lachen und zum Überlegen… “Warte mal…das kenne ich. Das hast Du auch schon zu mir gesagt? Ich? Niemals habe ich das zu Dir gesagt… Doch das sagtest Du in der Situation als…” So waren unsere Gespräche, während wir das Buch gelesen haben. 

9783442157891_Cover

 

Klappentext: So eine feste Beziehung ist doch etwas Schönes. Der Partner ist immer da, wenn man ihn braucht. Er ist einem vertraut, auch wenn man oft keine Ahnung hat, was er eigentlich so reibt. Aber eines, das weiß man genau, nämlich was er als nächstes sagen wird. Denn Paare können nicht anders, als einander immer wieder dieselben Sätze zu sagen. Weil die Situationen zwischen ihnen immer wieder die gleichen sind – vom Kennenlernen bis zum bitteren Emde. Und deshalb brauchen wir 100 Sätze, die uns zuverlässig durch die Untiefen der Beziehungsgespräche lotsen. Sätze, die…Hallo, hörst du mir überhaupt zu? Jetzt sag doch auch mal was dazu! 

Recht hat er…der Matthias Nöllke. Denn auch wenn man es nicht wahr haben möchte – diese Sätze fallen wirklich in jeder Beziehung. Okay – die letzten Sätze nicht in jeder. Aber wenn eine Beziehung beendet wird, fallen auch hier genau die Sätze, die in dem Buch beschrieben wurden.

Ich finde es sehr witzig, dass bei jedem der besagten Sätze dazu steht, wer die am meisten benutzt. Männer oder doch die Frauen. Was bedeuten die Sätze bzw. was steckt dahinter? Welche Varianten gibt es davon und was sagt der Experte dazu? Was soll ich dazu sagen? Jede Frage wird mit einem Augenzwinkern beantwortet. Wir bekommen somit alle einen Spiegel vorgehalten, wie wir uns in unseren Beziehungen verhalten. Und es ist wirklich so – diese Sätze hat jeder von Euch selbst schon gesagt oder gehört.

Da ich das Buch gelesen habe weiß ich jetzt, was die Standartsätze in einer Beziehung sind und werde jetzt wirklich darauf achten, dass diese in der Art nicht mehr fallen. Vielleicht hilft es ja der Beziehung, wenn man nicht ständig das sagt, was die Partner der vorigen Beziehung auch sagten. Denn das ist ein Punkt, der mich wirklich etwas stört. Will ich mich wirklich anhören, wie die Ex? Ähm…nee lieber nicht.

Mein Standartspruch steht auch im Buch und ich glaube, dass ich rot wurde, als mein Mann herzhaft darüber lachen musste. “Stell Dich schon mal an – ich hol noch die Gurken”.  Die Begründung verrate ich Euch jetzt nicht…die müsst Ihr dann doch bitte selbst nachlesen.

Ich kann Euch das Buch sowieso absolut empfehlen. Ihr werdet sehen, dass Ihr jeden Satz kennt. Auf die letzten Sätze im Buch möchte ich diesmal allerdings doch bitte verzichten. Warum? Lest selbst 😉

Matthias Nöllke – Hörst Du mir überhaupt zu? – 100 Sätze, die zu einer Beziehung gehören- ob man will oder nicht.

Goldmann Verlag – ISBN: 978-3-442-15789-1

231 Seiten pures Lesevergügen 🙂

 

 

2 comments on “Hoerst Du mir ueberhaupt zu – Buchrezension”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.